Mein 260L Aquarium

Hier dürft ihr euer Aquarium vorstellen. Aber auch Zuchtanlagen sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Mein 260L Aquarium

Beitragvon LoneWolf » 14.08.2015 15:02

Donnerstag, 30.07.2015
1. Tag


Die bestellten Pflanzen werden heute geliefert.
Um 10 Uhr begann ich mit dem Einbringen des Bodengrundes, zuerst den Nährstoffboden von Dennerle.
Anschließend wurde der Kies gewaschen (Farbe Diamantschwarz, Körnung 1-1,2 mm) und eingebracht, mit einer Steigung nach hinten.
Es folgten die Steine (hier aus der Gegend) sowie schwarzes Bruchgestein aus dem Heimwerker-markt (25 kg für 6,99 €).

Mittlerweile sind die Pflanzen eingetroffen.

Tja und dann ging es ans Eingemachte.
Dafür habe ich mir Zeit gelassen und keine Hektik aufkommen lassen.
Eigentlich wollte ich für die einzelnen Arbeitsschritte Fotos machen.
Aber diese Arbeit hat mich so beansprucht das ich die Fotos glatt vergessen habe.

Folgende Pflanzen wurden eingesetzt:
Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern
Taxiphyllum barbieri
Gymnocoronis spilanthoides
Cardamine lyrata - Japanisches Schaumkraut
Lindernia rotundifolia
Egeria canadensis - Kanadische Wasserpest
Myriophyllum tuberculatum red - rotes Tausendblatt
Hydrocotyle leucocephala - Weissköpfiger Wassernabel
Bacopa Compact
Ludwigia sp. Super Red
Taxiphyllum sp. Flame
Alternanthera rosaefolia
Ceratopteris thalictroides - Feiner Sumatrafarn
Eleocharis acicularis - Nadelsimse

Bis 18 Uhr war das einpflanzen erledigt.

Dann konnte man nur noch Wasser Marsch sagen.
Dafür habe ich mich im Vorfeld für Osmosewasser entschieden und mir eine dementsprechende Osmoseanlage zugelegt.

Leistung:
1200 Liter am Tag im Verhältnis 1:1
Um 19 Uhr war das befüllen des Aquariums erledigt.
Anschließen wurde die ganze Technik in Betrieb genommen.

Technik:
Aquarium Heizung 300 Watt
Filter Eheim 2075 Außenfilter Professionell 3 600 mit Filtermedien
Co2 Anlage
TwinStar Nano
Beleuchtung 2x T5 Leuchtstoffröhren mit je 39W, von Fluval Power Glo
Die Leuchtstoffröhren wurden noch zusätzlich mit Reflektoren getunt.
Zwei Zeitschaltuhren.

Nach der Inbetriebnahme der Technik wurde alles saubergemacht.
Anschließend nahm ich meinen Lieblingsstuhl und betrachtete das Ganze in Ruhe.
Ich war mit mir und den Rest der Welt zufrieden.





Fortsetzung folgt
Zuletzt geändert von Christian am 14.08.2015 19:25, insgesamt 3-mal geändert.
LoneWolf
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2015 16:45
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon jsc0852 » 14.08.2015 16:45

Moin LoneWolf,

gelungenes Setup, muss ich schon sagen.

2 Punkte hätte ich anzumerken.

1. Willst du auch Corydoras oder andere Bodenbewohner einsetzen? Dann ist bald von der Trennung weißer Kies / schwarzer Kies nichts mehr zusehen, weil die Fische das schnell durcheinander wirbeln.
2. schon beim ersten Hinsehen haben mich die Stumpen/Schnittkanten der Wurzeln gestört. Die liegen visuell auf einer Linie und das wirkt, als ob unter Wasser einer mit der Säge langgelaufen ist. Ich persönlich versuche immer diese Kanten nahe an der Wasseroberfläche zu platzieren ( hängt natürlich von der Höhe der Wurzel ab) oder die Kanten nach hinten zu richten. Da ich nicht annehme, dass du alles zusichern lässt vor den Wurzeln wird es dich evtl. Früher oder später stören. Jetzt kann man noch was ändern, wo noch kein Besatz im Becken ist und Pflanzen noch nicht fest sitzen.

Bin gespannt wie es weitergeht
Gruß
Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon eumel6 » 14.08.2015 16:52

Hallo,

Ich persönlich versuche immer diese Kanten nahe an der Wasseroberfläche zu platzieren ( hängt natürlich von der Höhe der Wurzel ab) oder die Kanten nach hinten zu richten.

Kann man auch durch Aufsitzerpflanzen kaschieren. Ein paar Fitzelchen Moos sind ja bereits aufgebunden.

Kommen wir zum unangenehmen. Du hast ein Schwachlichtbecken mit der Riesenhöhe von 60cm. Ich habe mal die Lichtansprüche auf flowgrow herausgesucht. M - mittel, d.h. ca 0,5 W/l; H - hoch
Bis auf die Moose hast du nur Pflanzen mit mittleren bis hohen Lichtansprüchen. Erster Scharfrichter wird der Wassernabel sein, wie er sich macht.

Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern M-H
Taxiphyllum barbieri
Gymnocoronis spilanthoides M-H
Cardamine lyrata - Japanisches Schaumkraut M-H
Lindernia rotundifolia M-H
Egeria canadensis - Kanadische Wasserpest M-H
Myriophyllum tuberculatum red - rotes Tausendblatt H
Hydrocotyle leucocephala - Weissköpfiger Wassernabel M-H
Bacopa Compact M-H
Ludwigia sp. Super Red M-H
Taxiphyllum sp. Flame
Alternanthera rosaefolia M-H
Ceratopteris thalictroides - Feiner Sumatrafarn M-H
Eleocharis acicularis - Nadelsimse M-H

Zum Vergleich Sagittaria subulata gering - hoch


gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 14.08.2015 17:10, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Mein 260L Aquarium

Beitragvon LoneWolf » 14.08.2015 19:05

Donnerstag, 30.07.2015
1. Tag


Die bestellten Pflanzen werden heute geliefert.
Um 10 Uhr begann ich mit dem Einbringen des Bodengrundes, zuerst den Nährstoffboden von Dennerle.
Anschließend wurde der Kies gewaschen (Farbe Diamantschwarz, Körnung 1-1,2 mm) und eingebracht, mit einer Steigung nach hinten.
Es folgten die Steine (hier aus der Gegend) sowie schwarzes Bruchgestein aus dem Heimwerker-markt (25 kg für 6,99 €).

Mittlerweile sind die Pflanzen eingetroffen.

Tja und dann ging es ans Eingemachte.
Dafür habe ich mir Zeit gelassen und keine Hektik aufkommen lassen.
Eigentlich wollte ich für die einzelnen Arbeitsschritte Fotos machen.
Aber diese Arbeit hat mich so beansprucht das ich die Fotos glatt vergessen habe.

Folgende Pflanzen wurden eingesetzt:
Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern
Taxiphyllum barbieri
Gymnocoronis spilanthoides
Cardamine lyrata - Japanisches Schaumkraut
Lindernia rotundifolia
Egeria canadensis - Kanadische Wasserpest
Myriophyllum tuberculatum red - rotes Tausendblatt
Hydrocotyle leucocephala - Weissköpfiger Wassernabel
Bacopa Compact
Ludwigia sp. Super Red
Taxiphyllum sp. Flame
Alternanthera rosaefolia
Ceratopteris thalictroides - Feiner Sumatrafarn
Eleocharis acicularis - Nadelsimse

Bis 18 Uhr war das einpflanzen erledigt.

Dann konnte man nur noch Wasser Marsch sagen.
Dafür habe ich mich im Vorfeld für Osmosewasser entschieden und mir eine dementsprechende Osmoseanlage zugelegt.

Leistung:
1200 Liter am Tag im Verhältnis 1:1
Um 19 Uhr war das befüllen des Aquariums erledigt.
Anschließen wurde die ganze Technik in Betrieb genommen.

Technik:
Aquarium Heizung 300 Watt
Filter Eheim 2075 Außenfilter Professionell 3 600 mit Filtermedien
Co2 Anlage
TwinStar Nano
Beleuchtung 2x T5 Leuchtstoffröhren mit je 39W, von Fluval Power Glo
Die Leuchtstoffröhren wurden noch zusätzlich mit Reflektoren getunt.
Zwei Zeitschaltuhren.

Nach der Inbetriebnahme der Technik wurde alles saubergemacht.
Anschließend nahm ich meinen Lieblingsstuhl und betrachtete das Ganze in Ruhe.
Ich war mit mir und den Rest der Welt zufrieden.
Der Dateianhang 313.jpg existiert nicht mehr.

Der Dateianhang 330.jpg existiert nicht mehr.

Der Dateianhang 317.jpg existiert nicht mehr.


Freitag, 31.07.2015
2. Tag

Die Pflanzen lassen noch die Köpfe hängen.
Bisher keine Trübung.

Samstag, 01.08.2015
3. Tag

Auf den Fingerwurzeln entsteht so langsam ein Bakterienrasen.
Eine leichte Trübung hat eingesetzt.
TwinStar Nano installiert und in Betrieb genommen.
Habe mit der Pflanzendüngung begonnen.

Sonntag, 02.08.2015
4. Tag

Sämtliche Pflanzen fangen an zu wachsen.
Die Trübung hat zugenommen ebenso der Bakterienrasen.


Montag, 03.08.2015
5. Tag

Die Pflanzen gedeihen prächtig, bis auf meinen angelegten Rasen im Vordergrund.
Den Filter habe ich mit Tetra Bactozym angeimpft.
Als Folge davon wurde das Wasser noch trüber, was aber laut Beschreibung nach 24 Stunden verschwindet. Bisher keine Algen.


Dienstag, 04.08.2015
6. Tag

Die Trübung ist verschwunden und die Pflanzen schießen richtig in die Höhe.
Mein Aquarium-Rasen hat es nicht geschafft. Sämtliche Überreste wurden entfernt.
Mein Fehler war wahrscheinlich dass ich den Rasen zu kurz abgeschnitten habe.
Immer noch keine Algen zu sehen.
Dafür nimmt der Bakterienrasen zu.


Mittwoch, 05.08.2015
7. Tag

Das Wasser ist ein bisschen trübe.
Die Pflanzen gedeihen gut.
Glasige Pflanzen wurden entfernt.


Donnerstag, 06.08.2015
8. Tag

Teilwasserwechsel mit 60L Osmosewasser und vorher mit Mineralsalz aufgehärtet.
kh von 6, gh von 8, ph von 7.
Den weißen Flaum mit einer kleinen Rundbürste entfernt.

Freitag, 07.08.2015
9. Tag

Das Wasser wird langsam klarer.
Anscheinend sind doch ein paar Algen eingezogen.
Wahrscheinlich braune Pinselalgen, oder Staubalgen.

Samstag, 08.08.2015
10. Tag

Anwendung mit Easy Life flüssiges Filtermedium.

Sonntag, 09.08.2015
11. Tag

Das Wasser ist nun kristallklar und der Pflanzenwuchs ist super.
Pflanzendünger hinzugefügt (Dennerle S7 Vita Mix).


Montag, 10.08.2015
12. Tag

Ein paar Pflanzen und Wurzeln umdekoriert.
Otocinclus affinis 15 St, und 6 Guppys in der Zooabteilung vom Hagebaumarkt eingekauft.
Fische langsam an die Wasserwerte gewöhnt und nach 2 Stunden eingesetzt.
Zuerst dachte ich das sich die Fische alle verkriechen, dem war nicht so.
Die Guppys haben als allererstes ihr neues zuhause inspiziert.
Der Trupp Otocinclus hat sofort losgelegt und die Scheiben saubergemacht.
Keine Auffälligkeiten bei den Fischen.
Sie reagieren alle recht agil.
Die Guppys sind recht schwimmfreudig und stellen sich mit vergnügen in die Strömung.
Noch ohne Fische


Dienstag, 11.08.2015
13. Tag

Den Fischen geht es prächtig.
Zum ersten mal gefüttert, sparsam und nur einmal am Tag.
Der Pflanzenwuchs ist immer noch gut, keine Algen.
Kristallklares Wasser.
Außenfilter um 40% gedrosselt.
Es ist eine wahre Freude den Fischen zuzuschauen.

Mittwoch, 12.08.2015
14. Tag

Die Fische beobachtet und durchgezählt ob es Ausfälle gab. Alles OK.
Die Pflanzen gedeihen weiterhin gut.

Donnerstag, 13.08.2015
15. Tag

Die Fische sind alle ok.
Der Trupp Otocinclus hat sämtliche Wurzeln durchgeputzt auch die Scheiben.
Die Guppys haben sich über den Bakterienrasen hergemacht.




Freitag, 14.08.2015
16. Tag

Weiter hin die Fische beobachtet.
Ich hätte nie gedacht das es so spannend ist.


wird fortgesetzt

Viele Grüße

LoneWolf
LoneWolf
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2015 16:45
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon jsc0852 » 14.08.2015 19:38

Moinsen,

bin dann mal Gespannt, wie das mit dem kaschieren denn aussieht, wenn alles so wächst wie die es dir vorstelltest.
Ich bin nicht so der Pflanzenliebhaber oder-Kenner. Ist für mich nur Austauschbare Grünzeug, was alles etwas auflockert. Bei mir wachsen und gedeihen, leider teilweise zu heftig, Vallisnerien, irgendwelche Cryptocorinen und zentral irgendeine Echinodoras. Achso, an der Wasseroberfläche treibt noch der Froschbiss sein Unwesen und dämmt das Licht ab, so wie ich es in meine Südamerikabecken will. Und ich habe kein Aquarienlampen drin sondern 2 Baumarktröhren daylight und warmwhite und alles wuchert wie verrückt. Bin alle 2 Wochen am beschneiden.

Gruß
Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon LoneWolf » 15.08.2015 09:36

eumel6 hat geschrieben:Hallo,

Ich persönlich versuche immer diese Kanten nahe an der Wasseroberfläche zu platzieren ( hängt natürlich von der Höhe der Wurzel ab) oder die Kanten nach hinten zu richten.

Kann man auch durch Aufsitzerpflanzen kaschieren. Ein paar Fitzelchen Moos sind ja bereits aufgebunden.

Kommen wir zum unangenehmen. Du hast ein Schwachlichtbecken mit der Riesenhöhe von 60cm. Ich habe mal die Lichtansprüche auf flowgrow herausgesucht. M - mittel, d.h. ca 0,5 W/l; H - hoch
Bis auf die Moose hast du nur Pflanzen mit mittleren bis hohen Lichtansprüchen. Erster Scharfrichter wird der Wassernabel sein, wie er sich macht.

Hygrophila difformis - Indischer Wasserstern M-H
Taxiphyllum barbieri
Gymnocoronis spilanthoides M-H
Cardamine lyrata - Japanisches Schaumkraut M-H
Lindernia rotundifolia M-H
Egeria canadensis - Kanadische Wasserpest M-H
Myriophyllum tuberculatum red - rotes Tausendblatt H
Hydrocotyle leucocephala - Weissköpfiger Wassernabel M-H
Bacopa Compact M-H
Ludwigia sp. Super Red M-H
Taxiphyllum sp. Flame
Alternanthera rosaefolia M-H
Ceratopteris thalictroides - Feiner Sumatrafarn M-H
Eleocharis acicularis - Nadelsimse M-H

Zum Vergleich Sagittaria subulata gering - hoch

Hallo Jo,

vielen dank für deine konstruktive Kritik.
Mit der Höhe des Beckens da hab ich mir auch so meine Gedanken gemacht.
Ich hoffe das alles gut anwächst.
Bisher ist der Pflanzenwuchs ja gut.
Auch der Wassernabel reagiert endlich.
Nur die Moose machen mir sorgen.

Viele Grüße

Tom


gruß jo
LoneWolf
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2015 16:45
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon Wingman223 » 15.08.2015 23:22

Hi Lone Wolf,
wunderschönes Setup. Mir gefällt vor allem die Deko und Pflanzenwahl.

Hoffe das es so gut weiterläuft und wir auch noch weitere schöne Fotos zu sehen bekommen :happy: .

Gruß
Patrick
Zuletzt geändert von Wingman223 am 15.08.2015 23:23, insgesamt 1-mal geändert.
Wingman223
Larve
Larve
 
Beiträge: 10
Registriert: 10.08.2015 18:25
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon LoneWolf » 16.08.2015 08:27

Samstag, 15.08.2015
17. Tag

Die Fische alle durchgezählt, keine Verluste.
Sind weiterhin alle sehr agil.
Fütterung einmal am Tag, sparsam.
Nachtrag: Am Donnerstag konnte ich beobachten dass eins von den Guppy Weibchen
Nachwuchs bekommen hat. Sieben Guppy Babys habe ich gezählt.
Die Anzahl hat sich bis heute nicht verringert.
Die Guppy Babys trauen sich immer weiter aus ihrem Versteck und erkunden ihre Umgebung.
(Siehe Foto)
Bacopa




Weiter Detailfotos

Alternanthera rosaefolia

Alternanthera rosaefolia

Wassernabel, Japanisches Schaumkraut

Bacopa, Lindernia rotundifolia

Ludwigia sp. super red


Japanisches Schaumkraut

Alternanthera rosaefolia

Rotes Tausendblatt

Bacopa
Dateianhänge
Guppy Nachwuchs
Zuletzt geändert von LoneWolf am 16.08.2015 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
LoneWolf
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 13.08.2015 16:45
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Mein 260L Aquarium

Beitragvon eumel6 » 16.08.2015 21:26

Hallo,

das sieht ganz interessant aus. Ich hoffe, dass du bei der Stange bleibst und wenigstens aller 14 Tage über Stand und Entwicklung berichtest.
Bei den Pflanzen sollten wir mal versuchen herauszuklamüsern, wo was steht - analog zu Christians Beispiel.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Aquariumvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<