JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Ihr probiert gerade etwas aus? Dann postet hier doch mal einen Bericht damit jeder etwas davon hat. Bilder sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 11.06.2015 18:18

Hallo zusammen

vor einiger Zeit hat JBL einen neue Art von Streifentests angekündigt. Hier verwendet man das Handy zum auswerten. Die Streifen werden mit einer Referenzkarte fotografiert und die App wertet die Wasserwerte aus. JBL nennt das ganze ProScan.

Heute kam nun endlich mein Paket und ich hab das ganze mal getestet:

Bild

Info: Der Teststreifen wurde für das Foto von einer vorherigen Messung nochmal aus dem Mülleimer gefischt, er ist auf diesen Foto schon veraltet!

Die Messung ist relativ einfach, man startet die APP und nach ein wenig Schicki Micki kommt dann der Erklärungsbildschirm:

Bild

jetzt drückt man auf Start und taucht gleich danach den Teststreifen ins Wasser für 2-3 Sekunden und schüttelt in kräftig ab. Anschließend ordentlich auf der Referenzkarte platzieren und warten bis der Countdown abgelaufen ist:
Bild

Danach startet die Kamera, man platziert die passend über der Referenzkarte und die App macht automatisch ein passendes Foto und wertet es aus. Dies geschieht dann alles automatisch wo man selbst nix mehr tun muss und am Ende erhält man dann das Ergebniss

Als erstes hab ich beim Wasserwechsel (noch beim ablassen) in meinem 250l Schlafzimmerbecken gemessen. Hier verwende ich fast nur Leitungswasser, ab und an mal kipp ich sogar nen Eimer OsmoseABwasser mit rein. Folgende Wasserwerte kamen zum vorschein:

Bild

Ich hab mir eigentlich schon ins Fäustchen gelächelt, weil der KH Wert kann eigentlich nicht stimmen. Mein Leitungswasser hat ca. KH 11 und mit Osmoseabwasser sollte noch mehr dazu kommen. Aber gut man will ihn ja eine Chance geben und da ich noch einen KH Tröpfchentest rumliegen hatte, den auch mal verwendet. Oh wunder Farbumschlag nach dem 5. Tropfen :ohmy: Wo geht denn nun mein ganzer KH hin?
PH Gegengetestet und da kam ich mit Tröpfchen etwa auf 7.5 wobei ich sowohl 7 wie auch 8 nicht ausschließen möchte, die Farben liegen bei den Tropfentest echt nah beieinander aber 7.5 sah am warscheinlichsten aus.

Die restlichen Werte sind plausibel (CO2 wird errechnet aus KH und PH und nicht gemessen, so als Info nebenbei), NO2 war zu erwarten, NO3 mit 40mg/l halte ich etwas für hoch kanns aber nicht gegentesten vielleicht stimmt es auch soviel schnellwachsende Pflanzen hab ich nicht im Becken. Chlor 0 hab ich ebenfalls erwartet und GH >7 (">" Zeichen beachten! Der Wert ist so leider wenig aussagekräftig) dürfte wohl auch hinkommen.

Alles in allem zufrieden.
So wie hab ich nun gemessen? Einige Tipps bei Facebook hab ich bereits aufgeschnappt dazu gehört:
- indirektes Tageslicht verwenden -> also ging ich ans Fenster wo aktuell keine Sonne scheint
- Teststäbchen kräftig abschlagen damit sich keine Wasserlinsen auf ihn bilden -> Hab ich gemacht.
edit: Information von JBL -> unbedingt seitlich abschlagen da sonst die Tropfen von einen Messfeld ins andere übertragen werden können!
- schwarzer Untergrund -> lang hab ich gesucht und schlussendlich einfach die JBL ProScan Verpackung zerrissen ;) Der Karton ist schwarz und dann sah die Messung etwa so aus (nur eben am Fenster und nicht wie hier am Foto im Raum)
Bild

Info: Der Teststreifen wurde für das Foto von einer vorherigen Messung nochmal aus dem Mülleimer gefischt, er ist auf diesen Foto schon veraltet!

Eine Aufbewahrungsbox für die Teststäbchen ist auch dabei und so wie ich es gelesen habe ist da drinnen auch ein Feuchtebindelmitte, damit die Stäbchen relativ lange halten (Feuchte Stäbchen messen nur noch Unsinn!).
Bild

Dennoch komm ich mit den 24 Stäbchen die da drinnen sind wohl nicht sehr weit, der Preis ist da doch schon relativ deftig. @JBL gibts auch Großpackungen von reinen Teststäbchen zum nachkaufen?
Die Box macht soweit einen hochwertigen Eindruck, die Teststäbchen lassen sich gut entnehmen und ich bin sehr zufrieden damit.

Bild

Info: Der Teststreifen wurde für das Foto von einer vorherigen Messung nochmal aus dem Mülleimer gefischt, er ist auf diesen Foto schon veraltet!

So sehen die Teststäbchen dann aus.

Am Ende kam es dann noch zum Härtetest. Mein L134 Becken soll auch mal getestet werden, wer die Geschichte rund um die L134 bei mir kennt weiß, dass das Wasser nicht ganz normal ist ;)

Aber auch hier wurde ich angenehm überrascht:

Bild


Nitrat ist wundervoll niedrig, freut mich :) NO2 von 0,25mg/l zweifel ich etwas an ich hab schon seit 24 Stunden nicht mehr gefüttert und eigentlich ist das Becken gut gefiltert aber nunja kein dramatischer Wert von daher wayne ;)
GH unter 3 stimmt auf jeden Fall viel GH hab ich da nicht drinnen
KH 1.5 ist zu hoch gegriffen, mit Tropfentest gegengemessen sagt weiterhin <0,33°dKH genauer geht es nicht. @JBL Frage: Kann der Test überhaupt KH <1.5 erfassen? Ich vermute da gibts keine Referenzfarbe mehr, lieg ich da richtig?
PH <6 sollte hinkommen, Tropfentest sagt irgendwas zwischen 5,5 und 6 das elektrische Messgerät hängt zu Zeit bei ca. 5,5 herum.
Chlor 0 ist eh klar und naja den berechneten CO2 Wert vergessen wir mal ;)

Also wenn man den Test ordentlich verwendet, die Tipps die ich oben genannt hat befolgt und mit halbwegs groben Werten zufrieden ist, ist der Test absolut brauchbar nur der Preis schreckt leider etwas ab :( Mal gucken ob JBL eine Großpackung Teststreifen zum Nachkauf anbietet das wäre ne schicke Sache ;)

Achja und immer drann denken:
- Wer misst misst Mist und wer viel misst, misst viel Mist
- Messen ist eine Sache, das Ergebnis zu intepretieren und zu verstehen eine ganz andere

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 15.06.2015 12:19, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 27.06.2015 07:57

Hi

hab mal wieder ein Becken getestet. Fakten:
- Nahezu reines Osmosewasser
- Zuchtbecken, außer ein Wollmob eine Plastikpflanze, ein HMF und ein Seemandelbaumblatt sowie ein Bananenblatt ist nichts weiter drinnen, kein Bodengrund etc. Becken wurde angeimpft und sofort besetzt (allerdings sehr mäßig gefüttert), ist etwa gut eine Woche her.



Auch hier klingen alle Wasserwerte wieder sehr plausibel, den PH hab ich nochmal zur Sicherheit mit Tröpfchentest gegen gemessen und kam auf etwa 6 - 6,5 wird vom Test also etwas zu gering angezeigt aber sind ja auch wieder "drastische" Werte ;)

Umgebungslicht war diesmal nicht optimal, draußen regnet es und ist relativ düster dennoch hab ich unter Tageslicht am Fenster gemessen und bin durchaus zufrieden mit dem Test.

Hab von JBL nun auch eine Info wie der KH Wert aufgelöst ist:

0 ; 1,5 ; 3 ; 4,5 ; 6 usw... Also in 1,5er Schritten und 0 sollte es auch geben.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 27.06.2015 08:08, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 15.07.2015 10:59

hi

so JBL hat mich wohl erhört, es gibt nun auch ein Nachfüllset :)

http://www.amazon.de/JBL-Nachf%C3%BCll- ... n+recharge

Schade natürlich das der Preis nur minimal geringer ist :(

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 15.07.2015 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon eumel6 » 23.07.2015 17:12

Ein paar Erklärungen, Hinweise und Fragen

Ich hab mir eigentlich schon ins Fäustchen gelächelt, weil der KH Wert kann eigentlich nicht stimmen. Mein Leitungswasser hat ca. KH 11 und mit Osmoseabwasser sollte noch mehr dazu kommen. Aber gut man will ihn ja eine Chance geben und da ich noch einen KH Tröpfchentest rumliegen hatte, den auch mal verwendet. Oh wunder Farbumschlag nach dem 5. Tropfen :ohmy: Wo geht denn nun mein ganzer KH hin?
PH Gegengetestet und da kam ich mit Tröpfchen etwa auf 7.5 wobei ich sowohl 7 wie auch 8 nicht ausschließen möchte, die Farben liegen bei den Tropfentest echt nah beieinander aber 7.5 sah am warscheinlichsten aus.

Die restlichen Werte sind plausibel (CO2 wird errechnet aus KH und PH und nicht gemessen, so als Info nebenbei), NO2 war zu erwarten, NO3 mit 40mg/l halte ich etwas für hoch kanns aber nicht gegentesten vielleicht stimmt es auch soviel schnellwachsende Pflanzen hab ich nicht im Becken.

KH
Die KH wird aufgefressen durch die bei der Nitrifikation entstehende Säure.
Gegenläufiger Prozess ist die Denitrifikation. Ob die Nitrataufnahme durch die Pflanzen auch zu einer KH-Erhöhung führt, müsste ich erstmal passen.
Also eine fallende KH steht ohne weiteres im Zusammenhang mit zunehmendem Nitrat. Von der Seite sind die Messergebnisse schon plausibel.

Dann die Thematik Messfehler und Reproduzierbarkeit

Wir schätzen mehr als dass wir messen. Es ist leider so, dass die Honks der Aquarienchemie ihre Messgenauigkeit überschätzen. Wenn da eine KH von 10 ertröpfelt wird, dann kann der reale Wert auch 8 oder 12 °dH betragen. Und davon sollte man auch kein Herzdrücken bekommen. Wenn man es genauer braucht, muss man sich halt etwas einfallen lassen.
Hm Christian, vielleicht könntest du 4(5) Teststreifen für einen kleinen Vergleich opfern.
Vergleich Nitrit
Man nehme ein Whiskyglas - hast du sicherlich - fülle es mit Leitungswasser und spucke 2-3x kräftig rein. Umrühren und messen!

Abstufung KH, GH, Nitrat
miss dein Aquarienwasser
miss dein Osmosewasser
mische Aquarienwasser und Osmosewasser 1:1, messen
mische Aquarienwasser und Osmosewasser 1:3, messen

Wenn dein Aquarienwasser Nitrit enthält, bin ich gespannt, was angezeigt wird.
Welche Skalierungsschritte werden für die Messgrößen angegeben?

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 23.07.2015 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 23.07.2015 23:03

hi

auch wenn ich deine Messreihe heute nicht mehr durchführe so möchte ich doch einiges kommentieren:

eumel6 hat geschrieben:KH
Die KH wird aufgefressen durch die bei der Nitrifikation entstehende Säure.

stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht und da ich doch etwas mit dem Wasserwechsel schludere... Nunja hab ich wohl zu wenig KH "nachgekippt".
eumel6 hat geschrieben:Gegenläufiger Prozess ist die Denitrifikation. Ob die Nitrataufnahme durch die Pflanzen auch zu einer KH-Erhöhung führt, müsste ich erstmal passen.

Passe ich mit, keine Ahnung.

eumel6 hat geschrieben:Also eine fallende KH steht ohne weiteres im Zusammenhang mit zunehmendem Nitrat. Von der Seite sind die Messergebnisse schon plausibel.

gut :)
eumel6 hat geschrieben:Dann die Thematik Messfehler und Reproduzierbarkeit

Wir schätzen mehr als dass wir messen. Es ist leider so, dass die Honks der Aquarienchemie ihre Messgenauigkeit überschätzen. Wenn da eine KH von 10 ertröpfelt wird, dann kann der reale Wert auch 8 oder 12 °dH betragen.

Geb ich dir vollkommen recht, es ist schwer genug in so ein Gefäß exakt 5ml reinzufüllen und schon ein halber ml (auf deutsch ein halber Milliliter, stellt euch vor wieviel das ist!) zuviel/zuwenig macht 10% aus, geschweige denn das ein Tropfen wirklich immer exakt ein genauer Tropfen ist, wieviel ist ein Tropfen eigentlich? Ich behaupte mal, da ist das "Fotohandymeter" von JBL bald noch genauer, zumindest liefert es deutlich reproduzierbare Werte.

eumel6 hat geschrieben:Und davon sollte man auch kein Herzdrücken bekommen. Wenn man es genauer braucht, muss man sich halt etwas einfallen lassen.

z.b. beim KH tröpfeln die Wassermenge verdoppeln nur ist dann der Test schneller leer ;)
eumel6 hat geschrieben:Hm Christian, vielleicht könntest du 4(5) Teststreifen für einen kleinen Vergleich opfern.
Vergleich Nitrit
Man nehme ein Whiskyglas - hast du sicherlich - fülle es mit Leitungswasser und spucke 2-3x kräftig rein. Umrühren und messen!

Abstufung KH, GH, Nitrat
miss dein Aquarienwasser
miss dein Osmosewasser
mische Aquarienwasser und Osmosewasser 1:1, messen
mische Aquarienwasser und Osmosewasser 1:3, messen

Wenn dein Aquarienwasser Nitrit enthält, bin ich gespannt, was angezeigt wird.

Wie gesgat morgen oder am Wochenende... mal gucken wann ich Zeit habe.

eumel6 hat geschrieben:Welche Skalierungsschritte werden für die Messgrößen angegeben?


JBL gibt leider nichts an. Beim KH haben sie es mir gesagt 0; 1,5; 3; 4,5... usw in 1,5er Schritten. Bei den restlichen Werten weiß ich es nicht, beim Nitrat könnte ich durch meine Menge an Messungen Raten: 0mg/l 10mg/l 18mg/l 40mg/l hab ich bereits gemessen aber bestimmt fehlt zwischen 18 und 40 noch mindestens eine Stufe und über 40mg/l gibts bestimmt auch noch was da die Skala dort noch bei weitem nicht zu Ende ist . Nitrit hab ich 0; 0,25; 0,5 und 1 (1 in einem anderen Becken, nicht im Hollandbecken) bereits gemessen. GH ist sehr grob aufgelöst <3 >7 >14 und >21 (bitte die <> Zeichen genau! beachten) bereits gemessen. Beim Rest noch nicht wirklich darauf geachtet.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 24.07.2015 11:27, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 25.07.2015 10:10

hi

zu deinem Test Jo kam ich leider noch nicht, da ich hier noch Arbeit an den Aquarien habe. Dabei hab ich bei einem Becken Regenwasser verwendet. Da kam mir die Idee ich könnte doch das auch mal testen und voila hier ist das Ergebnis:

Bild


das Wasser war deutlich sichtbar gelblich getrübt, woher die Trübung genau stammt weiß ich nicht.

Ich hab dann mal mit Tröpfchen den PH und KH gemessen, jeweils Tetra PH Auflösung 0,5, KH hab ich die Wassermenge verdoppelt um so eine Auflösung von 0,5 zu erreichen.

PH war ziemlich eindeutig bei 6.0 der KH war schwieriger abzulesen, Farbumschlag von blau auf gelb wenn das Wasser eh quitschgelb ist. Der erste Tropfen war auf jeden Fall deutlich bläulich aber schon beim 2. Tropfen kam der gelbstich voll durch. Würde daher sagen der KH liegt im Bereich 1°dKH herum. Wasser hab ich auf jeden Fall wie immer verwendet und bereitet keinerlei Probleme.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon eumel6 » 25.07.2015 14:47

Hallo christian,

Dabei hab ich bei einem Becken Regenwasser verwendet. Da kam mir die Idee ich könnte doch das auch mal testen und voila hier ist das Ergebnis:

Besser wäre das Regenwasser gewesen. Mit den Ergebnissen würde ich mal jbl kontaktieren und um Interpretation bitten. :)

der KH war schwieriger abzulesen, Farbumschlag von blau auf gelb wenn das Wasser eh quitschgelb ist. Der erste Tropfen war auf jeden Fall deutlich bläulich aber schon beim 2. Tropfen kam der gelbstich voll durch. Würde daher sagen der KH liegt im Bereich 1°dKH herum. Wasser hab ich auf jeden Fall wie immer verwendet und bereitet keinerlei Probleme.

Die KH wird sogar noch unter 0,5 liegen. Der erste Tropfen wird nicht ausgereicht haben, um den Umschlagpunkt von pH 4,3 zu erreichen. Das ungünstige ist, dass ich die Konzentration der Säure im Test nicht kenne.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 25.07.2015 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 25.07.2015 15:22

eumel6 hat geschrieben:Besser wäre das Regenwasser gewesen


Missverständnis: Die Werte stammen von "frischen" Regenwasser (hat vor ein paar Tagen geregnet und davon etwa sollte das Wasser sein, da die Tonne davor fast komplett leer war) aus der Regentonne und nicht aus dem Aquarium, hab mich blöd ausgedrückt sorry.

Danke für die Aufklärung mit dem KH.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 25.07.2015 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Christian » 26.07.2015 07:39

Guten Morgen

Ich hab deinen Rat direkt mal befolgt und sitzte grad mit JBL an einer Lösung. Eventuell hab ich sie dank Tipp von JBL schon selbst gefunden. Das Problem scheint das Handy zu sein das nur einen sehr geringen Kontrast hat. Wenn ich den Teststreifen mit Colorcard mit meiner DSLR abfotografiere und JBL ProScan am Computermonitor anwende (durch die Monitorbeleuchtung kommt ein besserer Kontrast zustande) komme ich auf den richtigen KH von 0°dKH

Mehr dazu hier bei Facebook:

Hallo JBL TeamBei einigen Reihen Testmessungen mit dem JBL ProScan sind mir 2 Punkte aufgefallen die immer wieder...

Posted by Christian Dresel on Samstag, 25. Juli 2015


Bin mal gespannt ob JBL meine Theorie bestätigt.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 26.07.2015 07:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon OpTeMa » 13.12.2015 10:48

Muin tosom!

Zugegeben, ein spätes Nachkarten:

1. Ein äußerst wichtiges Kriterium ist die Wiederholgenauigkeit: Bei diesem Verfahren sehr hoch!
2. Wenn Leitungswasser der KH=11 mit Osmosewasser gemischt wird, stellt sich ein niedrigerer KH ein - oder?
3. In welchem chemischen Zusammenhang, bitte, stehen KH und Nitrifikation, also Kohlenstoff C und Stickstoff N?
Wo sind meine Gedankenfehler? Meine persönliche Erfahrung: Unter den bezahlbaren Methoden die beste!

Sei d to!
OpTeMa
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2015 21:17
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Nächste

Zurück zu Tipps, Tricks, Versuche & Experimente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<