CO2-Anlage notwendig?

Pflanzen wachsen nicht? Wurzel geht nicht unter? Hier kannst du dich informieren
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: CO2-Anlage notwendig?

Beitragvon jsc0852 » 07.03.2016 16:19

Moin,

ohne auf das Thema Co2 einzugehen, dafür gibts hier andere, welche sich damit auskennen muss ich auch mal was zu den Foren sagen.
Ich bin hier und fühle mich wohl, weil es eben hier nicht so zugeht wie in anderen Foren. Ich habe in diversen still mitgelesen, konnte mir häufig ein breites Grinsen nicht verkneifen und fragte mich bei so manchen, ob die Wortführer alle Biologie studiert haben.
Ein sachlicher Austausch,ohne die typischen "Haudrauf"-User, ist aber glaube ich nur hier möglich. Gut, ich habe nicht alle durch, aber die, welche in Google auf den ersten Seiten stehen.
Sicher, die "anderen" haben mehr Mitglieder, mehr Beiträge usw., nur macht Quantität eben nicht Qualität aus.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: CO2-Anlage notwendig?

Beitragvon eumel6 » 07.03.2016 21:13

Hallo Jörn,

Ich habe in diversen still mitgelesen, konnte mir häufig ein breites Grinsen nicht verkneifen und fragte mich bei so manchen, ob die Wortführer alle Biologie studiert haben.
Ein sachlicher Austausch,ohne die typischen "Haudrauf"-User, ist aber glaube ich nur hier möglich. Gut, ich habe nicht alle durch, aber die, welche in Google auf den ersten Seiten stehen.
Sicher, die "anderen" haben mehr Mitglieder, mehr Beiträge usw., nur macht Quantität eben nicht Qualität aus.

Vieles sind Parolen, die verbreitet werden. Wenn man dann dahinter guckt. ... Bei vielen reicht auch nicht das Basiswissen und das Verständnis. Mal wieder ein aktuelles Beispiel. Tierhaltung hat auch eine ethische Komponente. Das wollen einige Hardliner nicht wahrhaben.

Hallo Stine,
Die Einleitung hat es echt in sich. Sehr eloquent. Dass er dich persönlich angreift, ob man den Beitrag jetzt ernst nimmt oder nicht, ist einfach unter aller Sau.
Dass er seine Meinung vertritt, schön und gut. Wenn seine Aquarien so laufen, auch OK. Aber anderen seine Methoden aufzuzwingen, die einen “anderen Weg“ einschlagen und dann auch noch ausfallend zu werden, da hört es auf. Und spätestens da verliert er seine Glauwürdigkeit; Erfahrungen und Untersuchungen hin oder her.

Etwas aus dem Nähkästchen
Nitrit ist so ein beliebtes Thema. Untersuchungen am Zander: LC50 für Nitrit bei 6mg/l N-NO2 ermittelt. Von den Forschern abgeleiteter Grenzwert: 0,06mg/l. Gejohle beim Publikum. Dann kam der Gegenangriff. Der Zander ist ein Kaltwasserfisch und mit unseren Aquarienfischen nicht vergleichbar.
Meine Entgegnung: Dann ist der Balaton im Sommer ein Kaltgewässer, in dem man nur mit Neoprenanzug baden kann.
Was soll man ansonsten noch sagen.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 07.03.2016 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: CO2-Anlage notwendig?

Beitragvon Stine » 09.03.2016 14:35

Hallöchen,

Ich habe in diversen still mitgelesen, konnte mir häufig ein breites Grinsen nicht verkneifen und fragte mich bei so manchen, ob die Wortführer alle Biologie studiert haben.

Das hab ich auch gemacht und als Biologiestudentin kann ich nur sagen: NEIN, haben sie nicht! Und wenn doch, frag ich mich, was die während des Studiums getrieben haben ;)

Dann ist der Balaton im Sommer ein Kaltgewässer, in dem man nur mit Neoprenanzug baden kann.
Was soll man ansonsten noch sagen.

*Kopfkino* :mrgreen:

Aber mal im Ernst. Muss man sich denn über sachliche Themen gegenseitig zerhackstücken?! Das ist doch irgendwie nicht der Sinn der Sache.
Ich bin wirklich froh, hier gelandet zu sein.
Christian, du hast'n schönes Forum!

Liebe Grüße
Stine
Stine
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2016 14:34
Hat sich bedankt: 16 mal
erhaltene Bedankungen: 18 mal

Re: CO2-Anlage notwendig?

Beitragvon eumel6 » 11.03.2016 17:38

Hi Stine,

Aber mal im Ernst. Muss man sich denn über sachliche Themen gegenseitig zerhackstücken?! Das ist doch irgendwie nicht der Sinn der Sache.

Das ist aber üblich in vielen anderen Foren. Sowie du nicht mit dem Strom mitschwimmst, gibt es oft Haue. Da das aquaristische Grundwissen bei vielen minimal ist, gibt es keine fachlichen Kommentare sondern blöde Bemerkungen. Über den Tellerrand gucken ist verpönt und wird abgeschmettert.
Sorry ist offtopic.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Vorherige

Zurück zu Pflanzen & andere Dekoration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<