Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon David » 12.05.2015 15:32

Hallöchen zusammen,

ich hätte da mal eine Frage :huh:

Zur Zeit sind bei mir in meinem 200l Becken, 7 Corydoras Panda; 2 Zoancistrus pulcher (Peckolita Pulcher) und zwei Ancistrus sp. (Brauner Antennenwels).
Dazu kommen noch 2 Schwertträger (Xiphophorus helleri), 2 Zwergfadenfische (Colisa Lalia) und seit heute 2 Neocaridina sp. "Hummel" (Was ich noch nicht glaube, da die Garnelen die charakteristische Hummelfarbe nicht bzw noch nicht haben).
Der kleine Mix sieht gut aus und ist quicklebendig :happy:

Zu den je zwei Stück: Es sind immer ein Männchen und ein Weibchen. Wobei das bei den Schwertträgern mal ein Weibchen mehr war... Das eine Weibchen war schwanger, das haben wir erst nach ein paar Stunden bemerkt und nachdem sie abgelaicht hatte, ist sie gestorben :(


Nun die Frage :huh:


Kann ich trotz der Garnelen und den Corydoras meinen Antennenwelse, Zucchini/Gurken verfüttern?
Wenn ja habt ihr da einen kleinen Trick es auch wieder rauszuholen, da ja das Gemüse nicht ewig im Aquarium befinden sollte (Schimmel ect)?

Tante Edit sagt: Die Welse(alle drei Arten) bekommen einmal Abends je eine Futtertablette (sera SpirulinaTabs) und (sera viformo). Sonntags ist Fastentag

Dank euch!
:connie:
Grüße David
Zuletzt geändert von David am 12.05.2015 15:51, insgesamt 2-mal geändert.
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon eumel6 » 12.05.2015 16:28

Hallo David,

der übliche Trick lt. inet ist, das Gemüse auf einen Schaschlikspieß aufzuspießen.
Ich hab ja keine L-Welse aber mal sehen wie Christian das macht.

gruß jo

p.s.
Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)

Wie haben die Lehrer das bewertet?
Laut TV-Bericht legen Lachse durch ihr Sterben, also ihre Leichen, die Nahrungsbasis für ihre nächste Generation. Die Oberläufe sind ja nicht besonders nährstoffreich und dadurch werden Nährstoffe für die ganze Mikrobiologie reingebracht.
Zuletzt geändert von eumel6 am 12.05.2015 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon David » 12.05.2015 16:45

p.s.
Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Wie haben die Lehrer das bewertet?
Laut TV-Bericht legen Lachse durch ihr Sterben, also ihre Leichen, die Nahrungsbasis für ihre nächste Generation. Die Oberläufe sind ja nicht besonders nährstoffreich und dadurch werden Nährstoffe für die ganze Mikrobiologie reingebracht.



Danke Jo,

das konnte ich noch nicht herausfinden ;)
Das mit dem Schaschlikspieß hatte ich schon gelesen. Dachte vielleicht das ganze noch mit einem Bindfaden anbinden zum leichteren entnehmen, nach der Fütterung. Oder aber etwas ganz anderes.
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon eumel6 » 12.05.2015 16:55

Hallo David,

na ja Gurke ist ja unheimlich nährstoffhaltig. Hm eine Holzwurzel wird da wohl wesentlich mehr Nährstoffe bieten.
Ich kenne es auch nur aus Berichten usw.: Spinat auf Steine streichen, das ganze trocknen lassen - Luft oder kurz in der Backröhre - und dann die Steine reintun. Hm ist die Frage der Trocknung ob und welche Sauerei durch den Spinat im Aquarium entsteht.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon David » 12.05.2015 17:19

Ja der Nährstoffgehalt von Gurken ist wirklich extrem ;) Ich habe eine Mangrovenwurzel und eine Mopaniwurzel im Becken. Da sind sie auch fleißig dran. Leider, habe ich das ungute Gefühl, dass der große männliche Ancistrus sp. an meine Pflanzen geht... Manche haben schön Löcher und das nach rund 4 Tagen. Nachher ist der so ein kleiner Nimmersatt wie meine Katze. Die bekommt auch nie genug.
Dachte das verfüttern von Gemüse würde ihn davon abbringen ;)
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon Elly84 » 12.05.2015 17:33

Hallo David,

ich glaube, dass Deine Schwertträger an die Pflanzen dran gehen. Ich habe ebenfalls ein paar Ananas-Schwertträger und habe schon oft beobachtet, wie die Damen an den Blättern rumzuppeln, während meine Welse entweder an der Strömungspumpe rumhängen oder hinter den Steinen sich verstecken und weit von den Grünpflanzen entfernt sind.
Benutzeravatar
Elly84
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2015 17:05
Hat sich bedankt: 17 mal
erhaltene Bedankungen: 11 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon David » 12.05.2015 17:42

Danke Elly,

das werde ich mal beobachten. Das die Schwertträger an den Pflanzen zuppeln, seh ich wohl bei der Javafarnkugel die ich "reingehängt" habe.
Dachte da wirklich eher an meine Welse, da die desöfteren an den Blättern der Echinodorus bleherae (bleheri) hängen :)
Wenn dem nicht so ist umso besser :happy:

Die Tiere sind einfach der Wahnsinn :happy: :happy:
Zuletzt geändert von David am 12.05.2015 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon Christian » 12.05.2015 18:09

hi

Um Jo seine Frage zu beantworten:

eumel6 hat geschrieben:Ich hab ja keine L-Welse aber mal sehen wie Christian das macht.


ich spar mir den Stress, wie hier schon angemerkt wurde sind die Nährstoffe nicht sonderlich viel, so eine Gurke besteht aus Wasser, Wasser, Wasser,... und ein kleines bisschen was anderes ;) Bei mir gibts Welstabs (Sera Planktontabs), Artemia gefrostet, schwarze MüLas gefrostet, Cyclops gefrostet sowie spezielles Granulat und Trockenfutter (Granulat von Genzel bzw. Timo Schellenberg, Trockenfutter ist eine Spezialmischung von einen Kollegen und sinkt sehr schnell).

Ansonsten würde ich sagen, Gurke ist weder für Garnelen noch für Corydoras schädlich du darfst sie also durchaus verfüttern. Es gibt Haken mit Schnur wo man die Gurke einhängen kann und sie nach einigen Stunden (musst du ausprobieren, laut div. Inetmeinungen wohl so um die 12 Stunden) wieder rausziehen kann.

David hat geschrieben:Dachte da wirklich eher an meine Welse, da die desöfteren an den Blättern der Echinodorus bleherae (bleheri) hängen


Man "hört" immer wieder, das gerade Echniodorus von Welsen geliebt wird. Ob der L103 (sollte der Peckolita Pulcher sein) nun ein besonderer Pflanzenliebhaber ist, kann ich nicht sagen. Es gibt Welsarten die raspeln dir alle Pflanzen nieder und andere lassen sie komplett in Ruhe. Ich hab jetzt nicht viel gelesen aber wenn der Peckoltia Pulcher der L103 ist, mal das hier durchlesen, da steht oft vieles hilfreiches drinnen (ich habs jetzt nicht gelesen):
http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/115

Allerdings hab ich auch die Erfahrung gemacht, das gerade Echinodorus bei Nährstoffmangel durchsichtige bis braune Blätter bekommen, das sieht wie angefressen aus nur... In den Becken sind keine Welse oder andere pflanzenliebhabende Fische, es kann also nicht angefressen sein ;) -> Nährstoffmangel und dann kommt wieder Jo ins Spiel ;)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 12.05.2015 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon eumel6 » 12.05.2015 18:31

Hallo,

Allerdings hab ich auch die Erfahrung gemacht, das gerade Echinodorus bei Nährstoffmangel durchsichtige bis braune Blätter bekommen, das sieht wie angefressen aus nur... In den Becken sind keine Welse oder andere pflanzenliebhabende Fische, es kann also nicht angefressen sein ;) -> Nährstoffmangel und dann kommt wieder Jo ins Spiel ;)

Nährstoffmangel und Welsfraß sieht etwas anders. Nährstoffmangel werden die gelbgrünen Blätter wie ein Gitter . Ancistrenfraß sind runde Löcher in sattgrünen Blättern.
Foto von Nährstoffmangel bekomme ich noch hin. Fraßstellen müsste ich im inetsuchen und verlinken :(

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Beitragvon David » 12.05.2015 18:36

So ich habs einfach mal gemacht ;) Auf Schaschlikspieße damit und direkt in den Boden gesteckt.




Danke Christian! Ja es sind zwei L103 und die fressen wohl scheinbar alles :) Bis jetzt sind sie noch recht scheu, aber mit den drei Welshöhlen wird es immer besser.
Die Planktontabs hab ich mir mal aufgeschrieben, sowie den Rest den du verfütterst (Ausgenommen der Spezialmischung) :lobster:
Dateianhänge
Ancistrus sp. (w) beim Zucchini knabbern
Zuletzt geändert von David am 12.05.2015 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<