Futter für Antennenwelse

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Futter für Antennenwelse

Beitragvon Bummi » 13.08.2015 16:25

Ich hab mein Aquarium nun mit 2 Antennenwelsen bestückt. Nun hab ich öfters gelesen, das sie abgekochtes Gemüse fressen, wie Karotte, Zuchhini. Wie kocht ihr das ab? Muss ich einen seperaten Topf kaufen? Da ich mein Kochgeschirr immer in der Spülmaschine gereinigt habe, kann ich das ja nicht nehmen. Oder reicht es das Stück Gemüse im Wasserkocher mit dem Wasser zu kochen?
Wie macht ihr das?
Bummi
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.08.2015 16:41
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon eumel6 » 13.08.2015 16:41

Hallo,

warum sollen Zucchini und vielleicht Gurken überhaupt abgekocht werden? Zucchini und Gurken würde ich roh verfüttern, Paprika von mir aus überbrühen.
Möhre bekommt unser Paulchen(Landeinsiedler) vorrangig roh, aber auch gekocht.
damit steht die Frage nach dem Kochgeschirr von der Sache her gar nicht.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon jsc0852 » 13.08.2015 18:49

Moin zusammen,

ich habe ja auch schon von "Naturfutter" gelesen und da man in der Küche ja so etwas öfter benötigt natürlich auch unser leibliches Wohl im Sinne der Fische dezimiert. Nur, weder mein Antennenwels noch die Rinelaricarien oder gar andere Fische gehen ans Frischgemüse.

Mittlerweile bin ich von Zuccine über Gurke, Paprika, Möhre und Karotte alles durch. Weder überbrüht noch roh, weder am Spieß noch einfach ins Becken gelegt. Es geht keiner ran. Auch geschält das gleiche Resultat. Sind meine Fische evtl. zu satt, füttere ich zuviel?
Freue mich über Antworten.

Gruß
Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon Welsfan » 13.08.2015 21:32

Hallo Bummi
Meine Antennenwelse lieben Zucchini Gurken Kartoffeln und Salat.
Noch lieber haben sie leider meine Aqua Pflanzen :mad:
Das Gemüse wasche ich einfach nur gründlich.
Grüsse Erika
Zuletzt geändert von Welsfan am 13.08.2015 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Welsfan
Larve
Larve
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.07.2015 18:14
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon David » 17.08.2015 15:37

Hey Jörn,

war nun schon lange nicht mehr da und habe erst jetzt diesen Beitrag hier gelesen.

Also:

Ich verfüttere meinen Harnischwelsen (Ancistrus sp., Peckoltia sp. "L104" und den Panaqolus albivermis "L204") gelegentlich auch "Rohkost"
Was ich hier feststellen konnte:

- Die einen mögen Rohkost die anderen nicht. ;)
- Überbrüht oder Roh (Alles ohne Schalen, da dort die meisten "Mittelchen" stecken. Auch Bio-Gemüse schäle ich vorher. Das einzige Gemüse das ich wirklich nur wasche und reingebe, ist das von meiner Mutter ausm Garten.)
- Die L204 lieben Zucchini
- Die L104 sind wählerischer und gehen bei mir vermehrt an Gurken. Wobei sich drei der insgesamt sieben Stück eigentlich gar nicht für das Gemüse interessieren.
- Die Ancistrus sp. gehen mal an Gurken, mal an Zucchini, mal an Karotten und manchmal lassen sie alles liegen.

An Pflanzen gehen bei mir gar keine der Welse. Scheinen genügen Abwechslung zu haben. ;)
Kochgeschirr nehm ich das aus der Küche was ich auch verwende. Vorher nochmal auspülen und gut ;)

Gruß David :)
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon Elly84 » 23.08.2015 11:44

Hallo Jörn,

probier es erneut mit etwas Gemüse wie Zucchini nach einem Fastentag. Es kann sein, dass sie da zu satt waren und keinen Hunger hatten. Oder aber das sie es einfach noch nicht kannten und erst langsam daran gewöhnt werden müssen.

Es kann aber auch sein, dass sie wirklich nicht Gemüse mögen. Bei meinen gehen nur die goldenen Antennen-, Nadel- und Glaswelse sowie die Schwertträger und Paradiesfische ans Gemüse dran. Die Regenbogenfische interessiert es herzlich wenig, genauso wie die gemeinen Antennenwelse das Gemüse links liegen lassen.

Gruß, Elly
Benutzeravatar
Elly84
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2015 17:05
Hat sich bedankt: 17 mal
erhaltene Bedankungen: 11 mal

Re: Futter für Antennenwelse

Beitragvon stephan » 23.08.2015 15:24

hallo
ich habe leider viel zu viele antennenwelse in meinem aquarium durch ständiges vermehren.bei mir bekommen sie jeden zweiten tag eine scheibe gurke ohne schale,die sie dann ratz fatz von innen nach außen anfangend vernichten.alles andere an gemüse lehnen sie kategorisch ab.die gurke wird nur etwas abgewaschen und gut.sollte ich es mal vergessen ihnen neue gurke zu geben sehe ich das resultat dann an meinen pflanzen.die echonodurus werden dann regelrecht durchsichtig abgeweidet.
gruß
stephan
stephan
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.12.2014 15:54
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<