Aquariumsteuerung die soundsovielte...

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Aquariumsteuerung die soundsovielte...

Beitragvon sotho » 23.05.2015 16:43

High,

nach dem ich ja schon eine ganze Zeit still mitlese und und auch schon einiges an nützlichen Informationen erhalten habe, dachte ich, ich trage vielleicht auch mal etwas bei.

Es handelt sich um eine kleine Aquarium-Steuerung, die ich für meine Zwecke entwickelt habe und nun zum privaten, nichtkommerziellen Nachbau freigebe.

Sie kann eine ganze Menge, aber natürlich nicht mit den professionellen Anlagen im 4stelligen Anschaffungswiderstandbereich mithalten. Sollte sie auch nicht. Bestimmte Messungen wie pH, Leitwert oder Redox habe ich bewusst weg gelassen, obwohl sie relativ leicht implementiertbar gewesen wären. Auch Automatiken, die sich mit Wasserwechsel oder Wasserqualitätsregelung beschäftigen, wurden von mir als zu risikobehaftet ausgeschlossen.

Dabei sind Lichtsteuerung mit einigen Simulationen (Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, Wolken, Mondlicht, Lichtpausen etc) sowie 3 x 230V-Steuerkanäle für Pumpe, Heizung, CO2 etc und 1 x 9V Ausgang für Lüfter, Kühler, Relais etc. Über- und Untertemperaturfunktionen mit Alarm sind ebenso an Bord wie eine Bluetooth-Anbindung, mit der man das ganze bequem per Smartphone abfragen, steuern und programmieren kann. Die Steuerung hat natürlich selbst auch ein paar Tasten und ein (mitgedimmtes) hintergrundbeleuchtetes LCD für Statusmeldungen und Einstellungen. Ebenso ist eine hochgenaue RTC mit Batteriepufferung integriert. Alle Einstellungen bleiben bei Stromausfall / Ausschalten erhalten.

Kostentechnisch bewegt sich das Ganze incl. LED-Leisten im Selbstbau unter 100 Euro. Jedenfalls sofern man einigermassen günstig einkauft und ev. schon ein paar Teile in der Bastelkiste hat. Der Aufbau ist nicht wirklich schwierig und relativ modular. Auch die Bauteile sind ansich unkritisch, kann man nehmen, was man gerade da hat, sofern funktionskompatibel. Oder auch weg lassen, was man nicht braucht.

Seht Euch bei Interesse einfach mal die Daten an, ist alles im PDF drin incl. Schaltplan und ausführlicher Anleitung. Das Programm für den ATMEGA328P im HEX-Format ist angefügt. Die Fuses sind Low E2 / High D9 = 8 MHz intern.

Hinweis: das ist ein reines Hobbyprojekt. Meine Intention für die Veröffentlichung war, dass das Rad nicht unendlich oft erfunden werden muss. Falls also jemand meint: genau das hab ich gesucht, schön, dass ich es nicht selbst entwickeln und nur zusammenbauen muss.

Das bedeutet, dass trotz sorgfältiger Dokumentation Fehler enthalten sein können. Ich garantiere nur dafür, dass das Projekt etwas Geld und Zeit für den Nachbau kosten wird - für mehr nicht :wink: Gehaftet wird von meiner Seite für ein kostenlos angebotenes Hobbyprojekt natürlich nicht. Da auch 230V im Spiel sind, ist Vorsicht und ein gesundes Fachwissen angebracht.

Bei mir, einigen Kollegen und einem Verwandten verrichtet das Teil seit etlichen Wochen problemlos seinen Dienst. Ein paar kleine Bugs waren vor 3 Wochen noch drin, die sind behoben worden. Seitdem keine Problem-Rückmeldungen mehr. Scheint, als wäre es über die Beta-Phase hinaus. Fische, Garnelen und Pflanzen und der Autor fühlen sich damit jedenfalls pudelwohl.

Anregungen, Kritik, Fragen und Verbesserungsvorschläge nehme ich aber jederzeit gerne entgegen.

Regards

Tom
sotho
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2015 15:41
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Aquariumsteuerung die soundsovielte...

Beitragvon holger1 » 24.05.2015 12:31

servus,ich kann die rar Datei nicht öffnen!
Viele Grüße,Holger
holger1
Larve
Larve
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.05.2014 13:32
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Aquariumsteuerung die soundsovielte...

Beitragvon sotho » 24.05.2015 15:46

High,

holger1 hat geschrieben:servus,ich kann die rar Datei nicht öffnen!


müsste eigentlich gehen mit dem Programm RAR/UnRAR. Egal, hier nochmal als ZIP. Hätte ich gleich machen sollen.

Regards

Tom
sotho
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2015 15:41
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<