Artemia - ein paar weitergehende Infos

Ihr probiert gerade etwas aus? Dann postet hier doch mal einen Bericht damit jeder etwas davon hat. Bilder sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Artemia - ein paar weitergehende Infos

Beitragvon eumel6 » 01.02.2015 15:57

Zuletzt geändert von eumel6 am 01.02.2015 18:37, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Artemia - ein paar weitergehende Infos

Beitragvon eumel6 » 27.02.2015 14:29

Qualität und Sortierungen Teil 2

Für die Qualitätseinteilung ist das System von Argent beispielgebend.
Argent is the exclusive producer of ARGENTEMIA brand brine shrimp Artemia eggs, offered in four grades:

Grade 0 Platinum Label Grade I Gold Label Grade II Silver Label Grade III Bronze Label.

Diese Bezeichnungen findet man auch bei anderen Firmen wieder, ala Silver Star, Bronze Star.

Eine Spezifikation der Sorten habe ich leider bisher nur für Argent gefunden.
Andere Firmen halten sich da sehr bedeckt. Bei Hobby ist auf der Verpackung zB überhaupt nichts angegeben.
Platinum

ARGENTEMIA Grade 0, Platinum Label

A limited stock of the classic San Francisco Bay Origin Artemia Cysts. Harvested from pond N-4 of the National Wildlife Refuge. Characterized by the highest available cyst count per gram yielding the smallest known Nauplii - allowing the earliest possible first feeding of Artemia. Origin: San Francisco Bay, National Wildlife Refuge, Pond N-5.

Hatch Out%: 90+ Naupli size: < 450 microns

T0: 9 hrs T90: 18 hrs HUFA Profile: "Superb", 20:5w3 > 8.0% Eicosapentaenoic Acid

Cyst count/gram: 330,000 to 400,000 eggs/gram HighlyUnsaturated Fatty Acids 22:6w3 > 3.5% Dodecahexonoic Acid


Andere Firmen werben auch mit Platinum-Produkten. Hier dürfte es nur um eine Charakterisierung der Schlupfquote von 90+(95%) handeln. Aufgrund des geringen Aufkommens und entsprechenden Preises dürfte es sich bei anderen Firmenprodukten nicht um Nauplien mit einer Größe unter 450µm handeln!

Gold

Our highest quality Artemia, harvested from the San Francisco Bay and Certified by Argent’s stringent quality assurance program. Characterized by a very high % hatchout and cyst/gram count (small size), and the shortest hatching induction time (To and T90). Suitable for the most exacting hatchery systems. Origin: San Francisco Bay.

Hatch Out%: 90% Naupli size: 450 - 475 microns

T0:: 8 hrs T90 : 15 hrs HUFA Profile: "Excellent", 20:5w3 > 5.5%

Cyst count/gram: Minimum 280,000 eggs/gram 22:6w3 > 3.0%
Gold ist hier von einem anderen Produktionsort(San Francisco Bay.
Gold bedeutet in der Regel nur: Schlupfquote 90%

Silber

Argent’s best commercial grade of brine shrimp cysts for general aquaculture use. Exceptional hatchout (92% +) cysts are selectively harvested at peak season from specific areas of the Great Salt Lake, Utah that are known to produce very high quality eggs with short induction time. Origin: North Arm Great Salt Lake.

Hatch Out%: 80% Naupli size: 500-525 microns

T0: 9 hrs T90: 16 hrs HUFA Profile: "Good", 20:5w3 > 3.0%

Cyst count/gram: Minimum 260,000 eggs/gram 22:6w3 > 2.0%
Auch ein anderer Produktionsort - der Große Salzsee
Interessant - hier wird die Naupliengröße mit über 500µm angegeben. In einer anderen Quelle mit ca 470µm.

Bronze

commercial grade Artemia cyst, characterized by relatively low cyst count/gram and larger nauplii. Suitable for feeding of finfish larvae and shrimp in latter hatchery stages of
Hm etwas vorlaut würde ich Bronze als die zusammengefegten Produktionsabfälle bezeichnen. Die Schlupfrate wird etwa mit 60-70% angegeben.

Interessant wird es, wenn deutsche Vertreiber höhere Schlupfraten als amerikanische Erzeuger angeben, z.B. 99% Schlupfrate. Auch bezüglich der Qualität und Sortierung fallen in den Angeboten Merkwürdigkeiten auf. Vielleicht sollte man etwas stutzig werden, wenn Goldware zum Bronzepreis angeboten wird.
Auch bezüglich A. persimilis, einer argentinischen Art, ist Skepsis angebracht. Das, was beworben wird, trifft nicht für jede Population zu. Ich hoffe, ich finde die diesbezüglichen Quellen wieder.

Nachtrag
Die Schlupfraten gelten für 24 Stunden nach Ansetzen. Die Artemiafarm Rein hatte in einem Angebot für ihre Ware 90% Schlupfrate nach 24h bei 26° C
angegeben.
Leute, die eine Ansatzzeit von 36-48h bis zum Schlupf empfehlen, hatten entweder bisher nur total miese Ware oder keine Ahnung (Temperatur zu niedrig)
Zuletzt geändert von eumel6 am 27.02.2015 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Artemia - ein paar weitergehende Infos

Beitragvon eumel6 » 28.10.2017 19:14

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Tipps, Tricks, Versuche & Experimente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<