Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Beitragvon cocktailcard » 27.10.2015 17:26

Hallo, ich bin absolouter Rookie in der Aquaristik. Ich habe mir ein Juwel Lido 120 zugelegt und richte es gerade ein. Der Aquarium "Berater" aus der Zoohandlung sagte mit ich müsse unbedingt eine Fußbodenheizung mit einbauen! Diese hatte ich überhaupt nicht in meinen Budget einberechnet. Hat der gute Mann Recht? Ist die Fußbodenheizung Empfehlenswert? Danke und LG
cocktailcard
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2015 17:19
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Beitragvon eumel6 » 27.10.2015 18:33

Hallo,

Hallo, ich bin absolouter Rookie in der Aquaristik. Ich habe mir ein Juwel Lido 120 zugelegt und richte es gerade ein. Der Aquarium "Berater" aus der Zoohandlung sagte mit ich müsse unbedingt eine Fußbodenheizung mit einbauen! Diese hatte ich überhaupt nicht in meinen Budget einberechnet. Hat der gute Mann Recht? Ist die Fußbodenheizung Empfehlenswert?


willkommen hier. Wenn dein Berater diese Meinung vertritt, würde ich ign fragen, warum er so ein Becken verkauft und würde es umtauschen.
Warum?
mit 58cm ist das Lido für sein Volumen verdammt hoch. Pysikalisch steigt warmes Wasser nach oben und kälteres bleibt unten mit dem Ergebnis, dass sich ein Temperaturgradient ausbildet. 3-4° Temperaturunterschied würde ich zwischen Oberfläche und Boden noch nicht einmal als außergewöhnlich viel betrachten. Heizungen hängen weitestgehend oben, bringen also noch mehr Unterschied rein und Filterströmungen sind vom Auslass mehr horizontal als vertikal ausgelegt, also auch keine besonders tolle Gegnmaßnahme gen eine Temperaturschichtung.
Dazu kommt die Lehrmeinung, dass Pflanzen keine kalten Füße lieben, aber damit müssen sie in der Natur klar kommen.
Eine Maßnahme wäre da natürlich so eine Bodenheizung. Auf der andere Seite kann mit entsprechender Filterströmung und Installation der Heizung in Bodengrundnähe parallel zum Bodengrund mit kostengünstigeren Mitteln der Temperaturgradient verringert werden.
Ich würde die Notwendigkeit einer Bodenheizung nicht zwingend sehen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Beitragvon jsc0852 » 28.10.2015 07:18

Moin zusammen,

Im Lido 120 ist doch der Bioflow 3.0 integriert. Der hat die Heizung direkt hinter der Pumpe integriert.
Kommt also immer warmes Wasser ins Becken und wird mit der Strömung durchs Becken transportiert.
Ich habe gestern mal bei einem Bekannten mit normalen Quecksilberthermometern gemessen.
Eines direkt in der Filterströmung am Auslass, eines oben rechts im Becken und eines unten links, beide an der Frontscheibe.
Temperatur Auslass 26,5
Oben rechts 26,1
Unten links 25,5
Jetzt weiß ich nicht, welche Toleranzen die Thermometer haben, allerdings würde ich bei einen Grad Unterschied ebenfalls keine Fußbodenheizung einsetzen.

Gruß aus dem Norden

Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Beitragvon eumel6 » 28.10.2015 19:44

Hallo,

wenn die Temperaturunterschiede wirklich so gering sind, dann funktioniert die Strömung gut. Also noch ein Argument gegen eine Notwendigkeit der Fußbodenheizung.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Lido 120 mit Fußbodenheizung?

Beitragvon jsc0852 » 28.10.2015 21:40

Moin zusammen,

deswegen habe ich ja von einer Bodenheizung abgeraten.
Der Bioflow ist echt gut in der Leistung und Pflege. Habe ich auch im Einsatz in einem meiner Becken und überlege andere damit auszurüsten. Nachteil ist der Platzbedarf, Vorteile aber eindeutig die Leistung, die Wartungsfreundlichkeit und das ich kein Wasser ausserhalb des Beckens habe.
Und wenn es nach "fußkalten" Pflanzen geht, müsste ja theoretisch jedes Becken mit 60er oder 70er Höhe mit Bodenheizung ausgerüstet werden.
Ich glaube aber, dass sind die wenigsten.

Gruß aus dem Norden

Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<