LED-Beleuchtung

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

LED-Beleuchtung

Beitragvon Hippie1975 » 03.03.2017 18:24

Hallo Leute

Heute habe ich mir nun Material bestellt um mein 240 Liter Becken auf LED umzurüsten .
Ich werde das Becken mit LED Modulen umrüsten .
Ich habe vor den Umbau mit ein paar Bildern hier zu dokumentieren .
Bin etwas gespannt ob der Umbau so klappt wie ich mir das denke .

Bestellt habe ich mir

20 x LG - LED-Modul 8000 Kelvin
6 x LED - Modul Blau
6 x LED - Modul Rot
1 x 4 Fach Kupplung
2 x Stecker für LED
1 x LED Trafo 48W
1 x Time Controller
2 x Alu Flachstange 2m
10m x LED-Kabel

Materialkosten belaufen sich auf ca. auf 150,-E .
Das kleinere Becken habe ich schon mit diesen Modulen ausgerüstet und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden .
Licht sieht sehr gut .
Montage ging auch gut .
Keine Algenbildung , und meine Pflanzen wachsen normal und kümmern nicht .
Hier beliefen sich die Materialkosten auf ca 60,- Euro .
Im Vergleich zu LED Aufsetzleuchten aus dem Handel finde ich die Ersparnis erheblich .
Mein Ziel ist es beide Aquarien über den einen Time Controller anzusteuern , Sonnenauf und Untergang , Mondlicht und ein paar andere Spielereien .
Der Vorteil ist hierbei für mich die Einsparung von 3 Steckdosenplätzen und 4 Zeitschaltuhren (2 x Beleuchtung , 2 x Mondlicht ).
Nun hoffe ich das die Materiallieferung nicht solange auf sich warten lässt , damit ich bald loslegen kann .

Gruß Steffen
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon eumel6 » 03.03.2017 23:53

Hi,

schön, wenn du uns berichtest.
Wie hast du die Frage der Farbtemperatur gelöst?

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Hippie1975 » 04.03.2017 11:25

Hallo Jo

Die Farbtemparatur bekomme ich mit Hilfe der Blauen und Roten Module hin.
Dort wo ich die Module bestellt habe gibt es eine Tabelle wo aufgelistet ist wieviel der jeweiligen Module benötigt.
Desweiteren wird der jeweilige Farbstrang an dem Time Controller angeschlossen.
Damit sollte es möglich sein die jeweilige Farbe zu mischen.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon eumel6 » 04.03.2017 11:40

Hallo Steffen,

Die Farbtemparatur bekomme ich mit Hilfe der Blauen und Roten Module hin.
Dort wo ich die Module bestellt habe gibt es eine Tabelle wo aufgelistet ist wieviel der jeweiligen Module benötigt.

Echt - das gibt es? Mich würde die Tabelle einmal interessieren.

Im vergangenen Herbst kam so leicht angedeutet von den Pflanzenleute rüber, dass die LED-Technik noch nicht in dem Topf sei, wo sie kochen müsste.
Leider konnte ich dazu nicht tiefer bohren warum und wieso.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Hippie1975 » 07.03.2017 16:16

Hallo Jo ,

also diese Tabelle ist auf der Seite vom Vertreiber dieser LED-Module .
In wie weit diese Tabelle was mit den Pflanzen zu tun hat kann ich dir nicht beantworten .
In den kleineren Becken habe ich sie ja schon seit ca. 2 - 3 Monaten verbaut .
Wie gesagt die Pflanzen kümmern nicht und scheinen normal zu wachsen .
Die Farben der Pflanzen sieht in Ordnung aus .
Habe aber auch Pflanzen drin die normale Ansprüche haben .
Wie die Sache mit LED und anspruchsvollen Pflanzen ist kann ich dir nicht beantworten .
Vielleicht sollte man dieses einfach mal ausprobieren .

Gruß Steffen
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Hippie1975 » 14.03.2017 11:29

Hallo Aquaristikfreaks

Ich habe jetzt die LED Module am 120 cm und am 80 cm Aquarien verbaut .
Beide Aquarien sind miteinander verbunden ,das bedeutet jeweils alle blauen Module von beiden Aquarien sind miteinander verbunden .
Dasselbe habe ich natürlich mit den Roten und den Weißen Modulen gemacht .
Mein Gedanke dabei war ,das ich dadurch beide Aquarien über den Time Controller steuern kann .
Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden .
Die Lichtfarbe gefällt mir sehr gut .
Bis der Time Controller da ist ,wird das Licht durch Zeitschaltuhren gesteuert .
Ob das Licht für die Pflanzen in den Aquarien ausreicht kann ich noch nicht einschätzen .
Das werde ich dann mit der Zeit wohl sehen wie sich die Pflanzen in meinen Aquarien weiter entwickeln .
Berichte dazu im Internet ergaben vorwiegend positive Erfahrungen .

Gruß Steffen
Dateianhänge
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon jsc0852 » 14.03.2017 13:13

Moin,
das Licht sieht zumindest auf den Fotos gut aus.
Kannst du evtl. noch eine Anleitung schreiben, wie du das ganze Aufgebaut und befestigt hast. Auch wie du die einzelnen Module gekoppelt hast und in welcher Reihenfolge. Wäre hilfreich für (mich eingeschlossen) Nichttechniker. Da sagen die Bilder leider auch nicht viel aus.
Danke
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Hippie1975 » 15.03.2017 10:11

Hallo Leute,

Gestern kam nun der Time Controller ,und dank Google war die Programierung recht einfach wenn man das Prinzip erstmal verstanden hat .
Ich muß sagen das ist ne Runde Sache .
Ich finde es nützlich , und ist ne schöne Spielerei .
Ich denke meinen Fischen wird es weniger interessieren .
Zu deiner Frage Jörn .
Die Module werden am Stück geliefert .
Man kann es kombinieren wie man möchte .
Einfach auseinander schneiden und nach Wunsch wieder Verlöten .
Damit kann man den Abstand zwischen den Modulen selber bestimmen .
Es sind nur 2 Kabel .
Ein Kabel ist mit einer roten Linie gekennzeichnet damit kann man sie gut verlöten .
Sollte es passieren das man die Kabel doch vertauscht funktioniert es einfach nur nicht es geht aber nichts kaputt .
Da ich nicht besonderst gut löten kann habe ich auf Lötverbinder zurück gegriffen .
Diese Lötverbinder sind echt super .
Sie haben am Ende jeweils Kleber in der Mitte Lötzinn alles ist in einem Schrumpfschlauch .
Nun muß man nur noch links und rechts die Kabelenden einführen und mit einen Heißluftfön oder Feuerzeug erhitzen , und erhält dann eine feste Wasserdichte Verbindung .
Die roten und blauen Module sollte man nebeneinander installieren damit eine schöne Farbe erreicht wird .
Man kann bis zu 50 Module in Reihe schalten , auch verschiedene Farben .
Ich habe 3 Stränge .
Weiß Blau und Rot .
Das hat den Vorteil das ich über den Time Controller jede Farbe einzeln ansteuern kann .
Ich kann bei dem Sonnenaufgang zum Beispiel die roten LED Module stärker einstellen als die Blauen und Weißen LED , und damit dem Wasser einen leichten Rotstich geben .
Wie gesagt es ist ne nette Spielerei .
Die LED Module sind mit 3M Klebeband bestückt und halten wirklich Bombenfest .
Man kann sie aber auch verschrauben .
Ich habe ca 20 m Kabel verbaut da ich beide Aquarien verbunden habe und somit bei 3 Strängen geblieben bin .
Es ist aber Möglich bis zu Fünf Kabelstränge an dem Time Controller anschließen .
Nun werden beide Aquarien über diesen Time Controller gesteuert , und bei beiden Aquarien passiert die Lichtsteuerung zeitgleich .
Das finde ich ziemlich cool und ist auch schön anzusehen .
Ich muß sagen mir gefällt es gut .
Das Material ließ sich wirklich gut verarbeiten , dank Lötverbinder und Google für jedermann machbar .
Ich hoffen ich konnte deine Frage beantworten .

Gruß Steffen .
Dateianhänge
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: LED-Beleuchtung

Beitragvon Raymaraccred » 31.05.2017 15:23

Sehr schön! Hier lasse ich mich doch gerne inspierieren.
Raymaraccred
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.05.2017 15:20
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<