Blaualgen

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Blaualgen

Beitragvon Conny » 17.08.2013 18:11

Hi
bin über euer Forum gestolpert und habe direkt mal eine Frage. Aber bevor ich Frage stelle ich mich lieber erst mal vor. Mein Name ist Conny und ich komme aus dem schönen Ruhrgebiet. Ich hab ein 112l Aquarium mit einigen Fischen. Eine kleine Gruppe männliche Guppys, ein paar Panzerwelse dürften so 7 oder 8 sein kann ich schwer zählen da sich immer welche verstecken, 12 Neons und 7 Feuertetra und eine Prachtschmerle die ich bald abgeben möchte.
Leider habe ich immer wieder Probleme mit Blaualgen und bekomme sie einfach nicht weg. Meine Wasserwerte sind laut Händler ok. An was kann es noch liegen? Sollte ich die Neonröhren mal tauschen oder bringt das nichts? Pflanzen die nicht von den Blaualgen befallen sind wachsen gut. :sharkycircle:
Liebe Grüße Conny
Conny
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.08.2013 18:07
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Blaualgen

Beitragvon Christian » 17.08.2013 18:34

Hallo Conny

erst mal Willkommem bei uns Aquaristikfreaks.

Wenn du sagst, dass deine Pflanzen eigentlich gut wachsen und es auch genug sind würde ich zu einer Dunkelkur raten.
Ich zitiere mich mal selbst was du dabei beachten musst. Bitte halte dich ganz genau daran damit es auch wirkt:

Tag 1: Reinigen Sie ihren Filter grob, saugen sie alle Blaualgen die sie erkennen können ab und wechseln sie mindestens 50% Wasser. Besorgen Sie sich schon einmal eine Sauerstoffpumpe und einen Ausströmerstein
Tag 2: Auch hier wieder alles an Blaualgen absaugen, was Sie erkennen können. Noch mal ein großer Wasserwechsel schadet nicht. Jetzt schalten Sie die Beleuchtung komplett aus. Zusätzlich verdunkeln Sie alle Scheiben am Aquarium, so dass im Aquarium vollständige Dunkelheit herrscht (Karton oder Decke sind hier hilfreich). Die Sauerstoffpumpe nehmen Sie auch in Betrieb und lassen sie durchgehend laufend.
Tag 3-5: Gucken Sie kurz in das Aquarium ob es Ihren Fischen gut geht. Füttern sie sehr sparsam, besser wäre gar nicht zu füttern, normale Fische sollten es ohne weiteres überleben.
Tag 6: Wenn der Befall stark war und hier wieder Blaualgen zu erkennen sind, machen Sie einen großen Wasserwechsel und entfernen Sie wieder alle Blaualgen die Sie im Aquarium erkennen können. War der Befall nur mäßig (Bild oben) oder es sind keine Blaualgen nachgewachsen, können Sie diesen Schritt überspringen
Tag 6-8 machen Sie hier das gleiche wie bei Tag 3-5
Tag 9: Jetzt können Sie ihr Licht wieder an machen. Zudem muss sofort ein Wasserwechsel von 90% erfolgen, sonst war die ganze Aktion sinnlos. Zudem ist es sehr hilfreich noch mal über viele schnellwachsende Pflanzen nachzudenken. Es hilft ungemein.
Tag 10: Auch hier muss nochmal ein 90% iger Wasserwechsel erfolgen damit die Auktion erfolgreich verläuft. Zudem können Sie die Sauerstoffpumpe nun wieder abschalten.
Achten Sie danach darauf, dass sie genug Pflanzen in Ihrem Aquarium haben. Zudem sollten sie einige Tage nach der Behandlung nochmal Ihren Filter grob reinigen und die Fische sparsam füttern, das “nachfüttern was während der Behandlung nicht gefüttert wurde” wäre der absolut falsche Weg!


Quelle: http://www.dekoration-aquarium.de/blaualgen-im-aquarium

Ich habe diese Methode bereits selbst 1x und bei einen Freund ebenfalls angewendet und wir hatten beide sehr großen Erfolg damit.

Ich wünsche dir viel Erfolg und sollte es nicht klappen, melde dich einfach noch mal. Dann schauen wir mal was wir noch finden.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Blaualgen

Beitragvon Conny » 17.08.2013 18:53

Hi Christian
vielen dank für deine Hilfe. Nein eine Dunkelkur habe ich noch nicht probiert aber die Anleitung klingt einfach und ich werde es mal ausprobieren. Ich melde mich dann ob es geklappt hat oder nicht.
Liebe Grüße Conny
Conny
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.08.2013 18:07
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Blaualgen

Beitragvon engill » 19.08.2013 12:43

Hallo,

erst mal hallo Conny!
Du hast doch geschrieben, dass du immer wieder Probleme mit Blaualgen hast, oder? Heißt das dann dass sie manchmal da und manchmal weg sind? Wenn das so ist finde ich eigentlich eine Dunkelkur sinnlos. Schließlich bekämpft man damit die Algen jedoch nicht die Ursache. (Ist jetzt meine Meinung hab aber selber noch nie eine Dunkelkur durchgeführt)

Bist du dir sicher das du Blaualgen hast? Denn eigentlich ist bei einer Blaualgenplage der Phosphatwert im Aquarium ziemlich erhöht. Lampe austauschen bringt nichts, habe meine AQ Lampe jetzt seit gut 3 Jahren und die Algen sind seit Monaten nicht mehr da. Ich persönlich habe keine Algen mehr seit dem ich meine Pflanzen dünge.

LG engill
LG Carina :)
Benutzeravatar
engill
Larve
Larve
 
Beiträge: 30
Registriert: 21.07.2013 21:31
Wohnort: in der nähe von München
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Blaualgen

Beitragvon JollyRouge » 03.09.2013 15:13

Moin Conny,
zwar etwas spät aber ich hoffe ich mein Post wird dir noch helfen.
Ein Problem mit Blaualgen muss nicht immer durch schlechte Wasserwerte entstehen. Ein erhöhter Posphatwert ist auch nicht immer Ausschlag für die Entstehung der Blaualgen.
Ich habe in 20 Jahren Aquaristik schon öfters mit Blaualgen gekämpft. Selbst bei einem nicht messbaren Wert von Posphat sind die Plagegeister entstanden.

Blaualgen sind eigentlich keine Algen sondern, Cyanobakterien. Hier der Link zu wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Cyanobakterien

Die sogenannten Blaualgen wachsen wenn ein bakterielles Ungleichgewicht im Becken entsteht. So kann eine Dunkelkur also doch helfen und nicht nur die Symptome bekämpfen. Durch den Entzug von Licht sterben diese Bakterien schnell ab aber auch deine guten Bakterien.
Nach jeder Dunkelkur ist dein Becken also relativ Bakterienfrei. Damit die guten Bakterien schnell Oberhand gewinnen kannst du Mulm aus einem gut laufendem Becken zugeben oder auch deinen Filter aus diesem Becken mit etwas Filterwatte animpfen.

Ebenso ist eine gute Düngung von Vorteil. So dass deine Pflanzen gut wachsen. Wie düngst du denn? Wenn du magst, kannst du ja mal deine Wasserwerte posten. Das würde mich mal interessieren.
Und falls die Algen weg sind, kannst du ja mal posten wie es dir gelungen ist.

Gruß
Jens
Gruß
Jens
Benutzeravatar
JollyRouge
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.08.2013 16:32
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 3 mal

Re: Blaualgen

Beitragvon pel » 03.09.2013 16:39

Hallo Conny!

Herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg im Kampf gegen die Blaualgen! :lobster:
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<