Besatz für 20l Nano-Becken

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon Doro » 08.08.2014 22:47

Hallo zusammen,
so. Die umittelbare Gefahr in die Tierhölle zu kommen, ist hoffentlich gebannt.
Nachdem heute der zweite Guppy tot im Becken trieb, waren wir kurzerhand im Zoopalast in Wiesbaden und haben uns von einer kompetenten (jaja, ich weiß, das dachte ich schon mal...) Mitarbeiterin drei Stunden lang beraten lassen um anschliessend mit einem Eheim AquaPro Komplett Set, etlichen Pflanzen, neuem Kies (schön abgerundet für die Dornaugen), einer Bio-Co2-Anlage und dem restlichen Pipapo und leerem Konto rauszufallen. Seitdem haben wir umgeräumt, aufgebaut, eingepflanzt, angeschlossen und so weiter. Dank Bakterienstarter können wir nächste Woche anfangen, die Fische umzusiedeln, familienweise, nicht alle auf einmal.
Die junge Frau im Zoopalast meinte, unsere Fische seien krank gewesen, es hätte nicht am Futter gelegen. (Ihnen hing so ein schleimiger Faden aus dem Hinterteil raus, wovon der erste Verkäufer meinte, das sei unverdautes Futter, die von heute meinte nun, das sei eine Magen-Darm-Geschichte. Hm, kann ich jetzt ne Münze werfen.) Die anderen drei haben das Problem nicht, zumindest sehe ich nix, zu fressen bekamen sie heute zur Sicherheit nix, und ab morgen gibt es wieder ein paar Körnchen pro Fisch.
Wenn das Aquarium eingefahren ist und alle Fische drüben, fahren wir noch mal hin und holen noch ein paar mehr Fische, damit sie Gesellschaft haben, vielleicht noch ein oder zwei Garnelen.
Allerdings macht der Filter nicht so großen Spaß, es ist ein Eheim Aquaball130 und er brummt sehr stark. Hat jemand einen Tip?
Und macht eine Bio-Co2-Anlage ( Pflanzen Dünge Set 120 von Dennerle) Sinn?
Ich hänge mal Bilder an, sowohl von dem unidentifizierten Wels als auch vom neuen Aquarium. Sorry, nur schlechte Handybilder. Der große Wackerstein dient nur dazu die Wurzel am Boden zu halten, die wollte immer wieder hoch. Kann ich den drinlassen, wenn die Fische einziehen oder ist das zu gefährlich? Besonders stabil liegt er nicht, aber so ein Fischlein sollte ihn nicht runterschubsen können. Und ich habe keinen Schimmer, wie ich der Wurzel das Tauchen beibringen soll. Ich hoffe sie lernt es von selbst.



Ich hoffe, das klappt mit den Bildern. Und ich hoffe, wir haben diesmal mehr richtig als falsch gemacht. oO
Herzliche Grüße und vielen Dank rundherum für eure Unterstützung!!
Doro ^^
Doro
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.08.2014 17:10
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon Babsy » 09.08.2014 06:50

Mbooooooah Doro....da mußt Du der 1. Verkäuferin eigentlich dankbar sein....sonst wärst Du nicht so schnell zu einem sooooo schönen Becken gekommen :prost:

Die Wurzel wird so schnell nicht unten bleiben: bei mir brauchte sie sicherlich 2 Wochen im Eimer trotz Stein. Und ich habe beides jeden Tag neu ausgekocht. Irgendwann hat sie dann das Schwimmen gelernt. :sharkycircle:

Jedenfalls wünsche ich Dir ganz ganz viel Spaß mit Deinem neuen Aquarium!

LG
Babsy
Zuletzt geändert von Babsy am 09.08.2014 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
Babsy
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2014 21:13
Wohnort: 47809 Krefeld
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon johanna85 » 10.08.2014 20:49

Hallo Doro,
erst mal glückwunsch zu dem schönen neuen Becken. In unserem Becken wollte die Wurzel auch nicht unten bleiben, daher habe ich eine alte Strumpfhose von mir mit dem restlichen Aquarienkies gefüllt und damit die Wurzel beschwert. Dabei war ich mir sicher, dass keine für die Fische schädlichen Stoffe abgegeben werden oder das Wasser zu kalkhaltig wird. Dies sollte hoffentlich reichen. Bei uns hat es das leider nicht, daher haben wir nach ungefähr einem halben Jahr mehrere schwere Edelstahlschrauben von unten in die Wurzel gebohrt und diese somit beschwert...
Liebe Grüße
Johanna
johanna85
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 102
Registriert: 01.12.2013 11:19
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 3 mal

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon Botia » 17.08.2014 12:17

Hallo Doro,
da bist Du diesmal weit aus besser Beraten worden.


Zu dem Innenfilter: er sollte kaum zu hören sein.
Entweder hängt er falsch und vibriert irgendwo mit ( auch auf die Kabel achten) oder er hat noch Luft im Kopf.

Zudem rate ich Dir an, ihn nicht so sprudeln zu lassen, sondern ganz normal das Wasser durchpumpen zu lassen.
Sprich, den Aufsatz oben raus nehmen und nur mit der großen Öffnung betreiben.
Eine leichte Strömung reicht absolut aus.

Mit diesem Diffusor erhöhst Du nur den Ph Wert und treibst gleichzeitig Co2 wieder aus.

Generell ist es ein sehr guter Innenfilter.

Wenn Du die Wasserwerte täglich misst ( JBL Tropfentest) und bei auftretendem Nitrit das Wasser wechselst, dann dürfen auch die Fische schon rüber.
Du kannst auch den Filter aus dem kleinen Becken mit reinhängen für die nächsten 3-4 Wochen.

Wenig füttern und dann sollte das klappen.
Ich mache bei solchen Sofort-Starts immer alle 3 Tage einen 50% Wasserwechsel in den ersten 2 Wochen.
Danach reicht es in der Regel alle 14 Tage 1/3, bei positiven Wasserwerten.

Dein Wels ist ein Otocinclus, es könnte sich um diesen handeln:
http://www.remowiechert.de/otonegro.html


LG Verena
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Christian am 19.08.2014 15:52, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Botia
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 14.08.2014 17:24
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 7 mal

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon pel » 19.08.2014 15:35

Hallo Zusammen,

Botia hat schon alles wichtige gesagt und auch den Wels meines Erachtens richtig bestimmt!

Viel Erfolg weiterhin und halte uns doch auf dem Laufenden.. dein Becken hat Potential! :)
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Besatz für 20l Nano-Becken

Beitragvon Christian » 19.08.2014 15:52

Hallo

ich hab das Thema von schnaeuf mal abgetrennt und einen eigenen Thread daraus gemacht. Er ist hier zu erreichen

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Vorherige

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<