Dario Dario/ Perlhuhnbärblinge - Besatzfrage

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Dario Dario/ Perlhuhnbärblinge - Besatzfrage

Beitragvon Shorty23 » 17.01.2016 22:12

Hallo,

bin neu hier im Forum und wollte euch erstmal alle begrüßen, servus.

Ich habe eine Frage zu einer Besatzumstellung, aktuell habe ich ein 180L Becken mit ca 15 Guppys, ca 15 Zwerpanzerwelsen und 6 Dornaugen.
Das Becken ist gut mit Javamoos und Nixkraut zugewachsen im Hintergrund und vorne noch genug Schwimmraum.
Wasserwerte habe ich grade nicht zur Hand aber müssten ca um die 10 dgH sein und ph wert bei 6.

Nun zu meiner Frage, ich habe mich etwas über die Perlhuhnbärblinge und Dario Dario informiert und finde es sind sehr interessante Tiere.
Ich habe an 6-8 Perlhuhnbärblinge gedacht und an einem Harem von den Dario Dario (2w /1m)

Würden die 2 Arten in mein Becken passen? Habe nur Sorge dass die Guppys zu "wild" für die Dario Darios sein könnten.
Oder dass es zuviel im Becken sein könnte.

Würde mich über eure Tipps und persönlichen Erfahrungen freuen
Liebe Grüße,
Shorty
Shorty23
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2016 21:47
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Dario Dario/ Perlhuhnbärblinge - Besatzfrage

Beitragvon Christian » 18.01.2016 09:19

Hallo Shorty

zu den Dario Dario kann ich dir leider nur vom hörensagen und vielen lesen (sie haben mich auch immer mal für sie interessiert) was sagen und da ist die gängige Meinung wohl eher Artenbecken oder sehr ruhige Mitbewohner damit sie auch in Ruhe fressen können. Das ist bei dir eigentlich nicht wirklich der Fall. Die Zwergpanzerwelse (welche Art genau?) und die Dornaugen sollten weniger ein Problem machen aber mit dem Guppys.... hm ich weiß nicht so genau :( Ich persönlich würde es wohl nicht machen und lieber ein 54l Artenbecken für die Tiere aufstellen wenn du sie unbedingt halten willst.

Zu den Perlhuhnbärblingen sieht es da etwas anders aus. Die halte ich auch mit größeren Fischen zusammen. Sie kommen zum fressen raus aber das war es dann schon fast wieder. Die restliche Zeit leben sie aber versteckt hinter Pflanzen und man sieht sie reichlich wenig. Mit 6-8 Tiere würde ich aber nicht anfangen. Wenn dann gleich 15-20 Tiere, das wird in dem Becken problemlos klappen. Ich halte auf 250l ca. 30-40 Perlhuhnbärblinge, 5 Regenbogenfische, ne Truppe Dornaugen, ne Truppe Corydoras aeneus "black" und es klappt problemlos.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 18.01.2016 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Dario Dario/ Perlhuhnbärblinge - Besatzfrage

Beitragvon CapitainHuck » 18.01.2016 11:07

Hi !

War der Christian wieder schneller !
Aber so sehe ich das auch, besser auf die Dario verzichten, dafür von den Perlhuhnbärblingen direkt 20 oder 25 !
Zuletzt geändert von CapitainHuck am 18.01.2016 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Dario Dario/ Perlhuhnbärblinge - Besatzfrage

Beitragvon Jantje » 02.02.2016 18:21

Hallo,
Ich pflege beide Arten (zusammen mit Boraras brigittae) und wuerde auch davon abraten, die Darios mit groesseren, schnelleren Fischen zu halten. Sie sind schon ziemlich langsam wenn es ums Futter geht, und auch sehr waehlerisch. Meine fressen nur Lebendfutter, Pellets werden nur beaeugt und nicht angeruehrt. Sie kommen zwar meistens auch raus wenn es Futter gibt und mischen sich zwischen die Anderen, fressen aber sehr viel langsamer. Die Perlhuhnbaerblinge fressen deutlich schneller, wenn auch nicht ganz so schnell und wuselig wie Guppies. Da ich sie bisher nur mit gleichgrossen Fischen gehalten habe kann ich leider nichts dazu sagen, wie sie mit groesseren Fischen zurechtkommen.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<