besatz ok?

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

besatz ok?

Beitragvon fordghc » 02.05.2015 20:51

Ist ein 125l becken,

4 platys
7 guppys
12 mollys
2 antennenwelse

Ist das ok so? Kann ich noch welche? Oder sind es gar zu viele? :)
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon eumel6 » 04.05.2015 20:50

Hallo,

alle 3 Arten hatte ich noch nicht zusammen, sondern nur mehr oder weniger kurz die Kombinationen Platy/Guppy und Platy/Molly. Ich hatte keine Probleme feststellen können.
Andiskutiert wird in Foren eine starke Dominanz der Molly-Männchen - muss ich im Moment mit den Achseln zucken.
Was passieren könnte, dass die Mollys recht groß werden können - etwa 10cm und dann ist das Becken ziemlich zu. Die Größe hängt aber vom Stamm und der Einkreuzung zB von Segelkärpflingen ab. Meine DDR-Mollys sind seinerzeit zB keine 10cm geworden.
Probieren und gucken ob sich speziell Männchen absondern und unterdrückt werden.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon fordghc » 04.05.2015 21:08

Streitigkeiten kann ich keine feststellen, ich meinte jetzt nur mengenbezogen :)



Und ich möchte mir in naher zukunft sowieso ein größeres Becken holen, also können sie ruhig noch wachsen :-D
Zuletzt geändert von fordghc am 04.05.2015 21:20, insgesamt 1-mal geändert.
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon eumel6 » 04.05.2015 21:39

Hallo Ford,

ich meinte jetzt nur mengenbezogen

Hm - ist ein heißes Eisen.

Sagen wir mal vorab - ich wollte und werde mich noch zu dem Problem intensiver äußern - früher war es 1l/cm heute sind es modifiziert 2l/cm als sagen wir Orientierungsvorgabe.
Und über dieser Vorgabe liegst du. Aber Aufzuchtbecken von Lebendgebärenden sind aber noch voller.
Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wieso man von 1l auf 2l hochgegangen ist.

Entscheidend wären 4 Dinge:
Gibt es Probleme mit der sauerstoffversorgung
Gibt es Probleme mit der Nitrifikation, Abfallprodukten
Gibt es Probleme mit Interaktionen zwischen den Tiere
Gibt es Probleme mit dem optischen Eindruck
Nennen wir es mal so, in der praktisch-theoretischen Betrachtung gibt es schon einige Momente. Nur damit erschlage oder vergewaltige ich in der ersten Runde einen Anfänger und mittleren Fortgeschrittenen.

Solange es keine offensichtlichen Probleme gibt .... ... weiter schwimmen lassen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon fordghc » 04.05.2015 21:48

Okay danke, ersichtliche sowie chemikalische probleme gibt es nicht, dann belasse ich es etstmal so, danke dir :)
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon eumel6 » 06.05.2015 19:55

Halo Ford,

hm wie lange hast du schon die Black Mollys?
Darf und sollte ich einmal etwas längere Ausführungen zu der Problematik machen?

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon fordghc » 07.05.2015 10:02

Sind keine richtigen black mollys, ich weiß ja nicht ob es ein unterschied macht, jedefalls sind es verschiedene: dalmatiner-, silber-, und gelbe mollys :) haben tue ich sie seit 1 1/2 wochen.
lass dich ruhig aus mit deinen Ausführungen, ich bin ganz ohr :)

Lg

Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon eumel6 » 08.05.2015 19:24

Hallo ford,

wenn man googelt wird man zB diese Aussage in einem längeren Text zu Mollys finden:
In der Literatur und besonders im Netz findet man häufig Angaben von 6-8cm. Dem muß ich heftigst widersprechen! In meinen erfolgreichen Haltungsphasen erreichten selbst durschnittliche Männchen leicht die 8-10 cm. Einzeltiere mehr. Bei den Weibchen hatte ich öfters Prachtexemplare mit (gemessenen) 12-14 cm und länger! Auch wenn da etwas mehr Segelkärpflingsblut im Spiel gewesen sein kann (s.u.). Dazu kommt noch, dass Mollys deutlich hochrückiger und massiger als z.B. Schwertträger sind.

Dazu
Meine Black Mollys sind vor zig Jahren etwa 7cm groß geworden und waren ohne Segelkärpflingseinschlag. Wenn natürlich eingekreuzt wird, dann werden die Tiere größer, aber ob wirklich so groß?. Bei Salz und Peffer habe ich Tiere gesehen, die im Verkauf ca 6-7cm waren, wo man vielleicht eine Endgröße von 9-10cm erwarten könnte. Die rein schwarzen Stämme dürften sich aber an die Literaturdaten von 4-max. 9cm halten.

Deine Tiere werden wahrscheinlich Segelkärpflingseinschlag haben. Und jetzt kommt es wie sich ein Anfänger einbringen kann. Foto von deinen Tieren mit Bandmaß zB im Kescher zu verschiedenen Zeitpunkten: jetzt in einem halben Jahr, in einem Jahr, in 2 Jahre. Das wäre dann ein Beleg wie es aussieht.
Typisch für obige Inetaussagen ist, dass sie gemacht werden, aber dokumentierende Fotos Fehlanzeige sind. Besonders die 14cm würden mich interessieren.
Ausgehend von dieser Größe wird in obiger Quelle für die Haltung abgeleitet:
Persönlich würde ich Mollys nicht mehr in Becken unter 120cm Länge und 40cm Tiefe halten.

Damit würde dein Besatz nicht passen, aber ich sehe die 14cm Länge nicht in 2 Jahren. Und deswegen auch mein mehr oder weniger ok zum Besatz.

Ich setze fort :)

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon fordghc » 09.05.2015 00:33

Ach du meine Güte,hätte ich das mal eher gewusst, im zooladen standen 6cm dran, oh gott oh gott hoffentlich werden die nicht so groß :ohmy: sollten sie wirklich unerwartet groß werden, werde ich mal foto hochladen mit maßband. :)

Liebe grüße und besten dank

Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: besatz ok?

Beitragvon eumel6 » 09.05.2015 18:13

Hallo,

Ach du meine Güte,hätte ich das mal eher gewusst, im zooladen standen 6cm dran, oh gott oh gott hoffentlich werden die nicht so groß :ohmy: sollten sie wirklich unerwartet groß werden, werde ich mal foto hochladen mit maßband. :)

Die Angabe im Zooladen muss nicht unbedingt falsch sein. Würde mit meinen Erfahrungen von vor über 20 Jahren übereinstimmen. Aber es gibt eben auch die Einkreuzungsproblematik mit den Segelkärpflingen.

Und ich schwimme nicht mit dem üblichen Händlerbashing in gewissen Foren mit. Das scheint mir dort schon eine rituelle Handlung zu sein.

Beginnt im allgemeinen so: Der Händler hat mich schlecht beraten. Dann kommt die Verbeugung gegenüber dem Forum: Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben und freue mich über die gute Beratung in diesem Forum. Dann erteilen die Forenhonks die vollständige oder zumindest teilweise Absolution gegenüber dem Neuankömmling mit dem Kerngedanken: Die Händler tragen eine Verantwortung bzw eine Mitverantwortung dafür, dass sie die Tiere verkauft haben. Aber jetzt bist du hier richtig in diesem Forum und gib am besten deine Fehlkäufe schnellstens ab. Empfohlen werden dann alle möglichen Kleinanzeigen. Bloß ich möchte wissen, ob das so funktioniert mit den Kleinanzeigen. Irgendwie bin ich da skeptisch.
Na ja und dann wird beratend auf meine Zitate in den obigen Beiträgen verlinkt.

Das als kleine Zwischenbemerkung.
Na ja der Spaß geht weiter mit der Quelle:
-Gruppengröße- und Zusammensetzung:
Wie bei vielen anderen Lebendgebärenden auch, sollten Mollys immer mit einem deutlichen Weibchenüberschuss gehalten werden. Die besten Erfahrungen habe ich mit einem Verhältnis von mindestens 1 zu 4 bis 1 zu 5 gemacht. Mehr Weibchen pro Mann sind immer möglich, weniger bedeuten schnell erheblichen Stress für die Mädels.

Mehr als 1 Männchen würde ich auf Dauer erst in gut gegliederten Becken jenseits der 120cm-Klasse halten.

Der erste Fehler bei vielen Mollyhaltungen läuft meist so:
Auf der Einkaufsliste stehen:
1 „Pärchen“ Dalmatinermollys, 1 „Pärchen“ Blacks, 1 Pärchen Silbermollys...

Ich kann das nicht mehr beurteilen. Ist zu lange her mit meinen eigenen Mollys und ich habe damals nicht auf die Geschlechterverteilung geachtet, hm und auch diesbezüglich kein Aquarientagebuch geführt.
Nach diesen Quellenangaben müsste eigentlich bei dir Mord und Totschlag herrschen und mindesten ein Männchen bereits flossenklemmend in der Ecke hocken. Da musst du deine eigene Erfahrungen machen, inwieweit die Aussagen in dieser Quelle vertrauenswürdig sind. Und nebenbei: im Internet ist die Vertrauenswürdigkeit ein großer Problem. Es kann jeder alles behaupten.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.05.2015 19:44, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<