Brauche Rat

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Brauche Rat

Beitragvon Hippie1975 » 08.01.2017 16:28

Hallo Leute

Ich brauche mal wieder euren Rat .
Ich habe mein 240 l Becken ziemlich zu wachsen lassen ,auch die Schwimmpflanzen haben ziemlich zugenommen .
Nun habe ich festgestellt das meine Beilbauch garnicht mehr gut aussahen .
Ich denke sie hatten einfach nicht mehr genug Platz vernünftig an der Oberfläche zu schwimmen .
Ich habe sie jetzt erstmal in ein anderes Becken gesezt wo sie sich hoffentlich erholen .
Nun aber zu dem Problemfall .
Ich habe in dem Gesellschaftsbecken 4 Fadenfische 1 M , 3 W .
Nun mußte ich feststellen das ein Weibchen nie zu sehen war ,also hab ich es mal gesucht und habe mich ziemlich über den Zustand erschrocken .
Es hatte sich in der äußersten Ecke versteckt , scheint im Gegensatz zu den anderen Tieren überhaupt nicht gewachsen zu sein .
Sie sieht ausserdem total unterernährt aus .
Der Bauch ist völlig eingefallen .
Auch dieses Tier wurde von mir in ein anderes Becken gesetzt in der Hoffnung das sie sich erholt .
Ich konnte nie beobachten das dieses Weibchen vom Männchen oder anderen Weibchen gejagt wurde .
Wie gesagt eigentlich hab ich sie nie gesehen .
Woran könnte der schlechte Zustand des Tieres liegen .
Traut es sich überhaupt nicht raus und bekommt dadurch zu wenig Futter ab .
Wie gesagt ich konnte beobachten das das Männchen die beiben anderen Weibchen mal etwas jagt ,aber die eine Dame war nie dabei .

Gruß Steffen
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Brauche Rat

Beitragvon jsc0852 » 08.01.2017 17:30

Moin,
Das separieren des Weibchen kann ich nachvollziehen, wenn es denn im anderen Becken besser beobachtet werden kann. Zu den Ursachen, hmm, die können vielfältig sein und da möchte ich ich nichts zu sagen. Erstmal beobachten und hier posten was sich verändert.
Zu den Beilbäuchen frage ich mich, warum den Tieren durch das rausfangen Stress machst und nicht einfach die Oberfläche von zu vielen Pflanzen befreist? Zumal auch die anderen Pflanzen dankbar sein werden, wenn diese etwas mehr Licht bekommen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Brauche Rat

Beitragvon Hippie1975 » 08.01.2017 18:37

Hallo

Naja es ist so ich habe mich nochmal mit dem Fadenfisch beschäftigt. Wo drin steht sie mögen es verkrautet, das ist auf der rechten Seite meines Beckens gegeben. Dichte Pflanzen bis zur Oberfläche die den Platz zum schwimmen für die Beilbäuche einschränkt. Auf der linken Seite des Beckens befinden sich die Schwimmpflanzen die durch die Pumpe alle auf diese Seite wandern. Also hab ich gegoogelt, und dort steht Beilbauchfisch ab Kantenlänge 80 cm.
Also dachte ich mir kann ich sie dort rein tun, dort hab ich im Moment nur die Garnelen drin ein paar Wasserlinsen zum unterstellen, und sie haben mehr Raum zum schwimmen. Der von dir empfohlende Fisch (Funkensalmler) ist hier im Moment nicht verfügbar.
Langsam kann ich mit dem Gedanken anfreunden das 240 l Becken für die Fadenfische zu optimieren, was noch etwas dauern wird. (Vernünftige Unterbringung von Tieren die nicht dazu passen) Vielleicht nochmal das Becken Umstrukturieren.
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Brauche Rat

Beitragvon Hippie1975 » 22.01.2017 18:10

Nabend

Leider hat das Fadenfisch Weibchen nicht überlebt ,auch ein Beilbauchfisch ist gestorben .
Wie ich schon erzählte sah der Fadenfisch völlig verkümmert aus .
Ich konnte beobachten das er innerhalb von ca. 7 Tage seine Hinterteil nicht mehr bewegte , und sich nur noch mit Hilfe seiner Seitenflosse fort bewegte .
Nach ca. 2 weiteren Tagen standen die Fäden nach vorne ab , und er bewegte sich überhaupt nicht mehr fort , das war der Zeitpunkt wo ich ihn dann erlöst habe .
Nun zu den Beilbauchfischen alle bis auf einen haben sich wieder gut erholt , der größte allerdings stand nur noch senkrecht im Wasser ,bei dem Versuch sich zu bewegen drehte er sich um 360 Grad .
Ich habe auch ihn erlöst .

Gruß Steffen
Benutzeravatar
Hippie1975
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 66
Registriert: 17.09.2016 16:54
Wohnort: Magdeburg Sachsen Anhalt
Hat sich bedankt: 8 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<