Besatzung erstes 60l Becken

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 02.10.2016 13:14

Hallo,


Ich habe einige Fragen ;-)

Meine Tochter hat sich ein Aquarium gewünscht welches wir jetzt zusammen betreiben.

Es ist ein 60l Becken welches wir 3 Wochen nur mit Kieß und Pflanzen laufen ließen.
Nach 3 Wochen ab zum Händler,Wassertest gemacht und 3 Guppies rein.
Letzte Woche hat meine Tochter zum Geburtstag von ihrer Tante einen Gutschein für Fische geschenkt bekommen.Gestern waren sie dann Fische kaufen,allerdings in einem anderem fachgeschäft als ich.

Nun gehts los,der Händler dort verkaufte ihnen einen kleinen Wales,2 Mollys und einen Kampffisch.
Er wusste das 3 Guppies im Becken sind.
Nun meine Fragen/Bedenken:

Ich habe so viel gelesen das sich Kafis und Guppies nicht wirklich vertragen weil die Kafis sich gestört fühlen duch die Guppies.
Dann mögen Kafis wohl keine Strömung.....Habe den Filter schon auf kleinste Stufe,aber Blubberblasen und Strömung ist halt trotzdem Vorhanden.
Das Becken hat 24-25 Grad das sollte doch ok sein,oder?

Mein Traum war es Garnelen zu halten.Kann ich jetzt mit dem Kafi warscheinlich vergessen,oder?????

Ich habe euch mal ein Bild von unserem AQ beigefügt,für Verbesserungsvorschläge bin ich sehr dankbar.
Ich denke es müssen auf jeden Fall noch mehr Pflanzen rein...
Das andere Bild zeigt die beiden Mollys,könnt ihr erkennen ob es sich um ein Paar handelt??

Lg Vanessa und Soraya
Dateianhänge
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 02.10.2016 15:52

Hallo Ihr beiden,

erst einmal willkommen hier.
Und auch ein paar Fragen von meiner Seite. Wie alt ist denn die Tochter und welche Funktion soll das Aquarium haben- Blickfang, buntes Treiben, ab und zu ein Jungfisch.
Kommen wir zu den Fragen und Baustellen.
Ich habe so viel gelesen das sich Kafis und Guppies nicht wirklich vertragen weil die Kafis sich gestört fühlen duch die Guppies.
Dann mögen Kafis wohl keine Strömung.....Habe den Filter schon auf kleinste Stufe,aber Blubberblasen und Strömung ist halt trotzdem Vorhanden.
Das Becken hat 24-25 Grad das sollte doch ok sein,oder?

Baustelle 1
Ich befürchte, dass der Kampffisch eher in die Flossen der Guppys geht. Wenn Teile der Schwanzflosse bei den Guppys, dann muss er raus. Dann kann man bis Weihnachten improvisieren - großes 5lGurkenglas als Zwischenlösung für den Kampffisch, wenn die Raumtemperatur nicht unter 20 Grad fällt(ist eine Uraltvariante) oder es gibt solche runden, sehr großen, durchsichtigen Süßigkeitsdosen(Waffeln oder was da drin ist?) aus Kunststoff für 2,99 - das geht auch für ein paar Wochen.
Als billige Endlösung zu Weihnachten ein kleines 40cmBecken für etwa 10-15 Euro mit Regelheizer(hier wird der Regelheizer teurer als das Glasbecken kommen), das an einen hellen Platz gestellt wird. Als Pflanzen Hornblatt und Nixkraut, die gedeihen an einem hellen Platz(Südseite) auch ohne Beleuchtung.
Baustelle 2
Die Stärke der Strömung kann ich nicht beurteilen. Als Anfänger würde ich den Filter mitlaufen lassen.
Baustelle 2
Temperatur auf 25-26 Grad einstellen. Schaltuhr besorgen und die Heizung für ca 6 Stunden nachts abschalten, so dass die Temperatur morgens noch ca 23 Grad beträgt. Muss man ausprobieren - kann Töchterchen etwas spielen. Tägliche Temperaturschwankungen sind die meisten Fische gewöhnt, - die gleichmäßige Temperatur ist ungesund und ein wesentlicher Hälterungsfehler - erwähnt aber so gut wie keiner.

Nach deiner Rückmeldung gucken wir uns mal die anderen Fragen an. Gibt da noch einiges.


gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 02.10.2016 16:11, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 02.10.2016 17:26

Hallo,

vielen dank für deine Antwort.

Meine Tochter ist 10 und möchte sich natürlich auch gerne aktiv an der Pflege beteiligen.Sie möchte gerne schöne bunte Fische beobachten.
Gegen Fischbabys hätte sie sicherlich auch nichts nur darüber wissen wir zu wenig bescheid und das Becken darf ja auch nicht zu voll werden.

Die neuen Fische inkl der Kafi sind seit gestern im Becken.Zunächst ist der kafi hinter den anderen her,mittlerweile habe ich dieses nicht mehr beobachtet.
Die Guppies sind wie immer sehr aktiv,warscheinlich noch aktiver als zu der Zeit als sie noch alleine waren.
Die Mollys sind ebenfalls sehr aktiv.

Anhand von google habe ich herausgefunden das der wels ein Flossensauger ist.

Das mit der Temperatur wusste ich bisher nicht,eine Zeitschaltuhr habe ich.Das Becken steht im Zimmer meiner Tochter,ihr Zimmer ist in der unteren Etage,dort ist die Zimmertemperatur meistens 2 Grad kühler als normal....also im Winter schonmal nur 18 Grad,je nachdem wie wir heizen.
Aber man kann es ja mal testen wenn die Fische das wirklich alle vertragen.

Ich hoffe mal das der Kafi die Guppies in Ruhe lässt,denn an ein zweites Becken möchte ich im Moment nicht denken..



ach so,was genau meinst du mit Filter mit laufen lassen????

Diese Pumpe nutze ich.Allerdings ohne Schwamm an dem unteren Teil,wohl wieder ein Fehler :-(
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Soraya289 am 02.10.2016 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 02.10.2016 18:25

Hallo,

Das mit der Temperatur wusste ich bisher nicht,eine Zeitschaltuhr habe ich.Das Becken steht im Zimmer meiner Tochter,ihr Zimmer ist in der unteren Etage,dort ist die Zimmertemperatur meistens 2 Grad kühler als normal....also im Winter schonmal nur 18 Grad,je nachdem wie wir heizen.
Aber man kann es ja mal testen wenn die Fische das wirklich alle vertragen.

Ich hoffe mal das der Kafi die Guppies in Ruhe lässt,denn an ein zweites Becken möchte ich im Moment nicht denken..


Das mit der Temperatur ist eher eine Randbemerkung. Viele unserer Fische werden zu gleichmäßig warm gehalten - ist vergleichbar mit dem Menschen. Das Immunsystem wird immer schwächer.

Meine Tochter ist 10 und möchte sich natürlich auch gerne aktiv an der Pflege beteiligen.Sie möchte gerne schöne bunte Fische beobachten.
Gegen Fischbabys hätte sie sicherlich auch nichts nur darüber wissen wir zu wenig bescheid und das Becken darf ja auch nicht zu voll werden.

10 ist eigentlich ein gutes Alter. Dann muss sie lernen Verantwortung übernehmen. Ich würde vorschlagen 2x am Tag zu füttern, und jedes Wochenende den Bodengrund abzusaugen und einen Eimer Wasser abzusaugen. Wichtig ist die richtige Futermenge zu finden. Als Resteverwerter Posthorn- und Blasenschnecken einsetzen. Wenn die sich dann zu sehr vermehren, liegt auf jeden Fall eine Überfütterung vor Ist so ein kleiner Hilfstip
Das mit der Überbevölkerung wird in den Foren fast immer dramatisiert.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 02.10.2016 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 02.10.2016 19:01

Bisher füttern wir einmal am Tag.
Schnecken sind schon da seitdem die Pflanzen drin sind,sind bisher ca 10 würde ich sagen.Stören uns bisher nicht wirklich.
Bis jetzt haben wir einen Wasserwechsel gemacht,ca 30 prozent denn wir sind davon ausgegangen das das reicht.
Einen Bodensauger haben wir,müssen ihn nur noch zum laufen bringen(sind noch etwas ungeschickt damit :-))
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 02.10.2016 19:11

Hallo,

ein Eimer sind etwas über 20%.
Bodensauger - hmm. Normal reicht einfach mit dem Schlauch absaugen.
Vielen usern reicht 1x füttern.
Besser ist mehrmals kleinere Mengen zu füttern, wobei für Anfänger das Übungs- und Gefühlssache ist.
Es gibt noch einen pädagogischen Grund für die 2. Fütterung morgens. Einfch das Kind zur Pflicht und Kontrolle erziehen. Füttern und dabei Anwesenheit und Zustand der Fische feststellen. Und es muss lernen, die Zeit dafür morgens einzuplanen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 02.10.2016 20:13

Stimmt,der pädagogische Hintergrund wäre natürlich so gegeben.
Bisher sind wir auch noch dabei herauszufinden wieviel Futter wir geben.ich würde sagen heute haben wir zwischen 20 und 25 Körnchen gefüttert.ist das genug oder schon zu viel????
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 02.10.2016 20:27

Hallo,

ich weiß nicht wie die Körnchen aussehen und wie groß wie sind. Persönlich würde ich eher Flockenfutter benutzen - schwimmt länger. Der Bodengrund ist für Futter nicht super. Kann zuviel in den Spalten verschwinden, deshalb auch das wöchentliche absaugen.
Ansonsten vorsichtig an die Futtermenge rantasten. 5 Körnchen geben, gucken. Dann wieder 5 Körnchen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 02.10.2016 20:55

OK.
Wir füttern Dr bassleer bio fish Food.
Laut dem ersten Aquaristik Verkäufer das beste .
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 02.10.2016 21:16

Hallo,

beim Futter muss ich passen. Der Name sagt mir wenig. Persönlich verfüttere ich mehr Frost- und Lebendfutter.
Mal nach deiner Pumpe googeln und langsam Punkt für Punkt angehen und abarbeiten.
Sind ja eine Menge Fragen.

gruß jo

Ok versucht mal nach dem Filter zu gucken. Du hast nur die Pumpe, der Filterteil fehlt . Der Filterteil wird einfach als Schwamm realisiert den es als Zubehör extra zu kaufen gibt. Aber die Leistung sieht zu hoch aus. Faustformel ist etwa das 2-4fache Beckenvolumen in der Stunde durchzupumpen, das wäre eine Pumpe von 150-300l/h.(50% Aufschlag wegen Leistungsverlusten und bei regelbarer Leistung.



Ein paar deftige, unangenehme Worte.

In einem anderen Forum ist festgestellt worden, dass der Besatz nicht optimal ist.
Wie aber jetzt verfahren? Mollys und Kampffisch aufgrund von Falschberatung zurückgeben - der Händler muss sich in diesem Fall bewegen.
Dazu hätte ich aber gern noch die Meinung anderer Forianer.
Meine Gegründung für die Rückgabe: Es ist aufgrund Verkauf eines falschen Produktes zu keinem Kaufvertrag gekommen.
Dazu ist sehr sehr glaubhaft anzugeben, dass ein 54lBecken besetzt werden sollte. Das bereits Guppys mit ausgeprägten Schwanzflossen im Becken schwammen! Hier bist du in der Nahweispflicht.
1. Frage an den Händler: Sind schriftliche Informationen an den Käufer entsprechend Tierschutzgesetz weitergegeben worden, kurz ein Infoblatt.
Wenn nein und der Händler sie auch nicht vorliegen hat, hat der Händler die A-Karte.
Wenn ja, was steht im Infoblatt zur Haltung von Kampffischen mit langflossigen Fischen?
Welche Beckengröße wird als Minimum für die Mollys angegeben?
Dann wird sich die Frage stellen, warum Fische entgegen den Mitteilungen im Infoblatt weiter gegeben wurden.

Das wäre die harte Ochsentour. Ich kenne den Händler nicht. Und wie es in den Wald hineinschallt ...
Außerdem würde mich die Meinung anderer Leute zu meiner Sichtsweise interessieren.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 02.10.2016 22:12, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<