Hallo Aquaristikfreaks :)

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon Mueslie » 14.01.2016 11:01

Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einem netten und sympathischen Forum auf euch gestoßen und habe mich kurzerhand dazu entschlossen mich anzumelden,da ich ein absoluter Aquaristik Neuling bin und es immer zig Fragen gibt die einem im Kopf "rumschwimmen" :D :D :D
Ich habe vor wenigen Monaten ein kleines Aquarium von meinen Bruder geschenkt bekommen, es fasst da. 68l.
Darin schwimmen 3 Mollys, ein Knabenkrebs, 1 friedlicher Zwerkugelfisch, 2 noch sehr junge Antennenwelse und Schnecken rum.

Ich werde mich aber in den nächsten Wochen endlich vergrößern *freu* da die Beckengröße gerade für die Antennenwelse nicht so optimal ist.
Das neue Becken wird 330l haben mit den Maßen 80x70x60cm aber dazu schreib ich euch in einem neuen Thread dann noch mehr weil ich dazu auch gleich ein paar Fragen habe :D :D :D

Ich hoffe auf einen netten und regen Interessenaustausch mit euch und falls ich als Grünschnabel mal was falsches schreiben sollte bitte habt Nachsicht :blush: :happy:
Über Tipps und Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich sehr :happy:

Viele Grüße
Mueslie
Benutzeravatar
Mueslie
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2016 10:34
Hat sich bedankt: 12 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon CapitainHuck » 14.01.2016 13:22

HI !

Na dann viel Spaß hier und gutes Gelingen !
Bei Fragen einfach fragen !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon Christian » 14.01.2016 20:05

Hallo Mueslie

Willkommen bei uns Aquaristikfreaks. Ich wünsche dir viel Spaß bei uns.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon eumel6 » 14.01.2016 20:13

Hallo,

willkommen hier.
Ich bin auf der Suche nach einem netten und sympathischen Forum auf euch gestoßen und habe mich kurzerhand dazu entschlossen mich anzumelden,da ich ein absoluter Aquaristik Neuling bin und es immer zig Fragen gibt die einem im Kopf "rumschwimmen"

Dieses Forum ist aber kein Kuschelforum.
Mich interessiert, was für Probleme ein absoluter Neuling sieht, wie er gute Infos von weniger guten Infos trennt.
Welche Fragen gibt es?
Man kann Aquaristik verkomplizieren, man kann sie auch vereinfachen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon Mueslie » 14.01.2016 21:20

Hallo,
Vielen Dank für die netten Begrüßungen :)
Da magst du Recht haben Jo, man kann es auch verkomplizieren aber ich glaube und da spreche ich für alle Leute die mit der Aquaristik anfangen am Anfang ist es auch nicht so einfach, wie sagt man so schön "aller Anfang ist schwer"
Da gibt es einfach vieles worauf man achten muss, man will ja auch das es den Fischen gut geht.
Die Infos kann man leider schlecht trennen finde ich, man muss es einfach ausprobieren und für sich dann feststellen ob die Info gut oder schlecht gewesen ist.
Als Aquaristik Neuling will man ja alles irgendwo auch richtig machen, da stellen sich einem die Fragen wie z.B. Welche Beckengröße, Außen- oder Innenfilter,Beleuchtung ( wo ich gerade mit beschäftigt bin) Besatz was passt mit wem und und und...
Du siehst da kommt einiges zusammen :))
Ich finde es vor allem gut sich mit Leuten auszutauschen die schon Erfahrung haben weil man einfach manchmal echt gute Tipps oder Denkanstöße bekommt die man in keiner Literatur findet.

Was das kuscheln angeht, keine Sorge das mach ich dann doch lieber zuhause mit meinem Hund ;)
Sorry jetzt ist der Text wieder so lang geworden :))

Viele Grüße
Mueslie
Benutzeravatar
Mueslie
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2016 10:34
Hat sich bedankt: 12 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon eumel6 » 14.01.2016 21:34

Hallo,

Als Aquaristik Neuling will man ja alles irgendwo auch richtig machen, da stellen sich einem die Fragen wie z.B. Welche Beckengröße, Außen- oder Innenfilter,Beleuchtung ( wo ich gerade mit beschäftigt bin) Besatz was passt mit wem und und und...

Die üblichen Sorgen und Ängste.

Man kann auch ganz pragmatisch rangehen.
50 euronen für ein Komplettsett
10 euronen für 4 Bund Wasserpest
5 euronen für ein Pärchen Endlerguppys
5 Euronen für eine Dose Trockenfutter
1 Euro für Wassereimer und vielleicht noch 2 Euro für einen Schlauch
und los geht es

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon Mueslie » 14.01.2016 21:47

Hallo,
So geht es natürlich auch :)
Vielleicht bin ich auch etwas entspannter wenn sich meine anfängliche Aufregung legt, ich bitte um Nachsicht falls ich etwas übermotiviert wirke :))
Aber das ist mein erstes großes Aquariumprojekt wo ich selber alles zusammenstellen möchte und kein fertiges Komplettset wie mein erstes ist.

Viele Grüße
Mueslie
Benutzeravatar
Mueslie
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2016 10:34
Hat sich bedankt: 12 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Hallo Aquaristikfreaks :)

Beitragvon jsc0852 » 15.01.2016 21:09

Moinsen,

Ja, wenn man jahrelang mit dem Thema Aquaristik seine Erfahrungen gemacht hat, ist eine gewisse Portion Pragmatismus sicherlich vorhanden. Sehe ich bei mir selber und der erneute Einstieg ist noch nicht lange her.

Allerdings sehe ich es immer wieder Samstags bei dem Händler meines Vertrauens. Jedes WE die gleichen Personen, welche sich mit dem Gedanken an ein Aquarium beschäftigen. Dem Händler, Kunden etc. Löcher in den Bauch fragen, nach Hause gehen und nicht, wie in vergangener Zeit, sich mit gekaufter Literatur beschäftigen, sondern die Tiefen des Internets durchforsten nach "Antworten". Die Frage ist daher immer, suchen diese Leute nach Antworten oder nach "Antworten" die ihnen passen. Denn in der nächsten Woche stehen sie wieder im Laden und haben neue Fragen.

Ich möchte daher von meiner Seite einfach nur raten, sich mit der Materie zu beschäftigen, sich über den geplanten Besatz Gedanken zu machen, keine "Fischsammlung" aufzubauen nach dem Motto "der kleine gelbe würde doch sicherlich zu dem blauen passen" und sich vorab beim Wasserwerk auch nach den normalen Wasserwerten zu erkundigen. Dann kann es eigentlich losgehen. Ob nun Mollys und Krebse zusammenpassen, kann ich nicht sagen. Die Antennenwelse würde ich jedenfalls nicht damit zusammenpacken, alleine schon wegen der unterschiedlichen Werte des Ausgangswasser.

Die Erfahrungen steigen mit der Zeit. Man weiss wieviel Futter man geben muss, man merkt am Verhalten der Fische ob sich diese wohlfühlen, man sieht an den Pflanzen (oder Algen) ob ein Mangel oder Überschuss vorliegt. Man m erkt ob der gewählte Besatz harmoniert oder einzelne Tiere dominieren oder sich zurückziehen. Das alles hat man aber in kurzer Zeit "drauf" und lernt durch seine Fehler. Und schlussendlich gibt es immer noch dieses Forum, welches immer mit Tipps zur Seite steht.

Was ich damit sagen will, ist dass Planung immer gut ist, eine gewisse Lernbereitschaft und eine kleine Portion Pragmatismus aber immer dazu gehört. Verluste an Tieren und Pflanzen werden sich anfänglich nicht vermeiden lassen, auch nicht nach zig Büchern oder Fragen in Foren. Btw. Fragen in Foren verunsichern eher, da man von 8 Usern 10 unterschiedliche Meinungen bekommen könnte.

Also, Muesli, leg los, wir unterstützen dich gerne, zumal hier bei uns nicht sooo viele unterschiedliche Meinungen sind wo anderorts.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 15.01.2016 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
<