Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Pflanzen wachsen nicht? Wurzel geht nicht unter? Hier kannst du dich informieren
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 17.06.2017 21:41

Hallo,

gestern war ich in der dessauer Wasserpflanzengärtnerei und konnte ein paar Fotos schießen. Es gibt zwar schon ein paar Berichte im inet, aber vielleicht habe ich doch ein bisschen was neues.
Anlass war ein kombinierter Vereinsabend mit Besichtigung der Gärtnerei. Mit anwesend Hans Barth, der vielleicht ein paar Leuten noch ein Begriff ist - Anubias bartheri. Hans Barth hat vor ein paar Tagen auch seinen 85. Geburtstag vollendet und erhielt noch seine nachträglichen Geburtstagsglückwünsche.
Bild
Der Jüngste auf diesem Foto ist Oliver Krause, der Chef der Wasserpflanzengärtnerei.
Auch die Tischdekoration war dem Thema Wasserpflanzen angepasst.
Bild
Ein paar Arten habe ich noch hinbekommen, bei einem Teil musste ich passen. Im Gewächshaus waren bei den meisten emersen Formen meine Kenntnisse auch am ende.
Bild
Mit den lia Blüten habe ich mich auch schwer getan. Wer kennt diese Aquarienpflanze?
Bild

Wenn Interesse besteht, würde ich den Thread weiter führen.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 18.06.2017 20:18, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wsserpflanzengärtnerei

Beitragvon jsc0852 » 17.06.2017 22:06

Moin Jo,
Interesse besteht immer, vor allen wenn der "Pflanzenguru" des Forums schreibt. Also mach ruhig weiter, ich werde zwar nur lesen, dass aber mit Interesse.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 18.06.2017 17:41

Die Pflanzendeko löse ich später auf, wobei ich hoffe es zusammen zubekommen.
Die Wasserpflanzengärtnerei besteht aus einem Allwettergebäude mit verschiedenen Räumen und mehreren Folientunneln, die im Winter geräumt werden.
In einer großen Halle wird kommissioniert. Werfen wir einen kurzen Blick rein. Die meisten Pflanzen stehen emers in Paletten auf Wassertischen. In dieser Halle befinden sich auch große Behälter für verschiedene Wasserpflanzen, die ich nicht speziell fotografiert habe.
Bild
Ein langer Tisch zur Hälfte nur mit Anubias bestückt, angefangen mit dem momentanen Renner Anubias va. nana "Bonsai".
Im Trend seit ein paar Jahren Bucephalandra. Die Preise dort sind ganz schön gefallen, aber es werden auch verdammt kleine Pflanzen dort angeboten, soweit ich gesehen habe nur 3cm hoch und Blattzahl ...hmm.
Da bietet die Wasserpflanzengärtnerei wesentlich mehr. Die Größe der Pflanzen lässt sich am Topf abschätzen.
Bild
Oliver Krause hat auch ein paar Besonderheiten und Neuheiten vorgestellt. Für mich etwas zuviel zum merken und auch zum knipsen.
Noch ein Blick auf ein paar Paletten. Rechts dürfte eine Alternanthera sein - Angabe ohne Gewähr
Bild

Der nächste Beitrag wird sich mit Crypocorynen beschäftigen.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 22.06.2017 18:23

Cryptocorynen

die gängigsten Cryptocorynen in Zoogeschäften und auch im inetversand gehören zur beckettii-Gruppe. Cryptocorynen gehören mit zu den Wasserpflanzen, die emers gezogen und vertrieben werden, speziell die beckettii-Gruppe. Die Umstellung von Pflanzen dieser Gruppe im aquarium ist relativ unproblematisch. Cryptocorynen, die ich lieber submers gezogen kaufen würde, wären affinis, aponogetifolia, usteriana.
Die Cryptocorynen belegten schon ein paar lfd Meter in der Halle.
Bild
Von vorn nach hinten
C. parva
C. becketti
C. lucens (xwillisi)
C. wendtii grün
C. wendtii braun
Noch etwas zu den wissenschaftlichen Namen. Es gab da in anderen Foren nicht so schöne Diskussionen, wo Honks dusslig rumquakten. Hier versuche ich die Sache zu erläutern.
Der Gattungsname wird groß geschrieben und der Artname klein. Also Cryptocoryne beckettii. Speziell die Endungen bei Artnamen zu Ehren von Personen bei unterliegen speziellen Regeln, zumindest in früheren Zeiten - neuere Beschreiber tuen sich teilweise sehr schwer damit, man denke an Rataj mit E. bleheri
Cryptocoryne beckettii wieso 2 ii? Der Namensgeber hieß Beckett. Der Name wird in eine lateinische Form überführt Beckettius. Promintes Beispiel Gaius Julius Caesar. Julius ist hierbei der Gentilname. Die Genitivform wäre Juli-i mit der Bedeutung zu den Julier gehörend. Ähnlich verhält es sich mit becketti-i. Becketts Wasserkelch oder synonym Wasserkelch der Becketts = Cryptocoryne beckettii.
Nicht schimpfen - bei Härtels Wasserkelch klappt das nicht, weil der als C. affinis(gewöhnlicher) beschrieben wurde.
Zuletzt geändert von eumel6 am 22.06.2017 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 24.06.2017 17:45

Und ein paar Detailfotos
Alle Formen stammen übrigens ursprünglich aus Sri Lanka

Cryptocoryne parva

Bild
Kleinste Vertreterin der Gruppe. Ähnelt der xwillisii in der Blattform. Beide haben diese lanzettförmigen Blätter, deren Form sich auch submers kaum ändert.


Cryptocoryne lucens(xwillisii)

Bild
Wird im Aquarium höher als C. parva. Ich kenne sie submers mit schmaleren Blättern als die fotografierten emersen Pflanzen. Sie wird als natürliches Kreuzungsprodukt angegeben. Ausgehend von der Blattform würde ich sagen, dass die C. parva beteiligt ist.

Cryptocoryne beckettii

Bild
Nach Oliver Krause unterscheidet sie sich durch ihre rötlichen Blattstiele von der C. wendtii

Cryptooryne wendtii

Bild

Ich kenne C. wendtii submers mit mehr oder weniger gewellten Blättern. Leider muss ich im Nachhinein feststellen, dass ich hätte fragen können, ob ein Teil der Formen von C. wendtii submers diese glatten Blätter behält.
Zuletzt geändert von eumel6 am 24.06.2017 23:23, insgesamt 3-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon jsc0852 » 26.06.2017 16:12

Moin Jo,

tolle Fotos und tolle Pflanze, welche bei mir im Becken (leider) nie ihre ganze Pracht entfalten wollen.
Was mir aufgefallen ist, die Pflanzen auf deinen Fotos wachsen ja alle emers. Ab wann kommt denn der Zeitpunkt diese ins submerse zu überführen?
Oder werden alle Pflanzen so gezüchtet und erst beim Händler "getaucht", so ohne Gewöhnung?
Dann kann ich meine Probleme verstehen die ich mit den meisten Pflanzen habe.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 27.06.2017 10:43

Hi Jörn,

schön, dass mal jemand Fragen hat.
Was mir aufgefallen ist, die Pflanzen auf deinen Fotos wachsen ja alle emers. Ab wann kommt denn der Zeitpunkt diese ins submerse zu überführen?

Viele Pflanzen werden emers gezogen.
Standardfall für Stängel"gemüse"
Bild
Die Pflanzen werden als Sumpfpflanzen auf wassergefüllten Tischen, die sich verschieben lassen, gezogen. Wasserstand etwa 1-2cm!
Geerntet wird durch Abschneiden und dann werden die Pflanzen verschickt.
Und dann wird es interessant. Wer direkt bezieht, hat frische Ware. Ja aber was passiert bei den vielen inetverkaufsfuzzis. An die geht die Ware Montag/Dienstag ab und bleibt bis Montag/Dienstag bei denen liegen. Und was machen die damit? Wasserlagerung oder Kühlschrank.
Für solche zugekaufte Ware hat die Wasserpflanzengärtnerei die Möglichkeit einer Konditionierung in großen Wasserbecken. Die habe ich dieses Mal nicht speziell fotografiert - müssten aber noch Fotos von der Aquaristik AG da sein. Der kleine Fuzzi wird eher im Kühlschrank lagern. Und effektiv laufe ich dann Gefahr, Ware im inet zu kaufen, die 10 und mehr Tage unterwegs ist. Der Zoohändler wiederum konditioniert solche Ware in Extra-Pflanzenbecken.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 30.06.2017 22:27

So mal die Auflösung der Tischdeko

Bild
weiß blühend - Samolus
eine Echinodorus - da habe ich nicht nachgehakt

Bild
Muschelblume
Nadelsimse

Bild
Limnophila aromatica
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 08.07.2017 22:58

Oder werden alle Pflanzen so gezüchtet und erst beim Händler "getaucht", so ohne Gewöhnung?

Wie gesagt sehr viele Pflanzen werden emers gezogen.
Versuchen wir mal deine Frage anzugehen.
einmal
Die Umstellung von Anubias und Echinodorus ist kein Thema.
Bei Cryptocorynen und guter Ware sehe ich auch keine umwerfenden Schwierigkeiten.
Bei Stängelware bin ich vorsichtiger - H. polysperma haben wir in der Schule an die Wand gesetzt. Kann auch meine Schuld gewesen sein.

Was und wo kann ich bei Stängelware einfach nicht beurteilen. Was in Zoohandlungen vorliegt - habe ich nicht drauf geachtet, werde ich aber mal machen.
Hm mit Einschränkung dass unser f.napf Stängelware teilweise zu Sonderpreisen hatte, die am Abflug war.
Was für Ware im inethandel kommt - keine Ahnung, da müssen mir andere Leute helfen. Ich bin noch am durchgrasen von Angebotsfotos, bei Cryptos scheint dort einiges emerses dabei zu sein. Stängelware lag bis jetzt außerhalb meines Blickwinkels.
Kleine Bitte - mal Stängelware von inetvertreibern fotografieren und posten.



Zweitens
Speziell im inet werden ja Pflanzen mit Bildern angeboten.
Ich habe jetzt versucht mit meinem bescheidenen Kenntnissen einen großen inetanbieter durchzuackern. Und es geht dort kunterbunt zu.
H. corymbosa - submers
Rotala rotundifolia - emers
bei Kudwigia habe ich so meine Probleme - sah verdammt nach emers aus
H. polysperma sunset - allem Anschein emers und sah nach in der Umstellung aus

Mal sehen, wie die Kataloge von dennerle und tropica aussehen. Und dann ist die Frage: Bekomme ich auch zugeschickt, was abgebildet ist? Sprich Foto submers und Lieferung emers. Dann geht das Spielchen noch weiter - ist das ein Reklamationsgrund.
Jörn du kannst vielleicht Probleme anstoßen.

Zur Auflockerung
Bild

H. corymbosa - ein alter Stamm, der bewahrt wird. Hm wächst der nun submers, weil er in einem Wasserbecken ist. Ich denke, dass gut zu sehen ist wie hoch diese Pflanze wird - Aquarien mit 40cm Höhe und auch da bei gutem Wachstum ständiges abschneiden, damit er nicht rauswächst.
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.07.2017 09:51, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besuch in einer Wasserpflanzengärtnerei

Beitragvon eumel6 » 28.07.2017 17:52

Oh oh, die Zeit vergeht und ich bin noch nicht fertig.
Noch ein paar Blicke in die Gewächshäuser.

Bild

Bild

Bild

Bild

Unmengen an Pflanzen. Vom Namen nach haben ich zwar den größten Teil zwar schon gehört, aber bei der Artkennung und Zuordnung hört es auf. Oliver hat zwear alles schön erklärt, aber Stift und Papier hätten mir nicht viel genutzt - zuviel und ich konnte die Bilder nicht numerieren. Beim nächsten Mal bin ich schlauer, aber da gaukle ich dann vielleicht ein Wissen vor, dass nicht da ist.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Nächste

Zurück zu Pflanzen & andere Dekoration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<