Ist mein Neon krank?

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Ist mein Neon krank?

Beitragvon Sabina S » 17.01.2016 16:54

Bitte fülle diese Vorlage aus, damit man dir bei deinem Problem besser helfen kann:

Aquariumgröße bitte Maße und nicht nur Liter: (61,5 x 34 x 43 cm), 60 Liter Inhalt
Auflistung an Technik die im Aquarium verwendet wird (Filter, Heizstab, CO2, UV, etc.): Tetra HT50 Heizer, 9,6 Watt LED Leuchte, Easy Crystal Bilder mit aktiv kohle, mehr weiss ich nicht
Kompletter Besatz: 6 rote neons, viele posthornschnecken und einige malaiische turmdeckelschnecken
Wie lange sind die Tiere bereits im Aquarium: 1 Woche
Wie lang läuft das Becken schon: 4 Wochen
Wasserwerte falls vorhanden: keine vorhanden
Was wird/wurde dem Wasser zugegeben (Dünger, Medikamente, Wasseraufbereiter, Baktieren, etc): easybalance wasseraufbereitet sonst nix
Denke bitte auch daran, ein Foto deines kompletten Aquariums und ein oder mehrere Fotos des Problemes hochzuladen. Klicke dazu unten auf Dateianhang hochladen!

Genaue Beschreibung deines Problemes:
Seit heute morgen habe ich bei einem der Neons an der hinteren Flosse 2 punkte entdeckt. er schwimmt normal, frisst normal und kommt mir etwas aggressiv vor, bzw. verjagt immer wieder die anderen fische, vielleicht spielen die ja nur?
was kann dass sein? können andere fische dann betroffen werden? was kann ich dagegen tun??? bilder habe ich einige, hoffe es ist gut erkennbar. weiter infos findet ihr in meiner vorstellungsrunde.
bitte hilft mir meine erste Bewohner heil zu behalten!
danke in voraus!
Sabina
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Sabina S am 17.01.2016 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Sabina S
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.01.2016 16:14
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Ist mein Neon krank?

Beitragvon CapitainHuck » 18.01.2016 09:40

Moin !

Das könnte die Weißpünktchenkrankheit also Ichthyophthiriose sein.

Ich habe dir mal einen Link dazu angehängt.
Da du aber kein Quarantänebecken hast wirst du wohl dag ganze Becken behandeln müssen. So wie ich das auf den Bildern sehe sind auch weitere Fische betroffen !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Ist mein Neon krank?

Beitragvon Sabina S » 18.01.2016 12:44

Hallo Andy,

danke für dein Feedback. Dachte ich mir auch nach dem ich etwas durch die Formbeiträge gelesen habe.
Allerdings sind die beiden Flecken heute schon fast verschwunden. Ich muss echt danach suchen um festzustellen welcher der Neons es hatte.

Kann das so schnell gehen? Ich dachte das sollte mehr werden im Falle einer Weißpünktchenkrankheit oder?

Soll ich doch lieber etwas abwarten? Oder eventuell ohne echte Medikamente versuchen? Das mit Temperatur erhöhen auf über 30 grad geht nicht, da die roter neons bis max 27 grad vertragen oder? Habe irgendwas mit Kochsalzlösung gelesen... soll ich das versuchen?
Verhalten tuen sich alle Fische aus meiner Sicht normal (allerdings ist meine Erfahrung auch sehr beschränkt, was das betrifft).

Danke nochmals für alle Meinungen und Tips
Sabina
Sabina S
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.01.2016 16:14
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Ist mein Neon krank?

Beitragvon CapitainHuck » 18.01.2016 14:02

Hi Sabina,

Vielleicht hattest du ja Glück und der Wasserwechsel kam genau zur rechten Zeit.
Wenn man die Weißpünktchenkrankheit also Ichthyophthiriose rechtzeitig erkennt kann man noch gut behandeln.
Ein Wasserwechsel ist in vielen Fällen eine erste Maßnahme die gemacht werden sollte und oft reicht das um erste Symptome zu lindern.
Also ja auf jeden Fall weiter beobachten, weitere kleine Wasserwechsel könnte das Problem vielleicht auch ganz ausmerzen.

Zur Behandlung mit Salz kannst du dir mal diese Seite durchlesen und eventuell selbst entscheiden ob du das machen möchtest.
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<