LED Diskussion

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: LED Diskussion

Beitragvon Christian » 31.01.2015 13:56

hi

wenn du unbedingt ein blaues Nachtlicht haben willst, nehm doch 3 blaue LEDs extra (da reichen 3x1W locker aus), eine kleine extra KSQ für 3 LEDs und bau die mit ein ;)

Ich bin allerdings kein Fan von blauen Nachtlicht, viel schöner sieht es aus wenn die Tagesbeleuchtung sehr weit zurück gedimmt wird und noch leicht glimmt, hatte ich lange Zeit an 2 Becken und gefiel mir sehr gut. Es waren auf 48l (40x40x30cm) 3x1W LED gedimmt auf ca. 1%.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: LED Diskussion

Beitragvon Winzerbua » 31.01.2015 14:19

Danke für die Tipps hast mir sehr geholfen! Jetzt brauch ich nur noch Zeit und Geld dann wird auf Led beleuchtung umgestellt!!
Und als Mond licht mach ich entweder mit 3 extra Led s oder über die hälfte der Taglicht Leds und die dann gedimmt.
Lg :winken:
Winzerbua
Larve
Larve
 
Beiträge: 6
Registriert: 30.01.2015 17:01
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon Aqua_Sunny » 09.02.2015 21:52

Hallo erst einmal
Hallo Chris, habe mit Begeisterun​g deine Idee von den LED Lampen gelesen. Kann ich diese auch unterhalb des Deckels in der Abdeckung nutzen?
Zur Wasseroberfläche sind dann noch ca. 3-4 cm Luft?
Oder werden die LEDs durch Wasserverdunstung feucht und gehen kaputt?

Danke und Gruß
Aqua_Sunny
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2015 21:36
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon Christian » 10.02.2015 15:01

hi

ich hab dies bei Meerwasser mal probiert. Nach wenigen Monaten waren die LEDs sehr böse korrodiert haben aber noch funktioniert. Ich würde es nicht empfehlen ohne zusätzlichen Schutz, ob es evtl. doch klappt kann ich nicht sicher sagen. Je mehr das Becken beheizt ist, desto höher ist die Luftfeuchtigkeit im Deckel und umso schlimmer wirds. Bei einen unbeheizten Becken könnte es durchaus klappen.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: LED Diskussion

Beitragvon Mergner » 18.02.2015 11:19

Bei den LEDs im Aquarium solltest du unbedingt einen Schutz anbringen. Sonst ist die Haltbarkeit der LEDs nicht wirklich lange gegeben ...
Es gibt aber auch für solche Einsatzorte spezielle LEDs zu kaufen. ***** edit by Christian
Bisher halten diese auch noch :-) Ich hoffe mal das bleibt auch noch etwas so, nicht das ich die LEDs jedes Jahr austauschen muss.
Ist ja dann auf Dauer auch eine Kostenfrage ... :lobster:
Zuletzt geändert von Christian am 18.02.2015 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbelink entfernt
Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.
Mergner
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 18.02.2015 09:28
Wohnort: Halle/Saale
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon De Op » 04.09.2015 10:11

Hallo zusammen,

ich bin gerade für mein 54L- und mein 190L-Becken auf der Suche nach guten LED-Beleuchtungen. Momentan sind in beiden noch T8-Röhren verbaut, was definitiv zu wenig ist um meine Pflanzen wirklich zum wachsen zu bringen (vor allem die Gräser und Moose wollen nicht wirklich).
Ich habe jetzt schon einiges gelesen über LED-Beleuchtungen, aber entweder sind sie relativ teuer oder so günstig, dass ich ihre Funktion und Haltbarkeit stark anzweifle.
Ich bin inzwischen schon eher auf dem Trip mir die Beleuchtungen selbst zu bauen.
Meine Frage:
Habt ihr Erfahrung mit den folgenden Panels?
https://www.led-tech.de/de/DekoLight-Systeme/LED-Module-Mid-Power/Osram-Duris-E5-auf-Square-100-Platine--%3E12.000K-Aqua-Version--LT-2280_17_174.html

Klingt im ersten Moment nach einer simplen Variante, wenn man nicht die einzelnen LED verdrahten will. KSQs sind auch schon on board. Was mich jedoch etwas abschreckt sind die 12.000K das ist doch schon verdammt kalt oder?

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Gruß,
Daniel
De Op
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.09.2015 10:02
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon tomjogger » 31.10.2015 00:41

Hallo zusammen,

habe ein 60 cm mit einer Abdeckung, die eine Leuchtstoffröhre mit Starter enthält. Die Abdeckung ist direkt über dem Wasser und ist von innen daher sehr feucht. Jedoch sind die Röhre und der Starter durch Gummidichtungen abgesichert, die Abdeckung hat IP 67. Jetzt meine Frage: Kann ich die Röhre gefahrlos gegen eine LED Röhre tauschen mit entsprechendem Austausch des Starters?

Freue mich auf eure Antworten!
tomjogger
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.10.2015 23:44
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon Christian » 02.11.2015 10:36

Hallo

tomjogger hat geschrieben:Jedoch sind die Röhre und der Starter durch Gummidichtungen abgesichert, die Abdeckung hat IP 67. Jetzt meine Frage: Kann ich die Röhre gefahrlos gegen eine LED Röhre tauschen mit entsprechendem Austausch des Starters?


Theoretisch ist dies kein Problem. Praktisch ist das Problem aber oft, das die LED Röhren etwas dicker sind und nicht in die Gummidichtung passen. Die sind meist nur für "normale" Fassungen gemacht und nicht für diese IP67 Fassungen.

Wenn du eine passende Röhre findest die nicht dicker ist, seh ich da ansonsten kein Problem.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: LED Diskussion

Beitragvon haber » 11.01.2016 15:40

Hallo,
nach einiger Zeit wollte ich mich mal mit einem Erfahrungsbericht zu den Nichia LEds (hier auf Seite 2/3) zurückmelden.
Die Dinger laufen jetzt 2 Jahre - ohne Ausfall der Chips. Probleme gab es nur, wenn irgendwo Feuchtigkeit eindringen konnte.
Besonders an den Lötstellen der Chips - hier hat man verschiedene Metalle, wenn's da nicht knochentrocken bleibt, dann war's das.
Habe jetzt alles in einer Orgie aus Silikon eingepackt. Funzt super. Bisher gibt es die Lampen in 3 Varianten:
Becken 112 Liter BxH 80x40; 2 LEDs; 14 Watt statt 40 mit Röhre
Becken 240 Liter BxH 105x50; 3 + 1 (hintere Ecke) LEDs; 28 Watt statt 55 mit Röhre
Becken 400l , 60 hoch mit 5 LEDs (35 Watt) statt original 100W

Wenn jemand Bedarf hat, könnte ich die Teile für die Elektronik+Leiterplatte+Netzteil+LEDs verschicken. Man braucht dann noch
Alu-Profil als Träger/Kühlkörper und die Kabel für die Verdrahtung + jede Menge Silikon.
Außerdem eine Abdeckung für die LEDs (ich habe die Böden von Plaste-Schapsgläsern verwendet, funktioniert super)
und eventuell einen Elektriker für den 220V-Anschluss vom Netzteil.

Anbei Bilder der beiden kleineren Becken.

Viele Grüße
Thomas
Dateianhänge
240l-Becken
112l-Becken
haber
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2014 13:51
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: LED Diskussion

Beitragvon jonnybischof » 19.08.2016 10:37

Hallo,

Ich baue eine LED-Beleuchtung für das Aquarium eines Freundes. Selber bin ich kein Aquarienbesitzer und habe generell von der Haltung von Fischen keine Ahnung. Als Techniker kenne ich mich dafür mit LEDs sehr gut aus.

Wie gesagt, ich soll also eine LED Beleuchtung bauen. Die LEDs waren schnell bestimmt (Cree CXA1304, breite Farbtemperaturpalette, guter Preis, viel Leistung und gute Effizienz). Eine einfache Halterung aus Aluminium ist auch schon da. Nun habe ich aber noch Bedenken wegen der Helligkeit der LEDs:

Diese leuchten enorm stark auf einer sehr kleinen Fläche. Wer nicht weiss, was gemeint ist: Blickt einmal direkt in eine gute LED-Taschenlampe... Für unsere Augen ist es sehr unangenehm und ungesund, da hinein zu blicken.
Ich frage mich nun, ob das für die Fische auch unangenehm oder gar schädlich ist. Es sollen ja keine Blindfische daraus werden :P, und wir wollen ja glückliche Tiere halten und keine Tierquälstation betreiben.

Als mögliche Lösung würde ich - genau wie bei einer LED-Zimmerbeleuchtung - eine Diffusorplatte aus milchig-weissem Plexiglas zwischen LEDs und Wasseroberfläche montieren, welche das Licht verteilt und "weicher" macht. Natürlich kostet das extra, und ich muss den zusätzlichen Aufwand begründen können.


Kann mich jemand zu diesem Thema aufklären? Haben sich schon Mal bei jemandem die Fische beschwert? :wink:

Grüsse aus der Schweiz,
Jonny

/edit:
Eine solche Diffusorplatte wirkt UV-absorbierend. Das könnte evtl. mehr Probleme verursachen, als es löst?

/edit2: LED Modellbezeichnung korrigiert
Zuletzt geändert von jonnybischof am 19.08.2016 16:28, insgesamt 2-mal geändert.
jonnybischof
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 19.08.2016 10:23
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<