Antennenwelse und ...welse

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Antennenwelse und ...welse

Beitragvon fordghc » 27.05.2015 23:35

Hy Leute,

wie ja einige schon wissen bekomme ich in naher Zukunft ein größeres Becken (300L).
Welse haben mich schon immer fasziniert, auch schon früher wo ich noch Angler war (kkeine sorge, ich hab sie immer zurück gesetzt).
Jetzt zum eigentlichen Thema, ich habe ja bereits 2 Antennenwelse und würde gern wissen was ich für welche und wieviele ich im oben genannten Aquarium dazu setzen kann die sich mit den Antennenwelsen auch gut vertragen.

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon David » 28.05.2015 17:02

Hi Jens,

ich bin jetzt kein Experte im Thema Welse, da ist glaube ich Christian der bessere Berater.
Vielleicht kann ich dir ja auch schon helfen ;)
Ich berichte dir jetzt einfach mal was ich so erlebt habe:

Zu den Antennenwelsen (Ancistrus sp.) ich habe ja selbst zwei (ein Männchen ein Weibchen), die kommen sehr gut mit den anderen Aquarienbewohnern aus. Sie sind sehr friedlich, auch wenn es manchmal kleine Zankereien um die Höhlen oder das Futter gibt. Ich beobachte das aber eher bei meinen zwei Peckoltia Pulcher (L103). Die Welse kommen sehr gut miteinander aus. (Abgesehen von den kleinen Zankereien ums Futter, welches aber normal ist ^^) Meine anderen Fische "ignorieren" sie eigentlich immer. Selbst die Armanogarnelen, scheinen die Welse uninteressant zu finden. In die Höhlen traut sich höchstens mal ein anderer Fisch wenn eine Futtertablette reingefallen ist. Die Peckoltia, erkennen die eine Höhle des männlichen Ancistrus sp. an und liegen ganz ganz selten darin. Er greift die anderen, dann auch nicht an sondern nimmt eine andere Höhle bis der Wels der in seiner Höhle ist verschwunden ist und legt sich dann wieder rein.
Bis jetzt zeigen die Welse keine Aggresionen untereinander oder gegen andere Fische.

Im Internet, steht meist folgendes:
Quelle:
http://www.l-welse.com/reviewpost/showp ... roduct/866

Zitat

Haltung:
„Die Gemeinen Antennenwelse zeigen keine Aggression gegenüber anderen Aquarienbewohner. Bei geschlechtsreifen Männchen kommt es gelegentlich zu Rangeleien auf engem Raum, wobei die Kiemendeckel-Odontoden drohen hervorgestülpt werden.“

Vergesellschaftung:

Außerdem sollten in einem Gesellschaftsbecken sehr viele Unterschlupfmöglichkeiten geboten werden.
Der Gemeine Antennenwels sollte nicht mit anderen Ancistren zusammen gepflegt werden, ansonsten besteht die Gefahr von Hybriden.

Zitat Ende


Man findet noch weitere Treffer über Google. Ich persönlich ziehe gerne den Rat von l-welse.com zu Hilfe.

Gruß David
Zuletzt geändert von David am 28.05.2015 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon Christian » 28.05.2015 17:23

Hi

David hat ja schon einiges gesagt :) Was ich hinzufügen möchte:

- Keine Welse die größer als 25-30cm werden (Kaktuswelse, Wabenschildwels, L14 und was es noch alles gibt)
- Keine anderen Ancistrus, es könnte sonst u.U. zu Hybriden kommen die man vermeiden sollte.
- Gruppenhaltung einer Art ist immer anzuraten.

Ansonsten gilt bei den meisten "warm mögen sie es" 27°C sollte für die meisten Arten die unterste Grenze sein. Der Beibesatz und Bepflanzung muss drauf angepasst werden.

P.S. Ich geh mal davon aus das du Harnischwelse meinst, es gibt sonst auch noch Corydoras & co wo nicht alles gesagte zutrifft.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 28.05.2015 17:29, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon fordghc » 28.05.2015 19:12

Hy, danke erstmal,
Ich würde wenn es soweit ist frag ich nochmal nach wenn ich mich auf eine bestimmte art eingeschossen habe,
wobei mir die welse die du gezüchtet hast Christian sehr gefallen, würde das passen mit den antennenwelsen?

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon Christian » 28.05.2015 19:24

fordghc hat geschrieben:wobei mir die welse die du gezüchtet hast Christian sehr gefallen, würde das passen mit den antennenwelsen?


du meinst die L38 (Aus der Fishbase L38)?
Ja das sollte problemlos klappen, werden auch nicht sonderlich groß.

Ja frag am Ende zur Sicherheit nochmal nach, dann kann man gut sagen obs passt oder nicht ;)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon fordghc » 29.05.2015 20:35

Hy, es ging nun doch etwas schneller mit dem aquarium :) also mich würden diese welse interessieren die du gezüchtet hast Christian und dann noch Störwelse, würde das gehen? Hab gelesen das Störwelse garkein sooo großes aquarium brauchen :)

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon Christian » 31.05.2015 16:16

hi

ups total übersehen ;) Hast du für die "Störwelse" auch eine wiss. Bezeichnung?

Falls du die Sturisoma aureum meinst und dazu noch die L38 (das sind die, die ich vermehre) sehe ich eigentlich kein Problem bei 300l das sollte klappen. Wobei ich die Sturisoma aureum nie selbst gehalten habe, aber ich kenn sie von einem bekannten (zumindest eine Sturisoma Art, welche genau weiß ich jetzt auf Anhieb auch nicht) und finde jetzt nicht das die ein riesen Becken brauchen und 300l sind ja doch schon eine ganze Menge :)

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 31.05.2015 16:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon fordghc » 31.05.2015 17:16

Hy,
vielen dank das freut mich :-) und ja ich meine die sturisoma.
meine freundin hätte ja noch gerne 1-2 engelswelse, da weiß ich jedoch nicht wem ich glauben schenken kann, im zooladen steht min. 250l und im Internet (aquariumguide) steht min. 400l , weißt du was? Ich möchte ja auch das es ihnen gut geht :-)

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon Christian » 31.05.2015 17:43

hi

die Engelsantennenwelse kenn ich persönlich leider nicht. Vom Gefühl her würde ich nein sagen, man hört viel aber eine sichere Aussage kann ich da leider nicht treffen. Google einfach mal nach "Pimelodus pictus" (ist der wiss. Name) und les mal viele verschiedene Quellen (nicht nur die ersten 3 Links sondern die ersten 3 Seiten komplett angucken und dir deine Meinung bilden). Mehr kann ich dir leider nicht dazu sagen.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 31.05.2015 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Antennenwelse und ...welse

Beitragvon fordghc » 31.05.2015 21:00

Hy, ich hab jetzt mal etwas gegoogelt, mein becken wäre grenzwertig, mmh schwierig, ich überlege mir das noch ganz genau. Aber die tiere im zooladen tun mir auch leid, die leben da teilweise in 100l becken, verdammt :-(

Gruß Jens
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<