Hallo

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Hallo

Beitragvon Cebana » 30.10.2016 19:17

:winken: ich bin Petra, seit dem 25.10. 58 Jahre, habe Aquarien seit 46 Jahren, angefangen mit einem Einweckglas, einer Wasserhaarnixe und einem SKalar, gefüttert mit Petersilie und Brot :puke: , der leider unbewegt verschied - was man auch deutlich roch. Meine Eltern schenkten mir darauf hin ein 60 Liter Becken, damals noch aus schwerem Metallrahmen mit Heizstab, den man immer rechtzeitig ausmachen mußte - äh, auch das klappte nicht immer und endete einmal als Fischsuppe, auch da machten sich die Cabombas sehr gut als Dillersatz. Die Einzige, die überlebte, war ein Black Mollyweibchen, die ca 20 Junge gebar. Ach, was schön, die Jungen. ;) Der Filter war ein Schaumstoffschwamm und auch der Kalkstein als Deko blieb nicht aus, was widerum zu milchigem Wasser führte. :ohmy: Trotzdem gab ich nicht auf, bastelte, las in der Bibliothek alles mögliche und traute mich an verschiedene Fischarten. :fish: ;) :lobster:

Heute habe ich angesichts einer recht kleinen Wohnung ein 60 Literbecken mit Nanofischen und Welsen sowie roten und blauen Garnelen und ein 30 Liter Becken mit Kilifischen und Zwergwelsen. Das Ganze abgerundet mit SüßwasserTang, Ludwigia und Mooskugeln. Bin immer noch Liebhaberin der Leuchtstoffröhre Sylvana Gro Lux :80: früher und tüftele mit Beleuchtungszeiten sowie Dämmerungsbeleuchtung und Mondlicht. :)

Ich betreue seit 2 Jahren ein 200 Liter Gesellschaftsbecken im Kindergarten meiner Enkel mit Skalaren, Längsbandsalmlern und Sumatrabarben sowie einer Schmerle, die lieben die Kids wegen des Saugens an der Scheibe. Sponge Bob und Schwimmerfrau und Mann, diverse andere Sprudeldekos und Buntlicht aus Unterwasserstrahlern runden das alles ab.

Jetzt würde mich mal interessieren, ob man auch diese Draht-Unterwasser Lichterketten ins Becken machen kann, so für Weihnachten in bunt :unsure: - oder leiden die Fische unter Stromstößen und schwimmen dann chaotisch oO :( , das wäre fatal für die Kids.

Ich freu mich auf viele interessante Antworten und grüße Alle :winken:
Cebana
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2016 18:20
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hallo

Beitragvon jsc0852 » 30.10.2016 19:51

Moin und Wilkommen hier.

Da musste ich doch zweimal lesen. Du hast allen ernstes einen Skalar im Weckglas gehabt*grins*-
Wer hat dir das denn damals empfohlen oder gar verkauft?
Ist aber schön, dass du dabeigeblieben bist und heute noch Spaß daran hast und sogar ehrenamtliche Pflege übernommen hast.

Über Spongebob, Schiffwracks und anderen Plastikgedöns kann man streiten, über Strom im Becken nicht.
Ich kann nur davor warnen, eine Stromquelle, welche nicht ausdrücklich dafür vorgesehen ist, unter Wasser zu betreiben.
Und diese Weihnachtsketten sind definitiv nicht dafür auslegt. Es gibt Ûnterwasser-LEDleisten, sogar mir Sprudler und Lichtwechsel.
Wenn es denn unbedingt auch im Becken weihnachtlich werden soll, dann greife bitte zu solchen Dingen. Ob sich allerdings die Fische bei dem Leuchtfeuer wohlfühlen????
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Hallo

Beitragvon Cebana » 30.10.2016 20:07

Ach wie lieb :smile_22: so eine schnelle Antwort.

Ich persönlich mag dieses "Gedöns" auch nicht, aber die Kids haben sehr viel Spaß und lassen sich dadurch auch schnell beruhigen, wenn mal
Aufregung angesagt ist. Ich wechsle die Deko auch immer vorsichtig und hab nicht alles auf einmal drin ;) Die Gestaltung wirkt dann oft als Überraschung und bringt die Kinder näher an dieses so tolle Hobby. :D

Wechsel-Leuchtbunt vermeide ich, deshalb dachte ich an 10-20 Lichtpunkte Dauerbunt Wasserglasdraht mit Batterie, muß aber nicht sein.
Ich lass mir was anderes einfallen, wäre aber hübsch gewesen, da den Kids die Lichter sehr faszinieren.

Ich danke ganz lieb :)

Schönen Sonntag noch :lobster: :fish:
Cebana
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2016 18:20
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<