JBL CristalProfi900

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

JBL CristalProfi900

Beitragvon Stephan187 » 07.03.2016 14:50

Hallo habe mein grosses Becken 240L nun seit Januar und alles lief auch super doch seit ein paar Tagen kommt beim Ausströmer (langes Rohr mit 6-8 Löcher klein) ganz schwach das Wasser raus.
Vorher kam da immer ein richtiger Strahl und habe den Ausströmer so gegen die rechte Seite der Scheibe ausströmen lassen das im Becken wie so ein Strudel erzeugt wurde.
Jetzt habe ich den ganzen Filter zerlegt den Deckel dort dieses Magneträdchen vorsichtig rausgenommen und gereinigt habe heute den Schlauch wo das Wasser rauskommt überprüft auf Verengung im Rohr aber nix gefunden
weis jemand Rat? hat die Pumpe die Leistung nicht mehr oder seh ich das alles zu eng?

Danke schon mal!
Stephan187
Larve
Larve
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2016 13:49
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon jsc0852 » 07.03.2016 16:10

Moin,

Kommt denn ohne Düsenrohr ausreichend Wasser aus dem Auslauf? Wenn nicht, dann mal die Schläuche oder Rohre mit einer Flaschenbürste von innen reinigen, du glaubst nicht, was sich da für Dreck absetzen kann, den man nicht ausspülen, sehen oder tasten kann.
Als nächstes auch das Düsenrohr selber prüfen. Hier setzen sich die Löcher gerne mit Kalk oder Algen zu.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon Chris J. » 07.03.2016 16:18

Hallo,

also ich glaube nach 3 Monaten nicht an normalen Dreck der das verstopft. Dafür ist die Standzeit des Filters zu kurz.
Ich habe das Strahlrohr nie verwendet weil ich sonst auch immer zu wenig Strömung im Becken hatte. Ich vermute das in den Schläuchen oder am Aus- bzw Einlauf des Filters sich eine Schnecke verfangen hat. Alles nochmal überprüfen. Normal würde ich eine Filterreinigung nach der kurzen Standzeit nicht empfehlen, es sei denn du hast bei der Einrichtung (geh von Neueinrichtung aus) was eingbracht was viel Schmutz verursacht hat. Z.B. schlecht gereinigte Wurzeln geben oftmals viele Fasern ab die den Filter in kurzer Zeit stark verschmutzt und die Filterschwämme zusetzt.

Grüße Christian
Benutzeravatar
Chris J.
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 30.07.2013 16:11
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 10 mal

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon jsc0852 » 07.03.2016 16:44

Moin,

bei mir verstopfte das Rohr am Fluval, dank dieser komischen Riffelkonstruktion schon nach 5 Wochen, da sich in den Riefen alles mögliche abgelagert hatte. Nach Tausch der Zuleitungen (Schläuche) lief der Filter deutlich länger.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon Stephan187 » 08.03.2016 16:13

Danke für eure Antworten,
keine Angst habe natürlich beim Filter nicht das Wasser weggeschüttet habe wie gesagt nur den Kopf gereinigt wo der Magnet drinn ist

was meinst du mit Flufal ?
ansonsten muss ich doch nochmal die Leitungen mir anschauen

grüsse Stephan
Stephan187
Larve
Larve
 
Beiträge: 8
Registriert: 17.01.2016 13:49
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon jsc0852 » 08.03.2016 23:03

Moin Stephan,

Fluval ist genau wie JBL ein Hersteller von Filtern.
Diesem liegen keine glattwandigen Schläuche bei, sondern geriffelte, ähnlich Waschmaschinenablaufschläuche.
Was bei JBL beiliegt weiß ich persönlich nicht, nur wenn auch geriffelte sind könnte das eine Ursache sein.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL CristalProfi900

Beitragvon Riesling Rudi » 15.03.2016 12:56

Ich habe mir von JBL einen Ersatzfilter zugelegt,den greenline e401.Die Verarbeitung der Auslauf und Ansaugrohre inkl. Zubehör sind aus billigsten dünnen Plastik und weisen Grate und scharfe Kanten auf.Alleine von der Optik her,sieht man schon das es minderwertiger Schrott ist.Alles krumm und schief.Qualität sieht anders aus.Auch die Überwurfmuttern zur Fixirung der Schläuche am Filter sind sehr billig.
Dafür läuft er ruhiger als mein ecco pro 300.
Ein lässiges "Hallo" bleibt natürlich
Mit freundlichen Grüssen Christoph
Riesling Rudi
Larve
Larve
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.11.2015 20:44
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<