Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 28.07.2017 16:10

Hallo zusammen,

als Moderator war ich drei Jahre bei aquaticjewel.de (nicht mehr online) unterwegs, war Mod im das-zierfischforum.de.und war Mod im Forum(aquaristiktausch.de)welches nicht mehr online ist.


Mein Sohn sagte immer ich sei ein Fischkop,
womit er recht und auch Unrecht hat.

Angefangen hat alles mit Fischen und das schon vor über 39 Jahren,
zuerst
mit Gesellschaftsaquarien später ging es dann mit den "Großcichliden"
Süd- und Mittelamerikas weiter, über die Zwergbuntbarsche der Welt und
landete dann auch bei der Terraristik, blieb der Aquaristik aber immer
treu!

In der von uns bewohnten Behausung tummelt sich so einiges:

2 Katzen
Tausendfüsser
Leopardgeckos
Zebraasseln
diverse Garnelen
CPOs
div. Cherax (sp. hoa creek/irian jaya, spec. red)
verschieden Guppys (Endlerstämme und voll rot blond)
Reisfische
Blauaugen red neon
L144
Ancistrus spec. albino
Ancistrus spec. schleier
Panzerwelse
Danio margaritatus
Süßwassernadel
Zwergschwertträger
div. Zwergbuntbarsche
Neolamprologus multifasciatus
Tateurndina ocellicauda
div. Grundel (auch Zwerggrundel)
Betta Splendens Hochzucht
Centromochlus perugiae (Tatia perugiae/Netz Trugdornwels)
Killis
wird noch erweiter


Zur Zeitlaufen:
25x 60x30x30,
1x 100x40x40,
1x 100x40x25,
1x 100x50x25,
3x 80x30x35,
1x 80x40x25
3x 100x50x30 (2x getrennt, wie sie gerade gebraucht werden)
3x 80x50x30 (2x getrennt, wie sie gerade gebraucht werden)
1x 100x50x20 (2x getrennt, wie sie gerade gebraucht werden)
1x 80x50x20 (2x getrennt, wie sie gerade gebraucht werden)
bis zu 50x 3 Liter
3x 40 Liter
sowie ein Trigon 190

Weiterhin
sind z.Z. 15 Terrarien aufgestellt mit Leopardgeckos

Außer mir, einem echten Zweibeiner leben noch weitere echte Zweibeiner hier, wovon einer, wenigstens wenn es um Tiere geht genau so verrückt ist wie ich.

So, was ich noch mache, wenn ich nicht arbeite oder mich um unseren Minizoo kümmere?
Ganz einfach, dann bin ich seit 1995 Börsenwart der DCG-Region-Rheinland und führe in Troisdorf-Bergheim zweimal im Jahr eine große Aquarien- und Terrarienbörse mit unserem Region durch.

So ich glaube das reicht fürs erste.

LG Stefan
LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2017 15:59
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon eumel6 » 28.07.2017 16:38

Zuletzt geändert von eumel6 am 29.07.2017 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 04.08.2017 06:25

LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2017 15:59
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon jsc0852 » 04.08.2017 20:06

Moin,
bei richtigem lesen haben die Fragen von Jo schon einen gewissen Tiefgang, er möchte deinen Fotoapparat sicherlich nicht ausleihen, seine alte digitale scheint immer noch vernünftige Bilder zu machen, welche er auch gerne hier zeigt.
Das sollte eher eine Aufforderung sein, uns hier mal deinen Aquapark im Bild zu zeigen. Also einfach mal die aufgelisteten 93 Becken knipsen und hier zeigen.
Und ein Freak ist in meinen Augen jemand, der sein Hobby sehr intensiv betreibt. Bei dir finde ich es, gelinde gesagt, etwas übertrieben. Warum? Wenn ich rechne, dass ich für jedes Becken täglich nur ca.5 Minuten investieren muss, komme ich auf 8 Stunden täglich, was mir, wieder persönlich, deutlich zu viel Aufwand für ein Hobby wäre. Ganz zu schweigen von den Kosten (Strom, Futter, Platz etc)
Zuletzt geändert von jsc0852 am 04.08.2017 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon eumel6 » 04.08.2017 23:33

Zuletzt geändert von eumel6 am 04.08.2017 23:42, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 05.08.2017 05:52

LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2017 15:59
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon eumel6 » 05.08.2017 09:24

Zuletzt geändert von eumel6 am 05.08.2017 10:27, insgesamt 3-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 05.08.2017 10:52

LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2017 15:59
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon jsc0852 » 07.08.2017 08:55

Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 09.08.2017 11:03

Hallo zusammen,

Diskussionen darüber wie viele Becken und warum, Kosten, Zeit, Geld, wie wer was auslegt..........

Ich hatte mich wirklich gefreut ein Forum gefunden zu haben wo Erfahrung zählt und diese weiter geben wird,
schon meine Vorstellung hat eher eine Debattierklub hervorgerufen.

Sorry, das war nicht meine Absicht, ich liebe mein Hobby welches ich mir über 40 Jahre aufgebaut habe,
mit den Jahren ist immer was dazu gekommen und ist gewachsen.

Das hat nichts mit finanziellen Möglichkeiten zu tun, sondern etwas mit Planung, Zeit und ab und an mal etwas Glück wenn jemand seine Anlage
abgegeben hat, ich habe auch nicht das dicke Bankkonto oder reiche Eltern.

Und, mit der richtigen Planung kostet der Unterhalt einer solchen Anlage wie ich sie betreibe, nicht mehr Strom als ein 500 Liter Becken mit alter Technik,
wobei auch neue Technik nicht teuer sein muss , 90 % meiner Anlage sind im DIY Verfahren mit schmalem Geldbeutel entstanden.

Die Beleuchtung besteht aus 12 V / 0,7 W Riegeln, alles selbst auf einfache weise verdrahtet, welche ich vorab für einen Händler auf Herz und Nieren geprüft habe
und diesem bei fragen zur Technik beraten habe.

Die Beleuchtung ist ausreichen und verbraucht wenig Strom, viele Becken wurden selbst geklebt,
wozu ich immer wieder Fensterscheiben aus Altbauten gesammelt habe oder alte Fenster beim Glaser bekommen habe.

Alles was ich habe, habe ich mit meiner Hände arbeit erarbeitet, defekte Pumpen gekauft und repariert, alte Regale wieder aufgemöbelt,
bis es zu dem wurde was ich heute habe.
Auch bei mir zählt nicht was, wie viele, wie groß oder wie lange dabei, welche Fische gehalten werden, papperlapapp,
was zählt ist der Spaß am Hobby und sich gut um alles zu kümmern.

Daher verstehe ich auch nicht was das immer mit dem Platz, Zeit und Geld soll??????
Es muss nicht teuer sein, man muss Iden haben, ab und an etwas Glück, viel im DIY Verfahren erstellen
und so kann man dann auch eine solche Anlage betreiben ohne viel Geld ausgeben zu müssen.
Und was den Platz angeht, ein Kellerraum ca. 3x4 m, in einem Kellerraum eine Wand 3 Meter breit und der Heizungsraum, hier zwei Wände,
gut, denn habe ich eben und hätte ich mehr Platz würde ich die kleinen gegen größerer Becken austauschen, aber da fehlen mir dann eben das viel zitierte Geld und der Platz................


All so lassen wir das, ich Danke Euch für eure Zeit und eure Antworten,
jeder mag denken was er möchte, ich denke mir, wie auch ihr, meine Teil hierzu.

Sollte einmal Interesse an eine echten Erfahrungsaustausch bestehen, gerne :prost: , Debattierklub über Platz, Zeit, Geld, nein Danke.

Da gibt es mehr als genug Foren wo man die ganze Zeit kaum was anders zu lesen bekommt.


Bitte einfach mal auf sich wirken lassen......
Wörterbuch

Freak
Substantiv [der]
friːk/
1.
eine Person, deren Lebensweise von dem als normal Empfundenen abweicht.

2.
eine Person, die sich in übertriebener Weise für etwas begeistert.


In diesem Sinne
Zuletzt geändert von oberfeld am 09.08.2017 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 32
Registriert: 28.07.2017 15:59
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Nächste

Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

<