Hexerei mit Artemia Ansatz

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon Manfred » 26.03.2016 22:12

Ich bin 58 Jahre Aquarianer. Ich habe jahrelang Artemia für die Jungfischaufzucht angesetzt. Nach 10 Jahren möchte ich wieder Artemia zum Schlupf bringen aber ich schaffe es nicht mehr. Ich habe die Artemia einem Freund zum Schlupf gegeben; bei ihm schlüpfen sie. Ich habe sein Salz mit vorgegebener Menge verwendet; bei mir schlüpfen sie nicht. Ich habe den Kunsstoffbehälter gegen einen Glasbehälter ausgetauscht. Ich habe destiliertes Wasser mit Salz angesetzt. Ich habe den Glasbehälter im Aquarium bei 24 Grad betrieben. Ich habe 28-30 Grad eingestellt. Ich habe die Pumpe getauscht. Nichts brachte Änderung.
Ich nehme 20-30 g Salz je LIter, einen halben Liter Wasser, eine Teelöffelspitze Eier, einen Trichterbehälter, eine Luftpumpe. Das ganze ist so eingestellt, dass die Eier immer und gerade in Bewegung bleiben.
Nach 24 Stunden ist das Wasser noch klar und kein Krebs ist geschlüpft, nach weiteren Stunden wird das Wasser lumig hellbraun. Nach 36 Stunden sind ganz wenige Krebse geschlüpft, aber die können sich kaum vom Boden erheben und an der Oberfläche schwimmen wenig Eierschalne, fast alle Eier liegen noch auf dem Boden.
Das ist Hexerei, oder?
Manfred
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2016 20:03
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon eumel6 » 26.03.2016 22:23

Hallo,

hast du gesehen, dass sie bei deinem Freund geschlüpft sind? Sowohl Hobby als auch JBL hatten vergangenes Jahr Chargen mit einer desaströsen Schlupfrate.
Besorg dir eine andere Charge wäre meine Empfehlung

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 26.03.2016 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1322
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon jsc0852 » 27.03.2016 01:37

Moin,

vergiss die Chargen, ich vermute, dass es daran nicht liegt.
Habe ähnliches Problem bei mir. In der JBl Brutanlage sogut wie keine geschlüpften Eier.
Alles genau nach Anleitung, mit unterschiedlichen Eiern.
Erste Ergebnisse konnte ich erzielen, nachdem ich mein Leitungswasser mit destillieren Wasser vermischt habe.
Ich vermute mal, dass die Eier mittlerweile irgendwie von der Wasserqualität des Ausgangswassers abhängig sind.
Verifizieren ist mir echt zu mühselig. Ich kaufe mir dann lieber frisch geschlüpfte hier um die Ecke. Kostet etwas aber die Zeitersparniss und die geringere Arbeit sind das Wert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon Manfred » 27.03.2016 17:24

Ich habe 2 verschiedene Eier-Dosen. Aus der einen hat eine Freundin ausgebrütet und mir die geschlüpften gegeben. Aus der anderen hat ein Freund ausgebrütet und mir den Schlupf fotografiert, sah super aus. Die Eier selbst sind ok.
Manfred
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2016 20:03
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon CapitainHuck » 29.03.2016 09:31

Moin !
lese das in letzter Zeit auch sehr oft das viele Probleme haben beim Artemia ausbrüten.
Ich setzte sie auch öfter an und benötige sie für meine Diskuszucht. Ich verwende auch dieses JBL Set. Meine Artemia Eier sind von Hobby und Salz verwende ich von Aldi !
Ich habe das Gefühl ich kann da rein schmeissen was und wieviel ich will, die Nauplien schlüpfen immer. Der Tank ist nach 36 Stunden voll Leben.
Sehr merkwürdig oder !
Was für eine Temperatur hat dein Ansatz ?

Ich verwende pro Liter ca 1,5 Teelöffel Artemia Eier und dann ca 2-3 % Salz, also eigentlich nur ne Messerspitze. das Wasser kommt da handwarm in den Behälter, die Belüftung läuft den ersten Tag volle Pulle, dann halb zugedreht !
Läuft ! Keine Hexerei !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon eumel6 » 29.03.2016 20:09

Hallo,

Ich habe das Gefühl ich kann da rein schmeissen was und wieviel ich will, die Nauplien schlüpfen immer. Der Tank ist nach 36 Stunden voll Leben.
Sehr merkwürdig oder !

Und dann kommt nach 20 Jahren der Tag, wo nichts mehr geht und du verzweifelst. Ich habe das mit 4 Chargen im vergangenen Jahr hintereinander durch. Bei mir hat nur das Ausweichen auf eine wesentlich bessere Qualität war es Genzel oder Sanders geholfen. Nur ich brauche Kleinstmengen und mir graut vor nächster Woche - muss neue Eier besorgen und brauche nur 20ml.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 30.03.2016 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1322
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon Wolkentreiber » 30.03.2016 18:58

Hallo Zusammen !

Also ich kann mir auch gut vorstellen das es an den Chargen liegt. Ich hatte ja auch immer das Problem das die schlupfrate so niedrig war. Bis ich wieder neue brauchte und mir auffiel, das die Eier dunkler waren. Und tatsächlich schlüpfen jetzt bestimmt das doppelte an Eiern. Ich nehme auch die von Hobby weil die anderen mir zu teuer sind. Diese sind bis 2018 haltbar . Ansonsten nehme ich einen halben Liter Leitungswasser und 10-11 g normales Salz. Anständig Luft dran und fertig. Was mir noch aufgefallen ist,das die Eier schneller schlüpfen. Sonst hatte man so seine Intervalle, die sind nu kürzer. Ich verwende auch dieses JBL Set.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon Manfred » 31.03.2016 10:55

danke erst einmal für die Tipps. Aber ich habe 2 Sorten Eier (Sanders und California ...), die bei Freunden schlüpfen. Ich habe 2 Sorten Salz, dass bei Freunden funktioniert, ich habe 2 Satz Schläuche getestet, 3 verschiedene Behälter, 2 verschiedene Luft-Pumpen. Das Wasser mal mit 18° angesetzt, auf Dauer aber über 24°, mal mit 28° angesetzt und auf Dauer gehalten, einmal mit Dauerlicht. Jetzt werde ich mir Wasser von einer Toilette außerhalb meines Wasserwerkes besorgen. Vielleicht liegt es aber an der Luft?
Manfred
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2016 20:03
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon Birgit » 31.03.2016 11:33

Hallo,

also ich bin ja echt Anfänger, aber kann das nicht mit dem Leitungswasser zu tun haben? Ich würde mal mit leeren Kanistern den Freund besuchen und etwas Wasser klauen... :cool:
Haben die Freunde ggf. besseres Leitungswasser? Hat sich die Wasserqualität in den letzten 10 Jahren verändert?
Hier in meinem Ort und im Ortsteil nur 4km ( die bekommen ihr Leitungswasser woanders her) ist da ein Unterschied wie Tag und Nacht, bei dem was da aus der Leitung kommt. Und in den 70zigern gab es hier in Neonbecken einfach so Nachwuchs, passiert heute nicht mehr.

Lg Birgit
Benutzeravatar
Birgit
Larve
Larve
 
Beiträge: 33
Registriert: 06.03.2016 21:13
Hat sich bedankt: 19 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Hexerei mit Artemia Ansatz

Beitragvon eumel6 » 31.03.2016 18:25

Hallo,

dann müssen wir mal total systematisch rangehen.
1. Versuchsaufbau
Primitiv und einfach - Plasteschale z.B. Verkaufspackung für Gehacktes oder Fleisch mit einem Volumen von ca 1l. Keine Durchlüftung - nichts weiter. Nur warm stellen, am besten 25°C und hell - Fensternähe

Dann die möglichen Ursachen auflisten

a) Charge
b) Behältnis
c) Wasser
d) Salz
e) sonstiges - Tabakqualm, Eintrag von Kosmetika oder Wundsalben ins Testwasser

Grundversuch 1
Dein(e) Freunde erbrüten mit der Methodik in 1-2 Plasteschalen mit ihrem Salz und ihrem Wasser.
Du versuchst mit der verwendeter Schale, dem gleichen Salz und dem Wasser deiner Freunde die Erbrütung nachzuvollziehen. Das sollte zu 90% klappen. Wenn nicht, kommen nur noch Raumluft, Kosmetika und begrenzt zuwenig Licht infrage.
Bei positivem Ergebnis gucken wir dann weiter.

Gegenversuch 1
Du gibst deinen Freunden dein Wasser und sie sollen einen Erbrütungsversuch machen

gruß jo

theoretisch denkbar wäre bei deinem Wasser eine mögliche Chlorierung, aber da müssen wir vorher die anderen Ursachen ausschließen
Zuletzt geändert von eumel6 am 31.03.2016 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1322
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<