Erfahrungen mit Blaualgen

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Erfahrungen mit Blaualgen

Beitragvon eumel6 » 04.02.2015 23:34

Hi,

Algen sind ein sehr komlexes Gebiet und irgendwo muss man mit praktischen Erfahrungen anfangen, diese sammeln, anreichern und in eine neue Qualität umschlagen lassen. Und es sollte nach Möglichkeit anschaulich und etwas greifbar sein.
Nehmen wir mal das Prachtkärpflingsbecken. Vor Weihnachten alles paletti und am 7.1. unsere AG-Veranstaltung.
Mein Auge musste Blaualgen in einer Ecke sichten. Ein einziger kleiner Herd hatte sich angesiedelt, der gut sichtbar sein sollte auf dem Foto.
Bild
Was tun? Münze geworfen und entschieden, nichts zu machen sondern eine Woche zu warten, wie schnell sich die Blaualgen entwickeln.
Das Bild dann eine Woche später(14.1.) Das Lager scheint etwas dichter geworden zu sein, aber keine großartige Ausbreitung. Links übrigens unser Fundulopanchax scheeli-Männchen
Bild
Hm nach den Hiobsmeldungen, die öfters in Foren hochkommen, hätten es viel schlimmer aussehen müssen. War aber nicht. Warum - ich möchte nicht wild spekulieren.
Entscheidung: Das ganze Absaugen und abwarten. Bild nach dem Absaugen
Bild
Die Situation am 21.01. Einer musste sich wieder in das Bild drängeln. :)
Bild
Foto vom 4.2.2015
Bild

Am 28.1. gab es dann ein Ereignis, was vielleicht in Zusammenhang mit dem Blaualgenproblem stehen könnte.
Bild
Irgendjemand hatte in den Tagen vorher zuviel gefüttert. Ich bin ja nur mittwochs zur Kontrolle da und über Weihnachten, können sich auch Futtereste zersetzt haben.
Erkenntnis: In diesem Fall, bei diesem sich nicht explosionsartig ausbreitendem Herd hat einmaliges Absaugen gereicht.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<