Besatzung erstes 60l Becken

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 06.10.2016 11:51

Hallo,

Heute werden wir das zweite Becken abholen.
Den kafi habe ich leider seit heute morgen in einer 5 Liter vase,denn nachts hat er einem Guppy ein großes Stück der Flosse abgebissen.
Er tut mir zwar sehr Leid in seinem kleinen zu hause aber ich denke es ist das beste für die Fische.
Heute habe ich auch nochmal 6 Ableger Pflanzen gepflanzt und schon einen großen ECHTEN Stein für die kommenden Garnelen eingesetzt.

Ich hoffe dann läuft es erstmal.

Ist es ratsam einen Teilwasserwechsel zu machen bevor die neuen Fische kommen??

Kg
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon jsc0852 » 06.10.2016 17:44

Hallo Soraya,

Ich muss mich erstmal bei dir entschuldigen, dass ich deinen Post hier ein wenig durch die Händlerdiskussion durcheinander gebracht habe.

Du selber hast ja (fast) alles richtig gemacht.
Das du den Kampffisch separiert hast ist völlig richtig. Ich hoffe nur, dass er auch warm genug steht, den diese Fische mögen keinen "kalten Füße". Wasserwechsel beim Kampffisch solltest du, bis dass neue Becken steht alle 2 Tage mit 0,5 Litern durchführen.
Im "alten" Becken würde ich keinen Wasserwechsel durchführen, es sei denn, er steht sowieso an. Dann bitte den Wechsel VOR den einbringen der neuen Bewohner durchführen und nicht gleich danach.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon Soraya289 » 06.10.2016 21:23

Hallo,

Ist kein Problem über solche Händler muss man sich ja auch mal aufregen dürfen :mrgreen:

Der kafi ist in seinem neuen Becken und es scheint ihm gut zu gehen.er schwimmt jetzt alleine in einem ca. 40 Liter Becken.

In dem von meiner Tochter sind jetzt 5 Neons und 5 Garnelen eingezogen.ich denke das ist jeweils etwas wenig von beiden Arten.
Ich denke eine Garnele trägt Eier bei sich so das sie sich hoffentlich vermehren(ich hoffe ich habe es richtig gesehen und die Babys werden dann auch nicht von den guppies oder mollys gefressen)
So wie ich es verstanden habe sollten es immer mindestens 10 Neons sein,oder?denn dann müssen wir noch welche besorgen.

Noch eine frage zum Wasserwechsel,wirbelt ihr das Wasser vorher leicht auf damit sich der "Schmutz" vom Boden etwas abhebt und mit raus kommt??

Kg
Soraya289
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 02.10.2016 13:12
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon eumel6 » 09.10.2016 16:52

Hallo,

n dem von meiner Tochter sind jetzt 5 Neons und 5 Garnelen eingezogen.ich denke das ist jeweils etwas wenig von beiden Arten.

Denken ist immer gut.
Meine prinzipielle Ansicht: Ein Aquarium ist keine Konservendose, die mit Macht und schnellstens gefüllt werden muss. Bei den Fischen würde ich stoppen und erstmal einen Monat warten. Bei den Garnelen kann man ein paar nachsetzen, wobei das Aquarium nicht besonders garnelengerecht ist.
Hm Pflanzen gekauft und sicher ohne Plan.
In den Foren sind 2 Dinge unbekannt.
ein Pflanzplan- jeder Kleingärtner macht sich im Frühjahr Gedanken, wo er was hinsetzt. Für den Internetaquarianer völlig unnötige unbekannte Überlegungen.
ein Aquarientagebuch - sprich Tagebuch führen, was man wann gemacht hat. Also Wasserwechsel, Pflanzen gesetzt, neue Fische rein, erste Jungfische, wann was verstorben ist, Neugestaltung
Töchterchen kann ja schon schreiben - reichen ja immer 1-2 Sätze und vielleicht malt sie noch ein Bild dazu oder wenn die Fische Namen bekommen sollten. Und den Geburtstagskuchen nicht vergessen, wenn der Kampffisch 1 Jahr da ist.

Geduld ist eine wichtige Tugend des Aquarianers.

Noch eine frage zum Wasserwechsel,wirbelt ihr das Wasser vorher leicht auf damit sich der "Schmutz" vom Boden etwas abhebt und mit raus kommt??

Nein - mit Mulmglocke oder Schlauch direkt drüber fahren.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.10.2016 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Besatzung erstes 60l Becken

Beitragvon AquarienFan » 18.10.2016 10:33

Soraya289 hat geschrieben:Der kafi ist in seinem neuen Becken und es scheint ihm gut zu gehen.er schwimmt jetzt alleine in einem ca. 40 Liter Becken.


Das ist schön zu lesen, die Größe passt gut für einen Kampffisch. Hast du Schwimmpflanzen oder solche, die die Oberfläche durch Höhenwuchs etwas abdecken? Das gefällt Kampffischen sehr gut.


Soraya289 hat geschrieben:Ich denke eine Garnele trägt Eier bei sich so das sie sich hoffentlich vermehren(ich hoffe ich habe es richtig gesehen und die Babys werden dann auch nicht von den guppies oder mollys gefressen)


Mollys gehören meiner Meinung nach nicht in ein 60 Liter Becken, das ist aber ein anderes Thema. Generell fressen nahezu alle Zierfische junge Garnelen. Durchkommen können sie dennoch, sofern ausreichend feine Pflanzen vorhanden sind, die den Boden bedecken und den Wirbellosen Schutz bieten.

Soraya289 hat geschrieben:So wie ich es verstanden habe sollten es immer mindestens 10 Neons sein,oder?denn dann müssen wir noch welche besorgen.


Ja es sollten schon zehn Tiere sein, allerdings würde ich dem Becken etwas Zeit geben. Zunächst muss sich die Biologie des Beckens an die neuen Gegebenheiten (höhere Belastung) gewöhnen. Ich empfehle dir, mindestens 4, besser 6 Wochen zu warten, ehe du neue Tiere einsetzt.

Soraya289 hat geschrieben:Noch eine frage zum Wasserwechsel,wirbelt ihr das Wasser vorher leicht auf damit sich der "Schmutz" vom Boden etwas abhebt und mit raus kommt??


Das habe ich wirklich noch nie gehört. Ich denke damit stresst du die Tiere nur unnötig. Eine Mulmglocke kann hilfreich sein, um den Schmutz vom Boden zu nehmen.

Viele Grüße
AquarienFan
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.10.2016 10:23
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Vorherige

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<