hallo Aquarianer

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 21.08.2016 13:54

Hallo Aquaristikfreaks,

mein Name ist Rita, ich bin seit einer guten Woche stolzer Aquariumbesitzer. Unser Inside-Schwimmbad hat 110l, kommt vom Juwel und beherbergt bisher nur Pflanzen und Steine. Der Nitritwert sinkt langsam, laut Tröpfchentest sind wir bei ca. 0,6 mg/l.
Also hoffe ich, dass auch bald schwimmende Bewohner einziehen können. Ein bestimmtes Thema habe ich nicht. Die Fachfrau aus dem Aquaristikladen hat uns "Rote von Rio" empfohlen und ein paar Zwergwelse.
Sind ja noch ein paar Tage Zeit, ich werde mich also noch ein bisschen hier durchlesen...

Gruß aus dem Norden Bayerns!
Rita



ah, ich hab die Bilderfunktion gefunden:
Dateianhänge
Zuletzt geändert von lumi am 21.08.2016 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 26.08.2016 16:42

Hallo nochmal..

So.
Nachdem unser Nitritwert gleichbleibend hoch ist und auch nach zwei Wochen trotz einiger Teilwasserwechsel nicht wirklich absinkt, habe ich heute Wasser zum Test gebracht. Wie schon daheim war der Nitritwert hoch. Die Dame hat uns dann ein bissel ausgequetscht und gefragt, wie das Aquarium aussieht, was drin ist, wie viele Pflanzen usw (Fische hab ich ja noch keine).
Da wurde dann auch ziemlich schnell der Grund für den hohen Wert gefunden: der Bodengrund.
Beim Kauf des Aquariums in einem anderen Laden wurde uns dieser ausdrücklich empfohlen, damit die Pflanzen gut versorgt werden. Wir haben also das komplette Startpaket in jenem Laden gekauft, auch die Pflanzen. Wieso wird uns dann trotzdem ein Bodengrund aufgeschwätzt, obwohl wir zu wenige Pflanzen dazu haben?
Über diese falsche Beratung werde ich mich mit dem Verkäufer noch unterhalten. Sowas finde ich einfach unfair :mad:
Ich werde also jetzt den Bodengrund herausnehmen und ganz von vorne beginnen..
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 28.08.2016 16:36

Moin Moin,

bin mit meiner Antwort wohl zu spät und das Becken ist (leider) umgerüstet.

So wie ich das sehe, hast du ganz normalen schwarzen Bodengrund drinnen, welchen du sicherlich auch ausgewaschen hast.
Wenn nicht, kann es sein, dass sich darin stellenweise durch eingeschlossene ôrganische Stoffe Gasansammlungen bilden könnten (sehr selten) und diese den Nitritwert auf gleichen Level halten.
Keinesfalls ist der Bodengrund schuld sondern irgendetwas anderes wie Hitze, absterbende Pflanzen, faulende Wurzeln etc. Der Austausch des Bodens bringt nichts.
Ebenso fragwürdig ist die Begründung der 2ten angeblichen "Fachverkäuferin" das der Bodengrund für wenige Pflanzen nicht geeignet ist. Was empfiehlt diese denn?
Groben Kies???
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 31.08.2016 17:58

Hallo Jörn,

danke für deine Antwort. Du hast Recht, das Becken ist schon umgerüstet.
Also.. ganz am Anfang hatte ich das so gemacht, wie es der Verkäufer gesagt hat. Der Bodengrund kam rein, darüber der mehrfach gewaschene Kies. Die Pflanzen habe ich in den Kies gesetzt (sind ja auch alle prima gewachsen).
Während der folgenden zwei Wochen hatte ich einige Teilwasserwechsel gemacht, brav mein Denitrol reingegeben. Vor der Abgabe der Wasserprobe hatte ich sogar nochmal einen Teilwasserwechsel gemacht. Nach diesem sind erstmals kleine Bläschen aus dem Kies aufgestiegen. Das Wasser roch schon länger etwas muffelig.

Tja. Jetzt ist der Bodengrund draußen, der Kies wurde wieder gewaschen, die Pflanzen wieder eingesetzt und der Nitritwert ist.... kacke (sorry). Wobei das runderneuerte Becken quasi erst seit Freitag, also erst 5 Tage, läuft. Irgendwie fand ich das Argument GEGEN den Bodengrund schlüssig. Heute jedoch wurde mir gesagt: "Nein, Bodengrund ist nötig, wovon sollen denn die Pflanzen wachsen??" Das hatte ich die Dame auch gefragt und sie meinte, ich solle Flüssigdünger nehmen.

Fazit: als Neuling hab ich echt keine Ahnung, was ich jetzt machen soll außer Abwarten. Also warte ich halt mal... :fish:

Nachtrag: es sind jetzt mehr Pflanzen drin und ein paar Blasenschnecken (?), die sich sichtlich wohl fühlen. Sie schnecken jedenfalls fleissig über Pflanzen, Boden und Steine.
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 31.08.2016 19:33

Moin Rita,

scheint so zu sein, wie ich sagte. Wenn Luft-, besser Gasbläschen aufsteigen, ist irgendwas im Kies gewesen. Kann eine tote Schnecke, abgestorbene Wurzeln oder nicht richtig ausgewaschener Kies mit Einschlüssen sein. Ab nun ist eh zu spät.
Wovon ich eigentlich immer abrate ist die Zugabe von Chemie, nichts anderes ist Flüssigdünger, Wasseraufbereiter etc. in der Einlaufphase.
Am beste bin ich mit einem Bodendünger gefahren, welcher zuerst, natürlich ohne waschen, ins Becken eingebracht wird. Darauf eine Schicht Kies und dann die Pflanzen.
Was den derzeitigen Nitritwert betrifft, da hilft nur abwarten, zumal du ja auch alles neu aufgesetzt hast und die Schnecken zwar fleissig fresse aber eben auch ausscheiden. Das erhöht natürlich den Wert etwas und es dauert etwas länger bis sich das eingepegelt hat. Hast du eigentlich auch andere Werte, währe interessant, auch diese zu wissen.
Bis dahin viel Erfolg und nicht unterkriegen lassen, dass wird schon.

Achso, was mir aufgefallen ist, hast du keine Wurzel im Becken, das würde das ganze etwas besser aussehen lassen. Und welcher Besatz ist geplant?
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 05.09.2016 16:03

hello Jörn,

den Kies hatte zu Beginn dreimal gewaschen, da kann eigentlich nichts mehr drin gewesen sein.
Mittlerweile bin ich bei einem Nitrit-Wert von 0,2, es geht also langsam runter. Andere Werte habe ich leider nicht. Wenn der Wert bei meiner Messerei nahe Null ist, bringe ich eine Wasserprobe zum Fachmann. Dann weiß ich mehr.
Eine Wurzel habe ich übrigens aus Platzgründen nicht im Becken, ich wollte es nicht überladen. Zum Besatz, hm... gute Frage. Kleine Fische sollen rein, wie oben gesagt; evtl. "Rote von Rio", die finde ich schön. In erster Linie sollen sie anfängertauglich sein und sich in dem Becken wohlfühlen. Vielleicht hat jemand Tipps? :winken:
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 05.09.2016 19:24

Moin,
dann läuft sich so langsam alles ein.
Nur, traust du deiner Mutter essung nicht, oder warum möchtest du bei nahe 0 zum Fachmann?
Wenn du über 2-3 Tage nahe 0 oder 0 hast ist doch alles gut. Sonst läufst du in Gefahr das man dir ggf. erneut was "aufschwatzen" kann.
Roter von Rio ist ein schöner Fisch und macht sich in einen Schwarm mit ca. 15 Tieren sicherlich gut in deinem Becken. Als kleine würde ich die Salmler mit 4,5 - 5 cm allerdings nicht bezeichnen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 05.09.2016 20:54

N´Abend :winken:

Und da haben wir es wieder, das alte Problem: die "Roten von Rio" wurden mir als "kleine Fische" angepriesen... :mad_2:
Ich möchte Fische, die der Größe meines 100l-Hausschwimmbades angepasst sind und nicht die Flossen einziehen müssen. Inzwischen habe ich gelernt, dass ein Becken dieser Größe kein "oben" und "unten" hat, was die Aufenthaltsbereiche der Fische betrifft. D.h. Zwergwelse würden sich durchaus im kompletten Aquarium bewegen und die, die normalerweise "im oberen Bereich" schwimmen, dann eben auch da sind.
Jetzt steht man als Anfänger und Nichtahnunghaber mal wieder blöd da...

- mehr als zwei oder drei Arten möchte ich nicht hineinstopfen
- sie sollen anfängertauglich sein
- sich untereinander nicht bekriegen
- ein paar Welse wären fein zur Müllabfuhr
- kleine Schwarmfische sind schön anzusehen
- die Vermehrungsrate sollte sich in Grenzen halten wegen der Größe

Kann ich diese Liste in irgendeine Auswahl eingeben und bekomme dann einen sinnvollen Vorschlag ausgeworfen? :D
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 05.09.2016 21:47

Moin,

da kann ich leider nur sagen, dass man sich am besten erstmal durch Literatur oder aber im Internet informiert und nicht unbedingt über den Ergebnisorientierten sogenannten Fachhandel. Es braucht teilweise schon eine Zeit, bis man das Fachgeschäft seines Vertrauens gefunden hat.
Zu deiner Einstellung, nicht mehr als 3 Arten zu pflegen, ist nichts zu sagen, sondern eher positiv zu bewerten. Allerdings auch hier einige Anmerkungen.
1. Welse sind keine Müllabfuhr, sondern Fische, welche auch ein besonderes Nahrungsspektrum benötigen und sich keinesfalls von Abfällen ernähren.
2. Welse mögen Verstecke und Unterstände, die gibt es in deinem Becken nicht.
3. Bei Salmlern und als Panzerwelsen wird dein Becken niemals an einer Überpopulation leiden.

Ich empfehle dir mal folgendes für dein Becken.
Einen Trupp Panzerwelse für den Boden, ca. 8-10 Tiere, unter der Voraussetzung, dass du noch eine Wurzel Und/oder andere Verstecke schaffst.
Einen Schwarm Roter von Rio mit max. 15 Tieren.
Evtl. 3-5 Ohtgitter-Harnischwelse.
Panzerwelse werden sich zu 98% am Boden aufhalten, die Roten von Rio werden die Mitte und oben bevölkern und sich so gut wie nie am Boden sehen lassen, die Ohrgitter-Harnischwelse werden sich im Becken auf den Pflanzen verteilen.
Also eigentlich wie du es wolltest, nur mit der kleinen Veränderung was die Deko betrifft.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 08.09.2016 10:13

Moin,

ein Licht am Ende des Tunnels! Der Nitritwert ist jetzt runter auf 0,05 laut Tröpfchentest. Gestern habe ich noch eine Wurzel erstanden, wird gerade gewässert und zieht demnächst ins Aquarium ein.
Gestern war ich beim Fachmann, der mir noch keine Fische mitgegeben hat (weil ihm der Wert noch nicht gut genug für Ohrgitterharnischwelse erscheint). Am WE ziehen dann endlich die ersten Fische ein :sharkycircle:
Höchstwahrscheinlich zuerst fünf Ohrgitterharnischwelse, später dann Neons (will die Tochter haben) und evtl. noch eine dritte Art.
Jörn, danke schon mal für deine freundliche Unterstützung bisher! :winken:

Ein neues Foto gibt es dann, wenn die ersten schwimmenden Bewohner eingezogen sind.

Gruß
Rita
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Nächste

Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
<