Die ersten Probleme

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Die ersten Probleme

Beitragvon seignhans » 04.06.2015 22:28

Hallo Christian,
vielen Dank für die freundliche Aufnahme in eurem Forum. Nach ca. 6-wöchiger Einlaufphase hatte ich am Dienstag nach Pfingsten den ersten Fischbesatz vorgenommen. 3xPlaty davon 1 Männchen. 3 Orangenflossenwelse davon 1 Männchen. 1 x Putzer. 6x Leopardenbärblinge. Alles froh und munterr. Am Montag dieser Woche kamen 3 Guppys mit dazu. Davon 1 Männchen und 7 Neons. Am Montag noch bemerkte ich daß das Platy-Männchen nichts mehr frißt und abmagert. Heute Morgen war er tot und wie aus heiteren Himmel hat sich ein Guppymädel verabschiedet nachdem 2 Junge Guppys geboren wurden bzw. übrig geblieben sind. Seit Montag fällt mir auch auf, daß die Pflanzen nicht mehr frisch sind. Am Dienstag hatte ich noch Wasser gewechselt. Jetzt gerade eben habe ich den Eheim-Innenfilter rausgenommen und die Kugeln abgewaschen. Den Schaumstoff hab ich nicht angerührt. Ich denk, daß ich jetzt so alles richtig gemacht hab. Was meint Ihr dazu? Würd mich auf Antwort freuen.
Liebe Grüße, Hans
seignhans
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 31.03.2015 22:51
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Die ersten Probleme

Beitragvon Elly84 » 05.06.2015 08:17

Hallo Hans,

hast Du Teststreifen mit denen Du die Wasserwerte testen kannst? Dann tu dies bitte. Möglicherweise hast Du Nitrit im Wasser durch den Besatz. Das passiert schnell am Anfang. Dann heißt es: häufige Wasserwechsel und zwar große! Also bis zu 90% des Wasser raus.
Habe ich auch gemacht. Es hilft ungemein und die Tiere werden Dir nicht mehr weiter absterben.
Ansonsten kann man kaum etwas dazu sagen, weil Du keine Wasserwerte angegeben hast.
Benutzeravatar
Elly84
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2015 17:05
Hat sich bedankt: 17 mal
erhaltene Bedankungen: 11 mal

Re: Die ersten Probleme

Beitragvon Christian » 05.06.2015 09:43

hi

eine bitte zuerst, verwenden nach Möglichkeit Fischnamen die auch Sinn ergeben, ist jetzt speziell auf den Orangenflossenwelse (vermutlich C. sterbai oder wegen mir Orangflossenpanzerwels) und den Putzer (vermutlich Antennenwels oder Otocinclus? ) bezogen. Vielen Dank.

So nun zu deinen Problem. Sinnvol wäre es, wenn du diese Tabelle mal komplett ausfüllst, dann kann man dir besser helfen:

Bitte fülle diese Vorlage aus, damit man dir bei deinem Problem besser helfen kann:

Aquariumgröße bitte Maße und nicht nur Liter:
Auflistung an Technik die im Aquarium verwendet wird (Filter, Heizstab, CO2, UV, etc.):
Kompletter Besatz:
Wie lange sind die Tiere bereits im Aquarium:
Wie lang läuft das Becken schon:
Wasserwerte falls vorhanden:
Was wird/wurde dem Wasser zugegeben (Dünger, Medikamente, Wasseraufbereiter, Baktieren, etc):
Denke bitte auch daran, ein Foto deines kompletten Aquariums und ein oder mehrere Fotos des Problemes hochzuladen. Klicke dazu unten auf Dateianhang hochladen!

War Dienstag der erste Wasserwechsel? Wenn ja würde ich dir raten die Menge drastisch zu erhöhen. Zuerst ruhig gleich mal 80-90% wechseln und wenn keine Auffälligkeiten sind wöchentlich mindestens 50% (gerade in der Anfangszeit auch gerne 2x pro Woche und etwas mehr von der Menge her). Bei Auffälligkeiten wie Fische schnappen nach Luft (an der Oberfläche oder auch so) oder Fische taumeln sofort einen großen Wasserwechsel durchführen.

Das Platymännchen und das Guppyweibchen kann praktisch alles sein, da kann man kaum eine Aussage treffen ohne Fotos (und selbst dann wird es schwer). Nitrit kann ich Frage kommen muss aber nicht.

Auch zu den Pflanzen kann man wenig helfen. Fotos wären da extrem hilfreich sonst kann man auch hier nur blind raten.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 05.06.2015 09:45, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<