Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 01.08.2014 18:20

Hallo zusammen

nachdem ich bisher eher weniger Glück bei den Kap Lopez hatte, wurden mir nun einige Tricks zugeflüstert die ich direkt mal probiert habe. Und so ging ich vor:

Das Becken ist ein normales 12l (30x20x20) Aquarium. Als Wasser wurde normales Leitungswasser verwendet (KH8 GH12 Leitwert 700-800µS/cm PH deutlich über 7) und als Bodengrund Fasertorf. Diese Mischung lies ich dann erst mal 2 Wochen stehen, bis sich der Torf abgesetzt hatte und das Wasser halbwegs klar wurde (immer noch im Bereich von Schwarzwasser, aber man kann durch gucken ohne nur Torfpansche zu sehen), dazu kam noch ein kleiner Luftheber mit Filterschwamm, ein Laichmob aus Wolle und eine gute Abdeckung. Auf Heizung wurde verzichtet. In der Zeit wurden meine Kap Lopez im Haltungsbecken (4W 5M auch mit Laichmob) auch heftig gefüttert, viele lebende schwarze Mülas, Wasserflöhe und gefrohrene rote Mülas.

Das Becken sieht etwa so aus (Foto heute):



Als das Becken dann "bereit" war kam genau 1 Weibchen (das dickste und schönste ;)) aus dem Haltungsbecken in das 12l Becken und wurde auch dort nochmals knapp 1 Woche heftig gefüttert. Danach kam ein Männchen rein und schon 2 Tage später war das Weibchen knochendünn, also wurde vermutlich abgelaicht und beide kamen wieder ins Haltungsbecken. Den Laichmob aus den Haltungsbecken wurde dann auch noch in das 12l Becken gesteckt (nicht weiter kontrolliert) und dann wurde gewartet. Das Becken stand so da und ich hab nichts dran gemacht. Leider weiß ich nicht mehr genau, wann ich die letzte Aktion gemacht habe, es dürften aber mindestens 2, eher 3 Wochen schon zurück liegen.

Letzte Woche (war einfach nach Gefühl) hab ich dann angefangen immer mal wieder eine 20ml Spritze mit Rettichtierchen aufzuziehen und in das Becken zu geben, die Jungfische sollen ja so klein sein und das Becken so "dreckig" das ich sie nicht sehe und deshalb der Trick: "Einfach mal blind füttern, Rettichtierchen werden ja nicht schlecht im Becken".

Auch heute hab ich wieder 20ml Rettichtierchen rein und... da schwamm doch irgendwas? Nach genaueren hingucken sah ich dann 2 Jungfische drinnen rumwuseln. Jetzt steht auf jeden Fall fest, hier wird nun kräftig und vorallem täglich gefüttert. Mal gucken wieviele noch schlüpfen. Ein Foto (ohne Blitz hoher ISO, deshalb leider relativ undeutlich) ist mir heute auch gelungen:



Auch hier werde ich den Bericht fortsetzen, sobald es was neues zu vermelden gibt :)

mfg

Christian
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Christian am 01.08.2014 18:29, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon pel » 01.08.2014 21:37

Erfolg! :lobster: Meinen Glückwunsch Christian!
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 02.08.2014 16:27

hi

danke dir :)

Meine Freundin hat heute schon 4 Jungfische gezählt.

Mal gucken wieviel es noch werden :) Ansonsten wird ganz normal weiter Rettichtierchen gefüttert.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 08.08.2014 10:06

hi

08.08.2014

Hier gibt es wenig zu vermelden. Da das Becken relativ dunkel und ziemlich zugemüllt (2 Wollmobs und viel Torf) ist, ist ein genaues zählen immer schwer. Meist seh ich nur 2-3 Tiere rumschwimmen, die allerdings viel am Boden herumlungern. Ich hoffe einfach mal das dies normal ist. Gefüttert wird ein Mix aus Mikrowürmchen und Rettichtierchen, ein deutliches Wachstum konnte ich noch nicht erkennen trotz eigentlich immer vollen Bäuchen.

Mal abwarten wie es sich hier weiter entwickelt und ob noch einige Nachzügler nachkommen ;)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 11.08.2014 18:25

Hallo

11.08.2014

Wenig zu vermelden, die kleinen wachsen nur gemütlich. Aber heute konnte auch ich endlich mal 4 Tiere gleichzeitig sehen, einer sieht deutlich größer aus als die anderen 3.

Bin gespannt wie es weiter geht :)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 12.08.2014 20:06

Hi

12.08.2014

kleine Neuigkeit hinterher. Ich muss mir langsam was einfallen lassen, wo ich die kleinen übersetzen kann. Vor einiger Zeit hab ich einen HangOn Kasten gekauft, der dank Pumpe allerdings viel zu viel Strömung hat.
Heute ist es mir mit einen billigen Luftheber und einen Saugnapf gelungen, das Ding so zu modifizieren, das nur noch wenig Wasseraustausch stattfindet und nahezu keine Strömung vorhanden ist. Es tröpfelt eigentlich fast nur Frischwasser rein, viel mehr als ein halber Liter pro Minute ist das sicherlich nicht.

Als Test hab ich dann direkt mal einen Kap Lopez Jungfisch reingesetzt und werde mal bis morgen gucken, ob das so hält. Diese Kasten hat mir noch ~18€ gekostet, hab aber mittlerweile eine Quelle aufgetan für 9,50€ und direkt mit Luftheber :) Werde mir da noch ein paar besorgen, denn in meinen Augen sind sie sehr sinnvoll.

Hier die Bilder des Kastens:


Der Jungfisch ist auch darin zu erkennen, wenn man genau hinguckt ;) Das Problem wird, sie aus den Torfbecken zu fangen, hab bestimmt 20 Minuten gebraucht ein einzelnes Jungtier da zu erwischen, durch das durchwühlen hab ich allerdings bemerkt, das da deutlich mehr als 4 Jungfische drinnen sind, wieviel genau wird sich hoffentlich bald zeigen.

mfg

Chris
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Christian am 12.08.2014 20:08, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 13.08.2014 14:30

hi

13.08.2014

nachdem die Nacht gut geklappt hat, hab ich noch ein paar mehr rausgefangen.

Insgesamt sitzen jetzt 6 Jungfische im kasten, wobei einer deutlich kleiner ist ich vermute einfach der ist erst später geschlüpft. Da ich die Eier nicht trocken hatte, werden sie wohl relativ ungleichmäßig schlüpfen. Seh darin aber kein Problem, ich lass das Torfbecken einfach weiter stehen und fütter auch dort und fang immer mal wieder Junge raus bis ich alle hab ;)

Im Torfbecken hab ich noch mindestens 2 weitere Fische gesehen, die ich allerdings heut noch erwischt hab. Hab auch relativ viel Torf aufgewirbelt der sich jetzt erst mal wieder legen muss bevor ich die nächste Fangaktion starte ;)

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 13.08.2014 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 17.08.2014 15:59

hi

17.07.2014

Kleines Update, von den 6 Jungfischen im Anhängekasten waren am Tag darauf noch 3 und wieder einen Tag später nur noch einer zu sehen. Nur Tote fand ich auch nicht, wo sind sie also hin?

Kurz darauf beim Wasserwechsel entdeckte ich sie dann bei den Tatia Perugiae im Becken rumschwimmen, sie sind wohl aus dem Kaste entkommen... MIST.

Jetzt bleibt nur zu hoffen das sie dort durchkommen, bisher seh ich immr mal 1 oder 2 Tiere bei den Tatias rumschwimmen, vielleicht klappt es ja?

Im Torf hab ich leider keine weiteren mehr gefunden, werde noch 2-3 Wochen warten und dann erneut ein Pärchen Kap Lopez reinsetzen für einen erneuten Versuch. Die Anhängekästen (ich bekomm noch 3) werden ein wenig modifiziert, dazu aber später mehr.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon pel » 19.08.2014 15:30

Hallo Chrisitian,

lecker LeFu! :lobster: *frech*

LG,
Philip
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Auch bei den Kap Lopez hat es endlich geklappt

Beitragvon Christian » 21.08.2014 18:18

hi

21.08.2014

nix Lebendfutter :P

da ich aus dem Becken aktuell eh versuche 3 C. habrosus zu fangen (2 hab ich schon ;) ) hab ich auch gleich mit versucht die kleinen Kap Lopez zu erwischen. 2 hab ich wieder erwischt und in den mittlerweile gesicherten Einhängekasten zurück gesetzt, wo jetzt wieder 3 Tiere drinnen schwimmen. Einen 4. hab ich auch im Becken gesichtet aber blöderweise noch nicht erwischt ;)

C. habrosus und Tatia Perugiae haben wohl keinen Apetitt auf Kap Lopez Larven ;) Viel größer als so manche Mückenlarven waren die kleinen nämlich noch nicht.

Das Becken ist wegen den ganzen Fangaktionen aktuell total trüb, sobald es wieder klar ist reich ich mal wieder aktuelle Fotos nach.

edit: #4 hab ich auch gerade erwischt, jetzt ist aber erst mal Schluss mit fangen, morgen oder so gehts dann weiter.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 21.08.2014 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<