Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Nianmar » 11.05.2015 14:50

Hallo zusammen :fish:

ich habe vor ca 8 Wochen mein Aquarium (ca. 60 Liter) eingerichtet mit Pflanzen, einer Muschel und einer kleinen Höhle damit
sich meine Fischis verstecke können. Vor knapp 4 Wochen habe ich dann meine Fische (10 Neonsalmer, 3 Albino Panzerwelse und 12 Guppys (3 Männchen 6Weibchen)). Wasserwerte waren ok nur seit ca 1 Woche spielen meine WW verrückt. Meine Pflanzen (bis auf das Gras) und 10 meiner Guppys (bis auf 2 Weibchen)
sind gestorben.
Jetzt brauche ich natürlich neue Pflanzen und wollte wissen, welche Pflanzen die Wasserwerte unterstützen.
Hoffe sehr das ihr mir und vorallem meinen Fischen helfen könnt.

Danke schon mal im vorraus
:winken:
Nianmar
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2015 21:45
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Christian » 11.05.2015 15:08

hi und Willkommen bei uns Aquaristikfreaks.

sorry wenn ich gleich etwas hart anfangen muss, aber es ist einfach zum Wohl der Tiere:

Nianmar hat geschrieben:Vor knapp 4 Wochen habe ich dann meine Fische (10 Neonsalmer, 3 Albino Panzerwelse und 12 Guppys (3 Männchen 6Weibchen)).


Großer Fehler!

du hast alle Fische auf einmal eingesetzt, das geht oft schief und ist nicht optimal. Die Wasserwerte waren natürlich davor ok... nach dem du dein Becken aber knackig voll Besetzt hast war das System "überlastet". Besser wäre gewesen die Tiere nach und nach einzusetzen z.b. Woche 1 die 12 Guppys, Woche 2 die 10 Neons, Woche 3 die Panzerwelse daziwschen immer auf Aufälligkeiten achten. Wobei die Panzerwelse für das Becken nicht optimal sind, ist aber jetzt kein akutes Problem, das kann man angehen wenn die Hauptprobleme behoben sind.

Was du jetzt machen kannst, wenn sich Fische auffällig verhalten (schnelle Atmung, hängen an der Oberfläche oder gar schon tote Tiere) SOFORT viel Wasserwechsel, dabei durchaus täglich (oder wenn unbedingt nötig auch öfters) bis 90% (also soviel das die Fische gerade noch schwimmen können) wenn nötig. Was du zusätzlich tun kannst: Filter so einstellen das er leicht plätschert oder zumindest stark die Oberfläche bewegt, wenn vorhanden Sprudelstein mitlaufen lassen bis sich die Probleme legen ist aber nicht die Alleinlösung, das A und O sind die Wasserwechsel. Das ganze kann sich jetzt einige Tage hinziehen, meist wird von 5-14 Tage ausgegangen, genau wirst du es selbst beobachten müssen wie lange es bei dir dauert.

An Pflanzen überlass ich Jo das Feld, der hat mehr Erfahrung. Ich kann hier nur die Standartaussage: Hornkraut, Wasserpest, Nixkraut, Wasserlinsen (wenn gewünscht) etc. geben. Die Probleme wirst du aber mit Pflanzen alleine nicht in den Griff bekommen.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 11.05.2015 15:13, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon eumel6 » 11.05.2015 15:23

Hallo,

Woche spielen meine WW verrückt.

Welche wasserwerte spielen verrückt? Möglich sind Nitrit und Ammonium, wobei Ammonium üblicherweise kaum kontrolliert wird.
Muschel - ich hoffe keine lebende Muschel eingesetzt? Wenn ja - lebt die noch?

Was machen die Fische? Hängen sie an der Oberfläche? Vorsichtshalber Membranpumpe mit Sprudelstein einsetzen.

Pflanzen ist ein gesondertes Kapitel. Hier wäre ein Bild hilfreich, damit man die Lage beurteilen kann. Ansonsten - jhm ich weiß nicht, wo der nächsten Laden ist - aber erst mal 4 Bund Wasserpest besorgen und schwimmen lassen und gucken wie die wächst.

Das auf die Schnelle.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon fordghc » 12.05.2015 12:47

Hy, ich weiß nicht ob es eumel übersehen hat, aber soviel fische in nem 60liter Aquarium? Ist das nicht nen bissl heftig?

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Christian » 12.05.2015 13:43

hi Jens

ich hab es kurz angeschnitten aber das ist aktuell nicht das Hauptproblem deshalb bitte darauf (erstmal) nicht herumreiten und vorallem was soll Nianmar da jetzt kurzfristig dran ändern? Die Fische sind nunmal schon da, das "Kind ist somit leider schon in den Brunnen gefallen". Einfach in den Laden zurück bringen klappt in den seltensten Fällen und wo anders abgeben geht in den seltensten Fällen schnell, also muss man es erst mal so hinnehmen wie es ist. Wichtig ist nur das sich Nianmar nicht gleich wieder neue Fische holt, das würde vermutlich wieder schief gehen! Also erstmal langsam und die akuten Probleme angehen, dann kann man weiter sehen.
Wichtig ist zudem jetzt auch, die akuten Probleme anzugehen und wenn schon 10 Guppys tot sind, ist der Besatz eh nicht mehr so hoch (sry klingt jetzt etwas hart aber das nun mal die Schlussfolgerung daraus). Das Hauptproblem war in meinen Augen wie schon gesagt der zu starke gleichzeitige Besatz. Da hilft jetzt wirklich nur Wasser wechseln und notfalls Sauerstoff.

@Nianmar

ich würde mich freuen wenn du etwas Rückmeldung für uns hast wie es dem Becken aktuell geht und was du gemacht hast.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 12.05.2015 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon fordghc » 12.05.2015 17:45

Hy,

Ich wollte wirklich nicht darauf rumreiten, ich wollte es nur anmerken, nicht das er sich wieder soviel holt und dann sagt: "das hätte mir auch mal einer sagen können".
Tut mir leid wenn es so rüber kam :)

Liebe Grüße
Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Nianmar » 17.05.2015 21:18

Hi Leute :wink:

erstmal danke für Eure super Tips. Die haben mir wirklich sehr geholfen.
Meinen Fischis geht es wieder blendend und meine WW sind wieder so wie sie sein sollten.
Hab mich mit paar Pflänzchen eingedeckt, die meine Werte (laut Zoofach Mitarbeitern) unterstützen sollen,
keine angst sind nicht zu viele ;)
Habe seit dem auch 9 Baby Guppys von einer meiner 2 tragenden Medls gefunden <3

LG
Eure Nianmar :winken:



Ach ja. 100% Wasserwechsel und Kies hab ich auch gewaschen. Hab ich oben vergessen zu schreiben.
Lg
Zuletzt geändert von Nianmar am 17.05.2015 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Nianmar
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2015 21:45
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Tommi57 » 19.05.2015 14:59

Hallo Nianmar,
warum hast du den Kies gewaschen? :ohmy: Jetzt hast du einen Großteil der guten Bakterien, die dir dein giftiges Nitrit/ Ammoniak abbauen wieder rausgeworfen!!!
Die Bakterien sind substratgebunden und leben also im Filter, auf Wurzeln und Steinen und eben viele,viele im Bodengrund.
Sei vorsichtig mit der Futtermenge. Wenig füttern und ansonsten NUR Wasserwechsel.
Hoffentlich geht das gut :huh:

Grüße Tommi57
Tommi57
Larve
Larve
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2015 19:15
Wohnort: 70825 Münchingen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 8 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Nianmar » 24.05.2015 18:28

Kies waschen und Wasserwechsel war das beste was ich machen konnte.
Die WW, meine Fische und der restliche Teil meiner Pflanzen haben sich prächtig erholt.
Meine Babyfische gedeihen auch wundervoll ;) <3
Nianmar
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.05.2015 21:45
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Brauche dringen Pflanzliche unterstützung

Beitragvon Tommi57 » 25.05.2015 10:01

Hallo Nianmar,
Schön, daß es SO gekommen ist. Sei trotzdem noch vorsichtig mit dem Füttern. Was nicht in ca. 1 Minute gefressen ist,war zuviel.
Wenn die Nitrifikationsbakterien sich gut erholt haben, kann es mehr werden. Bis dahin weiden die Fische auch viel Aufwuchs von Algen etc. Beobachte deine Fische gut. Wenn sie oben hängen und die Kiemen pumpen, Wasserwechsel!

Stell mal ein Bild ein :winken:

LG

Tommi
Tommi57
Larve
Larve
 
Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2015 19:15
Wohnort: 70825 Münchingen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 8 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<