hallo Aquarianer

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon eumel6 » 08.09.2016 23:42

Hallo Rita,

auch ein Willkommen von mir. Ich bin noch am lesen deiner Beiträge und Probleme, werde aber versuchen mich demnächst dazu zu äußern.

gruß jo



Ein paar Kommentare von mir

Nachdem unser Nitritwert gleichbleibend hoch ist und auch nach zwei Wochen trotz einiger Teilwasserwechsel nicht wirklich absinkt, habe ich heute Wasser zum Test gebracht. Wie schon daheim war der Nitritwert hoch. Die Dame hat uns dann ein bissel ausgequetscht und gefragt, wie das Aquarium aussieht, was drin ist, wie viele Pflanzen usw (Fische hab ich ja noch keine).
Da wurde dann auch ziemlich schnell der Grund für den hohen Wert gefunden: der Bodengrund.

Prinzipiell ist ein Nitritpeak bzw erhöhte Nitritwerte in der Einlaufphase eines Aquariums nichts Außergewöhnliches bzw. eher der Normalfall. Auch eine Dauer über 2 Wochen ist nichts ungewöhnliches.
Ein Schließen auf den Bodengrund ist etwas voreilig. Der Bodengrund müsste dann Ammoniak ständig abgeben, also verrottenes Pflanzenmaterial oder im Extremfall Mist enthalten. Keine Ahnung ob überhaupt so ein Bodengrund im Handel ist. Vielleicht hast du noch irgendwo die Bezeichnung vom Bodengrund.

Beim Kauf des Aquariums in einem anderen Laden wurde uns dieser ausdrücklich empfohlen, damit die Pflanzen gut versorgt werden. Wir haben also das komplette Startpaket in jenem Laden gekauft, auch die Pflanzen. Wieso wird uns dann trotzdem ein Bodengrund aufgeschwätzt, obwohl wir zu wenige Pflanzen dazu haben?
Über diese falsche Beratung werde ich mich mit dem Verkäufer noch unterhalten. Sowas finde ich einfach unfair :mad:
Ich werde also jetzt den Bodengrund herausnehmen und ganz von vorne beginnen..

Es gibt bezüglich des Bodengrundes unterschiedliche Konzepte. Teilweise wird sich deswegen in den Foren sogar der Schädel eingeschlagen.
Es ist nicht falsch einen Nährboden zu benutzen. Es gibt kaum Beckenkonzepte, wo er nicht positiv ankommen würde - Malawibecken mit aufsitzendem Javafarn oder Anubias als Beispiel. Neben den Aufsitzerpflanzen können nur reine Schwimmpflanzen und Nixkraut sowie Hornblatt Bodengrund nichts abgewinnen.
Auf der anderen Seite ist Nährboden nicht Pflicht. Ist wie im Kleingarten. Da kann ich bei den meisten Arten auch entscheiden, ob ich Mist einbringe oder Dünger streue - wäre im Aquarium Flüssigdünger.
So wie das Aquarium aussieht, ist ein Nährboden für die Stängelpflanzen nicht überflüssig. Ich finde von Verkäufer 1 diesbezüglich keine unfaire Beratung. Eher hat dir Verkäufer 2 ein Ohr abgekaut.

Das hatte ich die Dame auch gefragt und sie meinte, ich solle Flüssigdünger nehmen.

Hm ja. Schön - Flüssigdünger. Da bekommst du erstmal einen Eisendünger auf das Auge gedrückt. Ist nach einem Vierteljahr alle und du wirst dann sicher wieder Nachschub holen. Vielleicht noch in irgendeiner Form Kaliumnitrat unter Umständen von aquasabi und zu guter letzt easy carbo für die CO2-Versorgung. Mal laut gedacht.
Ein Nährboden reicht 1-2 Jahre. Mit dem Konzept Flüssigdünger erscheinst du viel früher wieder im Geschäft.
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.09.2016 10:48, insgesamt 4-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 09.09.2016 16:08

Moin,
was die verkäuferischen Qualitäten der von dir öfter genannten Fachmänner betrifft, hat Jo ja schon treffend geantwortet. Zu den Otos möchte ich hier was sagen. Diese Fische sind keine Algenfresser sonder Aufwuchsfresser in der Natur. Das heisst, das sie beginnenden Algenwuchs, Bakterienrasen etc abweiden.
Das bedeutet in deinem Becken, dass aller Wahrscheinlichkeit nach nichts davon in ausreichender Menge vorhanden ist. Das Resultat können verhungernde Fische sein. Ich würde mit dem Einsatz der Otos noch warten, bis alle anderen Fische das Becken bezogen haben und sich genug Futter "gebildet" hat. Und auch da musst du aufpassen, das es ihnen gut geht. Meine Otos werden trotzdem immer noch mit feinst geriebenen Flockenfutter, welches ich in die Filterströmung zwecks besserer Verteilung gebe, zugefüttert.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 10.09.2016 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon lumi » 05.10.2016 12:18

Hallo mal wieder,

vielen Dank für die zahlreiche Rückmeldung, freue mich über Meinungen von Fachleuten!
Inzwischen läuft das Becken prima. Die Otos fühlen sich offensichtlich wohl, sind vorallem abends im ganzen Becken aktiv und grasen fleissig ab. Tagsüber sieht man sie kaum, sind sie versteckt im Pflanzenwald.
Dazu sind 10 Neons eingezogen, die tagsüber schön zu beobachten sind. Und, seit gestern, auch noch 10 Feuertetras (Hyphessobrycon amandae). Als Futter gibt es Flockenfutter und Frostfutter im Wechsel.
Ein Battalion Blasenschnecken ist auch da, dazu meine beiden Rennschnecken.
Mehr soll erstmal nicht einziehen (später vielleicht noch ein paar von den Salmlern, aber keine neue Art)

Bild folgt später (ist grade dunkel im Aquarium)

Gruß
Rita
lumi
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 21.08.2016 13:39
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: hallo Aquarianer

Beitragvon jsc0852 » 06.10.2016 19:31

Hallo Rita,

schön zu hören, dass sich deine Probleme gelöst haben und alles zu deiner Zufriedenheit läuft. 2 Anmerkungen hätte ich noch. Welche Otocinclen hast du genau? Meine sind zwar auch zwischen den Pflanzen aber auch am Tag sehr aktiv.
Bei den Schnecken, da diese bei dir im Becken ja keinen natürlichen Feind haben, musst du aufpassen, dass sich dein Bataillon nicht sehr schnell in eine Division verwandelt.
Ansonsten weiterhin viel Spaß und Erfolg.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Vorherige

Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<