Futter Was? Wann? Wie oft?

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon PandaPanda » 27.02.2014 20:25

Moin Aquafreaks :winken:
Nachdem ich mich abgesichter habe nichts übersehen zu haben, zu diesem Thema starte ich mal hier.

Was Gibt es denn bei der Fishfutterwahl so zu beachten? Natürlich immer in Abhängigkeit von den jeweiligen Bewohnern :D
Da ich erst frischer Aquabesitzer bin ist dieses Thema noch ziemlich Neuland für mich.

In meinem Becken sind im Moment Rotflossensalmler, PandaPanzerwelse und Ohrgitterharnischwelse. Da ich für den Anfang so ein Starterset gekauft habe, war da auch eine Packung Trockenfutter dabei und zwar von "Tetra" Das "Tetra Min Hauptfutter" Außerdem habe ich noch getrocknete rote Mückenlarven. Wobei ich hier festgestellt habe, dass das ewig dauert bis die mal unter gehen und bei den Bodenbewohnern ankommen... das is irgendwie unpraktisch wie ich finde.... was nutzt ihr denn so?
"Willst du dich am ganzen erquicken, so musst du das Ganze im kleinsten erblicken."
Benutzeravatar
PandaPanda
Larve
Larve
 
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2014 16:47
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon pel » 27.02.2014 20:40

Hallo Doppelpanda,

hier mal eine kleine Liste für Ohrgitterharnischwelse und ähnliche Fische:

Gurke
Zucchini
Paprika --> roh < gekocht
Kohlrabi --> die "angekochten" Blätter werden auch gerne gegessen!
Salat
Kartoffel --> roh < gekocht
Karotte --> roh < gekocht
Kürbis --> roh < gekocht
Erbsen --> aus der Schale gepresst

Melone
Banane

Gemüse verfüttere ich regelmäßig. Allgemein kann man sagen, dass ein kurzes Abkochen die Attraktivität des Futters steigert. Obst gibt es selten.. alle paar Monate, dabei achte ich auch darauf, dass dieses Futter nicht länger als 12h drin ist.

Für die Welse gibts auch noch verschiedene Tabs.

Für meine anderen Fische halte ich Artemia Naupalien und Artemia Spezialfutter sowie Frostfutter bereit.

Viele Grüße,
Philip
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon PandaPanda » 27.02.2014 20:56

Ach das mit dem Gemüse is ja super daran hätte ich jetzt garnicht gedacht :happy: dann kann ich damit ja evtl. den anfänglichen Algenmangel von den Ohrgitterharnischwelsen ausgleichen :huh:
"Willst du dich am ganzen erquicken, so musst du das Ganze im kleinsten erblicken."
Benutzeravatar
PandaPanda
Larve
Larve
 
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2014 16:47
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon pel » 27.02.2014 21:07

Für 4 Otos würde ich ne kleine Gurken/Zucchini Scheibe füttern. (In dieser Größenordnung!)
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon PandaPanda » 27.02.2014 21:10

Super dankeschön!!! :lobster:
"Willst du dich am ganzen erquicken, so musst du das Ganze im kleinsten erblicken."
Benutzeravatar
PandaPanda
Larve
Larve
 
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2014 16:47
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon Christian » 28.02.2014 16:56

Hallo

das beste wäre natürlich Lebendfutter, wenn du Regentonnen im Garten hast, schau mal rein, was da so rumschwimmt. Mückenlarven, Wasserflöhe & Co ist natürlich optimal, der Aufwand aber u.U. hoch vorallen wenn man keine Regentonne hat.

Als einfachere alternative eignet sich auf jeden Fall Frostfutter. Rote, weiße und schwarze Mückenlarven, Artemia, Wasserflöhe, Tubifex uvm. ist da gut geeignet. Steck so einen Würfel im ganzen mal halb in den Bodengrund, deine Corys werden sich riesig drüber freuen und auch drüber hermachen :) Aber auch die Rotflossensalmler werden sich ihren Teil abholen.

Trockenfutter wird zwar immer gerne verschriehen, ich fütter es aber dennoch öfters mal zwischendurch. Es sollte allerdings nicht unbedingt das Alleinfutter sein. Ich finde Abwechslung sehr wichtig und das heißt jetzt nicht einen Plan aufzustellen: Montag dies, Dienstag das, Mittwoch Fastentag, etc... sondern eher einfach mal das, was man gerade in der Hand hat ins Becken zu werfen. So gibts bei mir manchmal 3 Tage am Stück Frofu, dann wieder 2 Tage gar nix dann mal 2 Tage Trockenfutter usw... Auch die Fütterungszeit ist dann, wenn ich Lust hab. In der Natur wird auch nicht immer pünktlich um 16:43Uhr nach der Arbeit das Futter ins Wasser geworfen ;)

Fastentage dürfen übrigens gerne mal zwischendurch welche eingelegt werden, ich denke so grob über den Daumen hab ich etwa 1 Fastentag pro Wochen, manchmal 2 manchmal keinen weil halt nicht regelmäßig ;)

Für die Otos hat Philip ja schon fast alles gesagt, da hab ich nix mehr hinzuzufügen.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 28.02.2014 16:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon Aquafreak-1978 » 26.03.2014 14:38

Hi :)
Ich füttere meine Fische täglich mit schwarzen Mückenlarven. http://www.zooroyal.de/poseidon-freeze- ... en-15x100g. Allerdings bekommen die Tiere auch 2x pro Woche eine handvoll Fertigfischfutter. Seit Jahren füttere ich meine Tiere auf diese Art und Weise und bisher bin ich damit gut gefahren :happy:
Aquafreak-1978
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.01.2014 09:33
Wohnort: Aalen
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon PandaPanda » 28.03.2014 11:58

Hi ! Ja schwarze Mückenlarven hab ich jetzt auch mal getestet, wobei meine Pandas erst etwas zaghaft waren aber am ende haben sie sie doch gut weggeputzt :)
"Willst du dich am ganzen erquicken, so musst du das Ganze im kleinsten erblicken."
Benutzeravatar
PandaPanda
Larve
Larve
 
Beiträge: 26
Registriert: 23.02.2014 16:47
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon pel » 02.07.2014 22:06

Hallo,

folgendes kann ich meiner Liste hinzu fügen:

Mango --> lieben Garnelen und Otos
Banane
Birne

Spaghetti (roh/gekocht) --> auch ein sehr beliebtes Futter.

Edit: Ananas ist auch beliebt!
Zuletzt geändert von pel am 03.07.2014 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Beitragvon KaFiGa » 03.07.2014 10:18

Hallo Panda,

hier sind ja schon gute Informationen gegeben worden. Die Frage liegt auch schon ein paar Monate zurück, durch die Erweiterung durch Phillip (diesen Tipp finde ich übrigens sehr gut), hänge ich mal noch etwas an. Ich habe die besten Erfahrungen mit Lebendfutter gemacht. Zum einen macht es sehr viel Spaß die Tiere bei der Jagd nach den besten Happen zu beobachten, und zum zweiten kannst du das Verhalten der Tiere gut studieren. Sehr gut finde ich lebende rote Mückenlarven, diese sinken langsam zu Boden und können dort auch von den Bodenbewohnern „erbeutet“ werden. Zur Fütterung schütte ich eine gewünschte Menge in einen Kescher, den ich anschließend zur Hälfte ins Wasser halte. So kannst du die Futtermenge regulieren und den Kescher gegebenenfalls wieder entnehmen. Außerdem bekommt jeder Bewohner im Becken etwas ab. Das gleiche funktioniert auch mit weißen Mückenlarven und allen Tieren die klein genug sind um durch die Maschen zu kriechen. (Weiße Mückenlarven schwimmen allerdings auch nur an der Oberfläche) Das Verfahren habe ich auch für meine kleinen grünen Kugelfische übernommen. Da klappt das auch mit Salinenkrebschen. Diese sind für die Maschen zu groß werden dann von den Kufis einfach aus dem Netz gesaugt. Mittlerweile sind meine Fische so an den Anblick des grünen Netzes gewöhnt das sie, sobald ich es über der Wasseroberfläche halte, darunter eine Gruppe bilden und genau wissen das es etwas Gutes gibt.
Liebe Grüße KaFiGa
KaFiGa
Larve
Larve
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2014 10:27
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<