Beurteilung des Pflanzenwachstums

Pflanzen wachsen nicht? Wurzel geht nicht unter? Hier kannst du dich informieren
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Beurteilung des Pflanzenwachstums

Beitragvon eumel6 » 24.01.2016 18:57

Hallo,

wenn man so in den Foren liest, stellt man fest, dass Anfänger so ihre Probleme mit der Einschätzung des Pflanzenwachstums haben. Das oft angegebene Wuchern der Pflanzen findet man selten.
Zur Beurteilung führe ich einmal nachfolgende Begriffsreihe ein.
wuchern - gutes Wachstum - normales Wachstum - wächst - mickert - stirbt ab

Zur konkreten Beurteilung werde ich eine Anzahl an Beispielen aufführen. In der Regel beziehen sich die Angaben auf den Zuwachs pro Woche
Hornblatt normales Wachstum 5cm; gutes Wachstum 8cm
Wasserpest normales Wachstum 3-5cm; gutes Wachstum >5cm
Hygrophila corymbosa gutes Wachstum 1 Quirl(Nodie)
Rotala rotundifolia normales Wachstum 1 Quirl
Javafarn gutes Wachsum 1 Blatt
Sumatrafarn - gutes Wachstum 1 Wedel aller 5 Tage
Echinodorus bleheri gutes Wachstum 1 Blatt aller 5 Tage
Anubias nana normales Wachstum 1 Blatt aller 14 Tage
Vallineria spec. normales Wachstum 1 Ablegerpflanze
Cryptocoryne wendtii normales Wachstum 1 Blatt etwa aller 10 Tage

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Beurteilung des Pflanzenwachstums

Beitragvon Christian » 24.01.2016 19:06

Hi Jo

danke für die interessanten Angaben, eine Anmerkung aber von mir:

Bei den meisten Pflanzen komme ich mit klar, bei manchen allerdings nicht z.b.

eumel6 hat geschrieben:Anubias nana normales Wachstum 1 Blatt aller 14 Tage


Müsste man da nicht unterscheiden wie groß in etwa die "Mutterpflanze" ist? Ich mein ein kleiner mini Rhizom mit 2 Blätter wird doch länger brauchen ein Blatt auszubilden als ein 20cm Rhizom mit schon mehreren dutzend Blättern dran oder?
Ansonsten müssten nach deiner Angabe im Jahr etwa 26 Blätter wachsen, meine Pflanze hab ich seit etwa 2-3 Jahre und sieht so aus, das war damals so ein Häufchen voll Anubia, ich sag jetzt einfach mal ne Hand voll, vielleicht so 5-10cm Rhizom mit vielleicht 8-10 Blätter dran (eben ein typ. Ableger wie man sie meist bekommt):

Bild


Ich habs nun wirklich nicht gezählt aber das sind bestimmt mehr als 70 Blätter und hier wird weder gedüngt, noch gibts viel Licht. Ich denke die wächst auch schon deshalb deutlich schneller weils eben schon ein dickes "drumm" ist. Also entweder ist das Wachstum hammer gut oder man darf es eben so nicht ganz verallgemeinern.

Bei Stengelpflanzen kann ich mich durchaus mit deinen Angaben anfreunden (auch wenn ich es nie nachgemessen habe und daher nichts direktes zu den Zahlen sagen kann) aber bei flächigeren Pflanzen bin ich mir unschlüssig ob man das so verallgemeinern kann/darf?

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 24.01.2016 19:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Beurteilung des Pflanzenwachstums

Beitragvon eumel6 » 24.01.2016 19:30

Halo Christian,

Müsste man da nicht unterscheiden wie groß in etwa die "Mutterpflanze" ist? Ich mein ein kleiner mini Rhizom mit 2 Blätter wird doch länger brauchen ein Blatt auszubilden als ein 20cm Rhizom mit schon mehreren dutzend Blättern dran oder?
Ansonsten müssten nach deiner Angabe im Jahr etwa 26 Blätter wachsen, meine Pflanze hab ich seit etwa 2-3 Jahre und sieht so aus, das war damals so ein Häufchen voll Anubia, ich sag jetzt einfach mal ne Hand voll, vielleicht so 5-10cm Rhizom mit vielleicht 8-10 Blätter dran (eben ein typ. Ableger wie man sie meist bekommt):

Du unterliegst einem Trugschluss.
Aus einem Rhizom können nicht gleichzeitig 2 Blätter wachsen.
Typisches Beispiel sind Echinodorus und Sumatrafarn. Da wird ein Blatt bzw. Wedel geschoben, der erreicht eine bestimmte Größe - Entwicklungsstufe und dann kommt erst das nächste Blatt bzw Wedel. Und ein Wedel des Sumatrafarn braucht halt mindestens 3 Tage bis er sich entfaltet und den nächsten treibt. Auch Bambus wächst nur so einen Meter am Tag und keine 3 Meter.
Guck dir mal deine Anubias genauer an. Dort hat sich die Sprossachse garantiert mehrere male verzweigt und es laufen an der Pflanze mehre Sprossachsen. Und 4-6 Blätter reichen um den Neutrieb einer Achse zu versorgen. Normal wäre in dem Fall halt die 25 Blätter im Jahr - und da müssen sich viele schon strecken. Gutes Wachstum wird es dann, wenn es schneller als 14 Tage mit der Blattentwicklung geht und mehrere Sprossachsen vorliegen. Da sind bei 3 Sprossachsen und guten Wachstum 70 Blätter kein Thema. Da bist du aber auch etwas ein Glückspilz, weil das nicht Standard ist.
Deswegen bin ich auch an Beckenentwicklungen so interessiert, um zu sehen, wo der Durchschnitt liegt. Ob die Pflanzen wirklich top wachsen. Es wird nicht jede Pflanze überall supergut wachsen.
Und wenn man über meinen Vergleichsangaben liegt, kann man zufrieden sein. Meine Meinung. Man soll die Trauben auch nicht so hoch hängen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Pflanzen & andere Dekoration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<