LED für ein 60er Becken sinnvoll???

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

LED für ein 60er Becken sinnvoll???

Beitragvon voka » 06.04.2015 16:42

Hallo zusammen und hoffe Frohe Ostern gehabt zu haben :wink:

Ich würde gerne mein Becken (60x40x40; 96L) mit einer LED Leiste ausstatten, um den Deckel wieder zu zumachen.
ZurZeit ist eine LED Hängeleuchte über dem Becken. Leider sieht das Becken von oben nicht so schön aus und das Wasser ist immer so schnell weg.. :mad:

Was ich mir überlegt habe:
- Plexiglas direkt rein, das ist dann über der Wasseroberfläche.
- ne fertige LED Aufsatzlampe drauf stellen oder LED Leisten selber machen. Entweder LED Stripes in Alu Profile kleben oder LED auf kleben so wie hier schon beschrieben.
- dann wollte ich das Aquarium oben wieder zu machen mit einer PE Platte oder auch Plexiglas. Die Beckenumrandung hat an einer Seite zwei Löcher für Kabel und Schläuche.

Meine Angst ist, das mir die LED zu warm werden.. :mad_2:

Habt ihr noch Tipps für mich?.. :happy:
Oder lieber einen T5 Balken kaufen?

Vielen Dank.. :winken:



hier noch ein paar bilder
Dateianhänge
Zuletzt geändert von voka am 06.04.2015 16:44, insgesamt 1-mal geändert.
voka
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2015 16:28
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED für ein 60er Becken sinnvoll???

Beitragvon Christian » 06.04.2015 17:39

Hallo voka willkommen bei uns

am Markt gibt es durchaus LED Leisten welche wasserdicht sind. Ob sie was taugen vermag ich nicht zu sagen, manche werden damit glücklich, ich wurde es nicht.

Solltest du handwerklich begabt sein, sind High Power LEDs ebenfalls eine Lösung. Problem dabei ist aber, dass sie Probleme bekommen wenn keine Plexiglasscheibe zwischen Aquarium und LEDs liegt.

Wenn dir dein bisheriges Setup gefällt und es nur um die Verdunstung geht, würde ich 2 Plexiglasscheiben nehmen, eine Seite so lang wie das Aquarium tief ist und die andere Seite etwa (Breite/2)+10cm. Beide Scheiben überlappen dann ein Stück in der Mitte und du kannst eine auf Seite schieben zum füttern (musst sie also nicht ganz wegnehmen). Aufliegen würden sie auf den vorhandenen Längsstreben. Alternativ sie passend zuschneiden und auf den schwarzen Rahmen legen, dann musst du sie halt immer wegnehmen wenn du was am Becken machst (selbst füttern), wird vielleicht irgendwann nervig.
Wegen dem aussehen hilft das natürlich wenig, aber mal ehrlich ob man von oben nun ins Aquarium guckt oder auf eine schwarze Plastikabdeckung... der Unterschied ist da auch nicht mehr groß ;)

Alternativ natürlich die Plexiglasabdeckung lassen und eine fertige Aufsatzlampe verwenden.

Wenn du dir schon eine neue Beleuchtung anschaffst würde ich dir zu LED raten, die Zeiten von Leuchtstoffröhren sind mittlerweile vorbei. Umrüsten halt ich zwar preislich noch nicht für lohnenswert aber wenn sowieso eine Neuanschaffung ansteht dann würde ich schon zu LED raten.

Gekühlt sollten LEDs immer gut werden, je besser du kühlst umso mehr danken sie dir mit Lebensdauer. Das ganze läuft am Ende aber immer etwas auf probieren hinaus, jede LED ist da anders.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: LED für ein 60er Becken sinnvoll???

Beitragvon voka » 06.04.2015 18:04

Hallo Christian,

Danke für deine Tipps.. :happy:

Den Link habe ich mir schon angesehen und vielleicht baue ich das ein bissl verändert nach.. :winken:

Ich wollte mir auch noch ein Plexiglas besorgen und die zw. Wasser und Lampe machen.

Das Problem ist das offene Becken (sagt die Ehefrau.. :wink: :wink: ).

Das Becken soll zu und keine Hängelampe mehr.. :sharkycircle:

Wieviele LED würdest du denn für die Leiste einplanen? Wollte ein schönes Pflanzenwachstum haben.. :happy:

Ich glaube ich mach nur einen Deckel (Plexiglas) drauf.. :connie: :happy: :happy:
voka
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.04.2015 16:28
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED für ein 60er Becken sinnvoll???

Beitragvon Christian » 06.04.2015 18:09

hi

voka hat geschrieben:Wieviele LED würdest du denn für die Leiste einplanen? Wollte ein schönes Pflanzenwachstum haben.. :happy:


es sind Interessante Maße. 60er Becken ist eigentlich nicht viel aber es kommen doch 40cm Höhe zusammen. Ich würde, wenn du wirklich ordentlich Pflanzenwachstum haben willst, mal 18x1W LED nehmen. Wenns dann doch zu hell ist, kann man immer noch einige LEDs abschalten (da Reihenschaltung einfach "überbrücken" die KSQ regelt bis zu einem gewissen Maß dagegen), dazubauen ist meist schwerer ;)

Allerdings würde ich bei 60x40cm Grundfläche nicht unbedingt eine Leiste mit 18 LEDs machen, viel besser wären 2 Reihen mit 9 LEDs oder noch besser 3 Reihen mit 6 LEDs. Ist dann eine gleichmäßigere Verteilung.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<