Beckenvorstellung die dritte....Waterhome 60cm

Hier dürft ihr euer Aquarium vorstellen. Aber auch Zuchtanlagen sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Beckenvorstellung die dritte....Waterhome 60cm

Beitragvon PulcherLilly » 05.03.2017 22:39

Hi zusammen,

alle guten Dinge sind drei.......wobei das meiner Meinung nicht für Aquarien gilt :sharkycircle: mehr geht immer....irgendwie.

Dieses Aquarium, ein Waterhome mit den Maßen 60x30x30, steht seit etwas über einem Jahr. Allerdings nicht bei mir zu Hause, sondern bei meiner Ma im Keller. Dies hat eine Vorgeschichte, die ich kurz und knapp erzählen möchte:
Ich habe ja mit meinem ersten Aquarium ein Pelvicachromis Pulcher Paar. Die beiden haben sich immer gut verstanden und regelmäßig Junge geführt, wobei nur ein Mal welche bis zur Abgabegröße durchkamen. Irgendwann verstand sich das Paar überhaupt nicht mehr, kämpfte und jagte sich. Das ging hin und her, mal vom Männchen aus, mal vom Weibchen. Die beiden hatten lange keine Junge mehr. Irgendwann bemerkte ich, dass das Weibchen immer größer wurde und sich körperlich veränderte. Es ähnelte immer mehr einem Männchen. Heute weiß ich, es ist ein vollwertiges Männchen geworden. Ich habe sogar ein Jungtier von ihm, welches in meinem schon vorgestellten Aquaart lebt. Die genaue Entwicklung habe ich vor einiger Zeit in einem anderen Forum beschrieben und dokumentiert. Darüber habe ich auch einen Bericht für die DCG geschrieben. Dieser erschien in der Vereinszeitschrift im September 2016. Wer da Interesse hat, das mal zu lesen, kann ich gerne sagen, wo er das findet :happy:
Nunja, lange Rede, kurzer Sinn. Ich musste die beiden Tiere trennen, die nun beide Männchen waren, hatte allerdings absolut keine Möglichkeit ein zweites Aquarium in unserer damaligen Wohnung aufzustellen. So hat meine Ma mich unterstützt und mir angeboten, das Ausweichaquarium bei ihr aufzustellen.

Technik:
Gefiltert wird auch hier mit einem Fluval U2. Heizstab ist hier für 24-25°C Pflicht, da der Keller schön kühl ist. Beleuchtet wird das Becken mit einer 15W T8 Röhre mit Reflektor.

Bepflanzung Deko und Boden:
Diverse Pflanzen habe ich eingesetzt, verbraten und verbannt. Aufzuzählen wäre jetzt sehr mühselig, da ich auch nicht mehr alle weiß, aber auf den Bildern kann man alle erkennen.
Der Boden ist auch der JBL Manado, den ich damals, sowie das Becken, gebraucht besorgt habe. Eine Wurzel für die Mitte war anfangs mit Moos bepflanzt. Die Wurzel kam aber erst einige Wochen später an Ihren Platz. Die war so knochentrocken, dass ich sie ewig wässern musste.

Besatz:
Ein Paar Pelvicachromis pulcher (das Männchen aus meinem alten Paar, das Weibchen von privat übernommen) Leider lebt das Weibchen nicht mehr. Woran sie starb weiß ich nicht, es gab keine Eindeutigen Anzeichen.
Dazu kamen ein paar Wochen nach dem Einsetzen des Pulcher-Männchens eine 15er Gruppe espes Keilfleckbärblinge. Da hatten sich allerdings die heteromorpha mit reingeschummelt, das ist der Grund, warum ich die "großen" im Fusion halte.
Weiterer Besatz ist nicht geplant. Derzeit ziehe ich Junge dieses Paars groß und hoffe auch auf ein Weibchen für dieses Männchen. Falls es nicht der Fall sein sollte, werde ich das Männchen bis zu seinem Ableben allein lassen, da er immerhin bals 6 Jahre ist, wer weiß, ob sich ein neues junges Weibchen "lohnt"...
Was dann kommt, schauen wir mal, wenn es soweit ist.

Ich kann nun anhand von Bildern mal die Entwicklung des Aquariums zeigen. Über den Zeitraum von ziemlich genau einem Jahr.
In der Kurzfassung :-D Eingerichtet, Pfalnzen sind toll gewachsen, zufrieden, plötzlich Blaualgen, die nicht verschwanden, alles neu, wieder schön, wenig Zeit zu pflegen, heute sieht es nicht besonders toll aus.
Aber sobald unser Keller aufgeräumt ist, werde ich das Aquarium hier her holen und wieder runderneuern. Vielleicht sogar in ein 80er umsiedeln....mal schauen.

Nun die Bilder mit Datum, an dem sie entstanden sind: (Die Reihenfolge von oben nach unten passt, ist also vom Tag der Einrichtung (oben) bis zum aktuellen Stand Ende Februar (letztes Bild))
Dateianhänge
aktueller Stand
Zuletzt geändert von PulcherLilly am 05.03.2017 22:53, insgesamt 2-mal geändert.
LG Jessy
PulcherLilly
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 57
Registriert: 11.02.2017 11:08
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 3 mal

Zurück zu Aquariumvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<