Hallo aus Augsburg

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Hallo aus Augsburg

Beitragvon Darios » 17.01.2018 13:31

Hallo,

mein Name ist Lisa und ich bin seit Jahren ein Fan des Betta Splendens. Hat auch immer recht gut funktioniert, obwohl ich anscheinend keine blasse Ahnung hatte.:-) Ich hatte mehr Glück als Verstand, das ist mir heute bewusst, also bitte nicht schimpfen.

Nun hab ich angefangen, mich einzulesen und schon beginnen die Probleme.

Ich habe ein neues 30l Becken von Tetra, in welches ich sowohl den Bodengrund aus dem Vorgängerbecken (20l), das Wasser, bereits vorhandene Pflanzen und Steine übernommen habe. Natürlich habe ich die Pflanzen aufgestockt (vorher 3 Tage gewässert) und eine neue Wurzel (ausgekocht) ergänzt. Dann frisches Wasser aufgefüllt und den alten Filter 24 Std im neuen Becken laufen lassen, parallel zum neuen Filter. Achja ich habe 2,5 ml Flüssigdünger noch dazu gegeben.

Seit gestern steht das Becken nun fertig da und ich rätsele herum, wie lang ich es nun laufen lassen muss. Der neue Eigenheimbesitzer wird erst am 09.02. einziehen. Es geht mir also weniger um "ich will unbedingt nen Fisch", als vielmehr "reicht die Zeit, dass er es dann passend vorfindet".
Der Wassertest heute hat ergeben:

NO³ 5
NO² 0
GH 14
KH 10
PH 7,6
CL² 0,8

Normalerweise liegt der Chlorwert eher bei 0, der PH-Wert bei 6,8 bis 7,2 und der KH-Wert bei max 6.

Pendeln sich die Werte wieder ein oder kann das nur über den für Freitag geplanten 30% Wasserwechsel reguliert werden?
Benutzeravatar
Darios
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.01.2018 13:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Hallo aus Augsburg

Beitragvon eumel6 » 17.01.2018 22:25

Hallo Lisa,

willkommen hier.
Normalerweise liegt der Chlorwert eher bei 0, der PH-Wert bei 6,8 bis 7,2 und der KH-Wert bei max 6.

Darf ich fragen: Welcher Test? Sieht nach Ausrutscher aus.

Normalerweise liegt der Chlorwert eher bei 0, der PH-Wert bei 6,8 bis 7,2 und der KH-Wert bei max 6.

Pendeln sich die Werte wieder ein oder kann das nur über den für Freitag geplanten 30% Wasserwechsel reguliert werden?

Nach oben

hm - meine Antwort als Wasserwerte- und Aquarienchemiefan: Pfeif auf diese Werte und mach deinen Wasserwechsel.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Hallo aus Augsburg

Beitragvon Darios » 18.01.2018 08:52

Hallo Eumel :winken: ,

(gehörst Du auch noch der Generation der "Gardineneumel" an?):D


Was meinst Du mit Ausrutscher? Ich gestehe beschämt, dass es nur ein Streifentest ist. Bis jetzt bin ich damit ganz gut ausgekommen, da es mir hautsächlich um Nitrit und PH_Wert ging. An der Wasserhärte kann ich ohne Osmose-Anlage ja wenig ändern und wir haben hier nunmal leider recht hartes Wasser.

Ich hatte, auch wenn ich - nachträglich betrachtet- recht laissez faire war, nie Probleme mit dem Aquarium - also dem kleineren vorher. Mein erster Betta wurde immerhin fast 4. Ohne Wasserwerte zu testen oder sonstiges Wissen - Glück braucht der Mensch. :blush:

Dass sein wunderschöner Nachfolger Selbstmord mittels der alten Heizung beging, ist ja nicht die Schuld des Wassers (hoffe ich zumindest). Aber als ich nun das Becken wechselte, brauchte ich ja nun so einiges (z. B. eine sichere Heizung), stöberte im Netz und stieß auf viele kluge Seiten. Und je mehr ich gelesen hab, desto unsicherer bin ich geworden. Ich möchte ja alles richtig machen, eben damit Darius auch alt wird und fit bleibt.

Gerade eben nochmal getestet:

NO³ 5
NO² 0
GH zw 14 und 21
KH 15
PH 7,6
CL² 0,8

Den Wechsel mach ich morgen auf jeden Fall. 30% reichen doch, oder?
Benutzeravatar
Darios
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.01.2018 13:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Hallo aus Augsburg

Beitragvon eumel6 » 20.01.2018 00:07

Hi,

Den Wechsel mach ich morgen auf jeden Fall. 30% reichen doch, oder?

Hatte ich doch bereits geschrieben :) Mach ihn und gut ist es.

stöberte im Netz und stieß auf viele kluge Seiten. Und je mehr ich gelesen hab, desto unsicherer bin ich geworden. Ich möchte ja alles richtig machen, eben damit Darius auch alt wird und fit bleibt.

Na ja ob die vielen Seiten wirklich so klug waren? Achselzucken. Und die Unsicherheit ist eine logische Folge - völlig normal bei der Masse an Meinungen, Vermutungen usw.
Alles richtig machen - ein sehr hoher Anspruch.
Bei Interesse können wir ein paar Dinge durchspielen und erörtern. In Foren werden ein paar Sachen total überbewertet während andere gänzlich unbekannt sind.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 20.01.2018 00:14, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
<