Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 19.02.2016 18:52

Heute habe ich mal ein wenig gebastelt. Nach Vorbild diverser Versionen, die ich online gesehen hatte, habe ich aus zwei grossen Joghurtbechern und einem Plastikgitter mein eigenes Model entworfen. Bei dem Plastikgitter handelt es sich um Material das zur Gewächshausbeschattung im Baumarkt verkauft wird. Es hat eine Maschenweite von 2mm, also perfekt. Von dem einen Becher habe ich die untere Hälfte abgeschnitten und dann mit Heisskleber das Gitter drangeklebt.
Leider schwimmt es im Wasser, aber das ließ sich mit ein paar großen Murmeln im Becher schnell beheben. Auf das Gitter kommt eine Handvoll Moos. Wenn nun (nicht klebende) Eier ins Moos gelegt werden fallen sie durchs Gitter und sind so vor hungrigen Mäulern geschützt und man kann sie in ein Aufzuchtbecken überführen.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Christian » 19.02.2016 20:48

Hallo

hast du so schon Perlhuhnbärblinge aufgezogen? Ich hab bei mir schon die verschiedensten Tricks probiert. Bis auf ein Keilbecken hat aber nichts funktioniert.

Wäre super wenn du ein wenig berichtest wie die Falle im Becken steht und vielleicht auch ein bisschen was zur Aufzucht erzählst, ich bin sehr interessiert :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1770
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 19.02.2016 21:19


Leider kann ich zur Aufzucht noch nicht viel beitragen da ich bisher noch keinen Laich hatte. Hatte die letzten 2-3 Wochen eine ähnlich gebaute Falle drin, aber da war das Gitter fest drin was zum ausleeren doof war. (Ist übrigengs auf dem Foto in meinem Vostellungsthread hinter der Wurzel zu sehen). Dahin habe ich auch die neue Falle gestellt, sieht man vom Sofa aus so gut wie garnicht. Habe sie alle paar Tage ins 7l Becken ausgeschüttelt, aber nur ein einziges Ei entdecken können aus dem dann nichts geworden ist. Hoffentlich habe ich bald mehr zu berichten. Ich hoffe, dass im Moos genug Mikroorganimen für die ersten Tage sind , ausserdem habe ich Artemia und Mikrowurmkulturen. Falls die Zucht erfolgreich sein sollte muss dann noch ein grösseres Becken her!
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Christian » 19.02.2016 21:23

Hallo

danke für deine Antwort. Genauso erging es mir leider auch mit jeglichen Versuch mit irgendwelchen Fallen. Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Erfolg. Bitte berichte unbedingt weiter ob es klappt :)

Ich verschiebe den Thread mal ins Vermehrung & Zucht Forum, da er dort besser aufgehoben ist ;)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1770
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 28.03.2016 16:48



Hallo,

Passend zu Ostern konnte ich heute zum ersten Mal Eier in der Laichfalle entdecken. Auch eine Larve war schon sichtbar, ich hoffe man man sie auf dem Foto neben all der Fischschxxxx erkennen. Mal gucken wie es weitergeht.
So gross wie die Larve schon im Vergleich mit dem Mikrowurm neben ihr aussieht werden Mikrowürmer hoffentlich bald gefressen. Mal gespannt wie es weitergeht!
Frohe Ostern,
Jantje
Zuletzt geändert von Jantje am 28.03.2016 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 04.04.2016 22:23

Nachdem ich die Larve nach dem Aussetzen ins Aufzuchtbecken erst mal nicht mehr sehen konnte habe ich sie dann vor 2 Tagen wieder entdeckt:


Und heute schwimmt sie frei! Unglaublich wie aus dem Strichmännchen innerhalb von 2 Tagen ein kleiner Fisch geworden ist.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 10.04.2016 20:16

Der Kleine ist nun schon etwas gewachsen und frisst fleissig im Mörser staubfein gemahlenes Granulat. Artemia und Mikrowürmer sind ihm noch zu gross , er schnappt aber schon danach. :fish: Noch ist er Einzelkind, aber heute konnte ich 8 Eier in der Falle entdecken nachdem es heute morgen heiß herging im Aquarium. Diese habe ich nun auch ins Aufzuchtbecken geschüttet. Ich hoffe es kommt da wegen dem Altersunterschied später nicht zu Problemen. Nur so als Maßstab, die 0 in der Schrift auf dem Becher ist 1,5mm breit, die Eier scheinen nur etwas kleiner zu sein.



Zuletzt geändert von Jantje am 10.04.2016 20:19, insgesamt 2-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 11.04.2016 21:44


Und heute gab es noch einmal 4 Eier. Wobei das eine viel kleiner ist (links neben den beiden unteren Eiern). Es sieht aus als ob die Gallerthülle fehlt. Vielleicht is es frischer und die Hülle quillt noch auf?
Eines der Eier unterm Mikroskop:


Und dieses Wurmbiest habe ich heute im Aufzuchtbecken entdeckt und gleich rausgeschmissen. Ist das eine Planarie? Ich konnte keine typisch dreieckigen Kopf sehen. Es kroch mit erstaunlichem Tempo am Glas entlang. Wo eins ist sind sicher noch mehr- muss ich mir Sorgen um die Jungfische machen? Panacur kann ich leicht besorgen, aber gerade bei den Jungfischen möchte ich möglichst keine Medikamente einsetzen. Das Ding ist ca 1,5mm lang (Vergrösserung 15x4)


Heute hat der Jungfisch zum ersten Mal Mikrowürmchen gefressen, genau 1 Woche nach dem Freischwimmen.
Die Wasserwerte sind übrigens pH 7, Gh2, kh1, NH4 0, Nitrit 0, Nitrat <10mg/l, Temp 22℃. Das Wasser kommt hier so weich aus der Leitung, ein Paradies für jeden Weichwasserfisch, nicht so prickelnd für die armen Platys/Guppies/Mollies die auch hier massenweise verkauft werden. Kalkflecken im Bad gibt es schlicht nicht.
Die Perlhuhnbärblinge haben nach starker (2-3 mal täglich) Lebendfuttergabe (marine Coepopoden und Tubifex) mit dem Laichen begonnen. Auch sonst gibt es jeden Tag Lebendfutter, aber meist nur Mikrowürmchen.
Zuletzt geändert von Jantje am 11.04.2016 22:18, insgesamt 2-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 14.04.2016 22:32

Hier noch eine kleine Bilderreihe der Entwicklung der Eier bis zur frischgeschlüpften Larve über 72 Stunden:

Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Laichfalle für Perlhuhnbärblinge

Beitragvon Jantje » 26.04.2016 22:35

Mittlerweile schwimmt die Larve vom letzten Beitrag seit 3Tagen frei, also wieder nach genau 7 Tagen. Leider ist sie die einzge Larve die aus den 12 Eiern was geworden ist.
Der ältere Jungfisch ist nun schon 4 Wochen alt und sieht nach reichlich Mikrowürmchen nun so aus:
jungfisch.jpg
jungfisch.jpg (74 KiB) 1418-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Jantje am 26.04.2016 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<