Filter verdreckt????? Sauerstoffprobleme???

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Filter verdreckt????? Sauerstoffprobleme???

Beitragvon Birgit » 13.03.2016 14:46

Hallo,
bin Anfänger und habe hier schon in einigen Beiträgen Rat eingeholt.
Meine Fische sterben, Otocinclus und Neons. Ich gehe davon aus, daß entweder nicht genug Sauerstoff im Becken ist, oder die Fische den nicht aufnehmen können. Nach Teilwasserwechseln und anderen Versuchen. Hier mal eine Filterfrage!!!
Habe ein 180l Aquarium gebraucht gekauft mit dem entsprechenden Filter und Heizstab.
Eheim Aqua Powerball 180

Im Zooladen hieß es 4 Wochen nix machen!!! Die Brühe im Aquarium roch ecklig. Wie ein kleiner Tümpel in diesen Schutzgebieten im Hochsommer immer so diese üblen Gerüche verbreiten. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass so ein Wasser ok ist. Fische sterben, aber die Werte waren super!!! Daher mehrfach Teilwasser gewechset, danach wurde es für ein paar Tage besser, viel Sauerstoff mit Filter erzeugt, was zu Algen geführt hat. Seit einigen Tagen reduziere ich das nach und nach. Wollte nächste Woche CO 2 Anlage in Betrieb nehmen. Seit ich den Sauerstoff verringere habe ich wieder Verluste. Im Laden sind die nicht in der Lage den Sauerstoff zu messen, nach Kupfer konnten die auch nicht suchen. Nur die normalen Werte und Ammoniak alles ok.

Ich habe auf dem Filter innen keinen Aufsatz drauf, da ich nicht wußte dass es sowas gibt. Die Öffnung ist sehr groß. Ich vermute der Filter ist innen verdreckt. Laut Zoofachhandel soll ich den jetzt aber nicht reinigen!!!!! Wegen der Bakterien. Einen Aufsatz habe ich inzwischen.

Kann es sein, dass Dreck im Filter zu einem Sauerstoffprobem führt und daher die Fische sterben????
Benutzeravatar
Birgit
Larve
Larve
 
Beiträge: 33
Registriert: 06.03.2016 21:13
Hat sich bedankt: 19 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Filter verdreckt????? Sauerstoffprobleme???

Beitragvon Jantje » 13.03.2016 15:25

Kommt denn noch genug Wasser aus dem Filterauslauf um Oberflächenbewegung/Strömung zu erzeugen? Wenn nicht ist der Filter wohl verstopft. Man sollte den Filter in Ruhe lassen so gut es geht um die Entwicklung der Filterbakterien nicht zu stören. Wenn er tatsächlich zusitzt musst du in aber wohl oder übel reinigen. Falls da Filterwatte drin ist verstopft diese meist als erstes . Du kannst sie vorsichtig in etwas Wasser aus dem Aquarium ausspülen, das reicht meistens schon. Der eklige Geruch könnte von Faulprozessen kommen, sind irgendwo schwarze Stellen im Bodengrund, oder blubbert es im Boden? Schwefelwasserstoff z.B. stinkt und ist giftig für die Fische, wird aber mit den normalen Wassertests nicht gemessen. Um mehr Sauerstoff einzubringen könnte erstmal ein Sprudelstein helfen.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Filter verdreckt????? Sauerstoffprobleme???

Beitragvon eumel6 » 13.03.2016 16:10

Hallo,

wie beurteilst du den Sauerstoffmangel? Bei Sauerstoffmangel dürften besonders morgens bevor die Photosynthese startet, die Fische an der Wasseroberfläche hängen. Diesbezüglich würde ich mal beobachten.

Und wenn der Filter zu ist, dann muss er gereinigt werden, speziell wie bereits bemerkt wurde, das feine Filtwervlies. Pfeif auf die dortigen Filterbakterien, das muss ein Aquarium abkommen, wobei wenn ungenügender Durchfluss vorliegt auch diese Filterbakterien nicht dementsprechend mit Nahrung versorgt werden.
Hauptsorgenkinder bei Anfängern sind:
- Überbesatz
- falsche Vergesellschaftung
- Überfütterung incl. Ansammlung von vergammelnden Futterresten
Überprüfe deine Fütterungsgewohnheiten und lieber öfter aber weniger füttern.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Filter verdreckt????? Sauerstoffprobleme???

Beitragvon jsc0852 » 13.03.2016 17:52

Moin,
Dass meiste wurde ja schon gesagt, mir stellen sich aber doch einige Fragen.
1. Warum reduzierst du den Sauerstoff? Da habe ich lieber Algen als tote Fische. Also lass den Läufen, wenn es den Tieren dadurch besser geht.
2. Wie ist der Filter bestückt? Der Powerball hat ja 3 getrennte Kammern und die sollte man auch mit unterschiedlichen Material gefüllten und nicht diese sch..... EHeim Patronen benutzen, welche sich ewig zusetzen.
3. Der Powerball an sich ist für dein Becken unterdimensioniert, auch wenn EHeim angibt bis 180l. Das ist das obere Maximum, bei äußerst geringen Besatz.
4. Wenn dein Becken (stinkende Brühe) kurz vor dem kippen war, hast du hoffentlich mit dem Wasserwechsel auch den Filter und Bodengrund grob gereinigt. Wenn nicht, hast du die Fäulnisbakterien ggf. weiter im Wasser.
5. Wie schon mal erwähnt, du solltest aufhören auf den sog. Fachhändler zu hören sondern eher auf unsere Ratschläge. Niemand lässt sein Becken verjauchen und reinigt nichts, nur weil irgendein Möchtegernhändler es so sagt. Wenn was nicht stimmt, dann als erstes aus dem Bauch handeln oder sich profunden Rat im Forum holen.
6. Ein Wassertest kostet nicht die Welt, liefert annähernde Ergebnisse und man ist nicht auf den Handel angewiesen.
Also auch hier einfach mal (zur Not Teststreifen) einen besorgen und die Werte ebenfalls hier veröffentlichen.

Leider haben wir kein Foto von deinem Becken. Wäre hilfreich hier einige zu posten, um sich ein besseres Bild zu machen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<