Kaliumdisulfit zur Chloramin Entfernung?

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Kaliumdisulfit zur Chloramin Entfernung?

Beitragvon pel » 27.07.2015 01:18

Hallo,

mein Wissen und Verständnis von Chemie hält sich leider in Grenzen. Darum benötige ich eure Hilfe.

Ich habe gelesen, dass man Kaliumdisulfit K2S2O5 verwenden kann um Chloramine aus dem Wasser zu entfernen.

Was passiert beim Einsatz von Kaliumdisulfit genau? Wie reagieren die beiden miteinander und welche Stoffe resultieren aus der Reaktion?

Wäre ein mit Kaliumdisulfit aufbereitetes Wasser fischtauglich?
Zuletzt geändert von pel am 27.07.2015 01:19, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Kaliumdisulfit zur Chloramin Entfernung?

Beitragvon eumel6 » 27.07.2015 16:38

Hallo pel,

keine Ahnung wie weit du recherchierst hast und was du genau möchtest.
Ich habe gelesen, dass man Kaliumdisulfit K2S2O5 verwenden kann um Chloramine aus dem Wasser zu entfernen.

Was passiert beim Einsatz von Kaliumdisulfit genau? Wie reagieren die beiden miteinander und welche Stoffe resultieren aus der Reaktion?

Wo hast du das gelesen? Hm an die Entfernung glaube ich nicht.
Chloramin ist ein Oxidationsmittel und Kaliumdisulfit ein Reduktionsmittel. Von der Seite passt es.
Aber
Chloramin T zerfällt in wässriger Lösung in Natriumhypochlorit und Toluolsulfonsäureamid
https://books.google.de/books?id=FGqdBw ... 0t&f=false

Natriumhypochlorit ist das eigentliche Desinfektionsmittel und wirkt wie Chlor. Details dazu müssten wir spetiell googgeln.Durch das Sulfit wird es zum Chlor und Chlorid reduziert, während das Sulfit zum Sulfat oxidiert wird.
Vereinfacht - die desinfizierende Wirkung wird dadurch beseitigt.
Der springende Punkt ist das Toluolsulfonsäureamid. Das dürfte nicht weiter reagieren und könnte nur mittels Aktivkohle entfernt werden.

Wie gesagt: mich würde interessieren, wo du es gelesen hast

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Kaliumdisulfit zur Chloramin Entfernung?

Beitragvon pel » 27.07.2015 18:51

Hallo Jo,

danke! Ich wusste, dass ich auf dich zählen kann.

http://homebrew.stackexchange.com/quest ... -tap-water
Das ist meine Quelle. :) Also aus dem Brauerei Wissen.

Viele Grüße,
Philip
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<