54l Pflanzenbecken (Holland)

Hier dürft ihr euer Aquarium vorstellen. Aber auch Zuchtanlagen sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 06.06.2015 10:15

Hallo zusammen

Schon seit einiger Zeit geistert in meinen Kopf eine Idee herum. Ich will mal wieder "back to the roots" und mit LEDs basteln und um zu zeigen was die Dinger können (oder auch nicht) werde ich mal eine richtig helle Lampe bauen und daraus ein altmodisches Hollandbecken machen. Mir haben diese Becken schon immer gefallen, den neuen Trend Aquascape kann ich nichts abgewinnen. Ich brauch auch mal wieder Abwechslung von den ganzen Fisch vermehren und muss mal wieder was anderes machen ;) Jetzt hat sich hier in der Wohnung ein Platz dafür angeboten und dann gehts jetzt los.

Sowohl Aquarium wie auch Technik ist noch gar nichts vorhanden mit einer Ausname (ok bisschen was fliegt noch im Keller herum...). Ich möchte hier alles Schritt für Schritt dokumentieren und deshalb starte ich den Thread schon heute.

Geplant:
- 54l Aquarium auf Aquariumunterschrank (Den Schrank bekomm ich gebraucht und hol ich heute ab, Aquarium werde ich mal gucken irgendwo auch gebraucht)
- FIlterung über einen Außenfilter (Marke & Art noch unbekannt hab hier aber bisschen was rumstehen was für 54l locker ausreicht)
- CO2 Anlage aus Druckgas (liegt noch im Keller herum und kommt dann wenigstens wieder zum Einsatz), wie ich das CO2 ins Becken bekomme ist noch ungewiss.
- Lampe LED Eigenbau, hier folgen gleich ein paar erste Bilder da dies das einzige ist was schon im Bau ist.
- Aquariumart: Hollandaquarium, Pflanzplan & co besteht noch keiner, hier nehme ich gerne Tipps an für richtig lichthungrige und vorallem schöne Pflanzen (Jo?) auf jeden Fall will ich vorne mit HCC einen Rasen haben und was rotes soll Akzente setzen das ist aber bisher schon alles was fest steht... Überlegung einer kleinen Wurzel mit Moos bepflanzt besteht auch ist aber noch Unsicher.
- Besatz hab ich aktuell 2 Ideen.
1) Perlhuhnbärblinge und evtl. später noch Otocinclus dazu
2) die etwas ausergewöhnlichere Idee eine Gruppe Carinotetraodon travancoricus als Artenbecken (werden oft erst ab 112l empfohlen, hab jetzt aber von einigen auch schon gehört die sie problemlos auf 54l halten... Es sind halt einfach Charakterfische, entweder es klappt oder... scheiße ;) ).
Wie man sieht wird der Besatz schmal gehalten viel soll nicht rein.
- vermutlich wird mir hier dann auch nichts anderes übrigbleiben als meinen Standart zu verlassen und zumindest NO3 und PO4 zu messen. Auch dafür werde ich was neuartiges ausprobieren und es ist schon bestellt ;) Mal gucken...

So nun die ersten Bilder der LED Lampe:

Bild
Bild
Bild

(Sorry aktuell nur Handybilder)
Die Lampe wird Wassergekühlt (mit Aquariumwasser) ich hoffe mir dadurch einen Heizstab ersparen zu können aber dies wird sich zeigen. Es fehlen noch Schläuche und Kabel diese folgen demnächst.
Theoretische Daten der Lampe:
10 Cree XP-L betrieben an einer KSQ mit 700mA
Vorwärtsspannung lt. Datenblatt: etwa 2.9V
Stromverbrauch errechnet (ohne KSQ): 20,3W wobei noch ein paar Watt für die KSQ anfallen werden. Ich rechne mit ca. 25-30W Stromverbrauch der Lampe.
Stromverbrauch theoretisch: 30W (ein Nichtelektriker und oller Bastler würde sagen, ich hab 10 LEDs mit a 3W und somit 30W Verbrauch, das diese LEDs aber eigentlich nur mit 2W bis 2,2W laufen, übersehen sehr viele)
Lichtfarbe: 3700K - 5000K (ich hoffe das wird nicht zu gelb, bestellt hab ich sie mit 5000K laut Datenblatt liegen sie zwischen 3700-5000K ich lass mich überraschen)
Lumen lt. Datenblatt: 2500-3000 Lumen je nach Temperatur (bei 25°C effektiver als bei 85°C).
KSQ ist theoretisch über DALI dimmbar ich brauch nur noch einen Controller der DALI versteht (evtl. ein Arduino?).
edit: Hier mal eine Erklärung wie ich die Werte alle berechnet habe.

Da kommt mein Bastlerherz wieder heraus und ich bin gespannt ;)

Weiteres folgt, wenn es soweit ist. Das ganze wird ein Langzeitprojekt, ich plane einen Start nicht vor Anfang Juli evtl. sogar noch später.

P.S. Das Projekt ist das, was ich in Jo seinen Thread Wer macht mit schon angesprochen habe. Ich werde den Pflanzenwachstum und alles weitere dann dokumentieren.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 07.06.2015 10:49, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 07.06.2015 15:51

Hallo zusammen

aktuell mach ich mir hier ein wenig Gedanken was ich an Pflanzen haben möchte. Ziel sollte wie angedeutet ein Hollandbecken sein.

Vordergrund ist ganz klar HCC (Kuba Perlkraut oder ganz wissenschaftlich Hemianthus callitrichoides "Cuba")
Eine Ecke soll rot sein, was ich hasse sind Luftwurzeln, was ich mag sind sehr feine Pflanzen. Bisschen gucke und ich bin bei der Rotala wallichii gelandet, ja damit wird ein Eck vollgemacht.
Als weiterer jetzt grüner Akzent würde sich z.b. die Pogostemon erectus anbieten. Könnte ich mir z.b. neben der Rotala wallichii relativ mittig gut vorstellen.
Dann fehlt noch ein wenig was für die andere Seite, ich bin dann doch am überlegen da eine kleine Wurzel zu verwenden und diese mit einer schicken Moosart zu begrünen. Der geplante Besatz (sowohl die Perlhuhnbärblinge als auch den Kugelfischen käme es sehr zu gute) würde sich über Moos freuen und so bleibt die Idee auf jeden Fall mit im Spiel.
Werde mir das mal bei Gelegenheit aufzeichnen und gerne von euch bewerten lassen.

Überlegung steht auch noch in Sachen Bodengrund an. Weiß ist mir zu hell, schwarz zu dunkel. Ich denke ich brauch da irgendwas zwischendrin. In 2 Zuchtbecken hab ich bräunlich/roten Sand drinnen, war irgendein NoName Produkt von Hornbach (glaub ich) und bin am überlegen diesen zu verwenden da er wirklich nicht schlecht aussieht und sich in den Zuchtbecken bewährt hat. Preislich war er für Aquaristikbodengrund (ja den gab es in der Aquaristikabteilung) fast geschenkt, paar Euro für 10€ also wirklich nicht die Welt wie manch andere Bodengrund. Soil, Nährboden o.ä. will ich mir nicht antun, ich glaube einfach das ist für mein Becken nicht nötig.

Den Unterschrank hab ich gestern abgeholt, sieht aus wie neu (war nie im Einsatz) und war umsonst und passt durch die Buche Optik perfekt ins Wohnzimmer, es hat sich gelohnt in 3 lokale Facebookgruppen einen Aufruf zu starten :)
Wegen dem Aquarium bin ich noch am gucken aber auch da wurden mir schon gebrauchte angeboten. Bin dennoch am überlegen auf ein neues zurück zugreifen, gerade bei so einem Projekt würden mich Kratzer schon sehr ärgern :(

Sobald die Endlerguppys, die den Platz noch belagern abgegeben sind, wird der Schrank aufgestellt und ich kann erste Fotos zeigen. Das Becken und den Bodengrund werde ich dann auch kaufen. Vielleicht komm ich nächste Woche auch dazu die Lampe fertig zu bauen und dann wird das ganze richtig spannend :)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 07.06.2015 16:07, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 17.06.2015 07:45

Hallo

so die Lampe ist nun fertig gelöet, fehlen nur noch passende Schlauchadapter für die Wasserkühlung und das Aquarium. Der Unterschrank steht hier schon im Eck rum.

Hier ein kurzes Video zum Licht. So muss das aussehen wenn man eine LED Lampe in die Steckdose steckt ;)





Übrigens wer sich interessiert wie sich die Werte der LEDs berechnen, ich hab hier mal das Datenblatt auseinandergenommen und erklärt wie man es liest.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 17.06.2015 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 07.07.2015 15:22

Hallo

es kann endlich weiter gehen. Die Guppys die bis gestern noch den Platz belegt haben sind nun endlich bei ihren neuen Besitzer untergekommen. Somit wurde der Platz frei um die Lampe schon mal über einen Testbecken laufen zu lassen. Bei den heißen Außentemperaturen (Aktuelle Raumtemperatur knapp an die 30°C) gleich ein "Hot Fire Test" :lobster:

Die Pumpe ist eindeutig zu schwach und die Lampe wird später direkt an dem Eheim 2213 Außenfilter angeschlossen, leider fehlen mir dazu noch ein paar Schläuche. Auch das Becken wird noch getauscht, es ist aktuell 50x30x30cm es wird aber durch ein nagelneues 60x30x30cm ersetzt.

Ein Video vom ersten Testlauf:





und nein, in dem Raum ist es nicht dunkel sondern eher taghell. Der Krasse unterschied kommt durch das ein/ausstecken der Lampe, die Kamera braucht da ein paar Sekunden um sich an die neue Lichtstärke anzupassen, um es kurz zu machen, die Lampe ist verflucht hell :sharkycircle:

Leider hab ich beim ansaugen noch bemerkt, dass das Wasser noch sehr nach Bremsenreiniger oder sowas in der Art schmeckt. Ich werde sie wohl noch einige Tage spühlen bis sie restlos sauber ist.

Die Wasserkühlung macht einen guten Job, der Kühler wird absolut nicht warm. Das alte Problem, die Wärme weg von den LED Chips zu bekommen bleibt aber und der Chip wird relativ warm.
Das Problem:
Der LED Chip ist extrem klein und daher hat man nur sehr wenig Fläche um die Wärme von ihn wegzubekommen. Zwar erzeugt eine Leuchtstoffröhre mehr Wärme aber ihre Oberfläche ist auch deutlich größer somit ist es einfacher diese "kalt" zu halten. Selbst mit guter Wärmeleitpaste hat der LED Chip eine Temperatur das man ihn gerade noch etwas länger anfassen kann. Das sind locker 50°C vermutlich noch ein Stück darüber, wird also nix mit "den Chip halten wir schön auf 25°C" wie auch bei der aktuellen Raumtemperatur ;) Bin noch am überlegen unter der Lampe einen Lüfter zu verbauen der einen kleinen Luftstrom erzeugt, würde den LED Chips bestimmt gut bekommen.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 07.07.2015 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 13.07.2015 12:39

Hallo

so es geht weiter. Nachdem ich die letzte Woche 2x das komplette Wasser gewechselt habe um wirklich die ganzen Reinigungsreste aus der Lampe rauszuspülen kam heute das 54l Becken her. Auch der Eheim 2213 wurde in Betrieb genommen und pumpt das Wasser im Rücklauf nun direkt durch die Lampe.

Filterung:


Den Eheim 2213 hab ich nur mit FIltermatte bestückt. Ganz unten eine grobe Matte, dazwischen viele viele Fingerkuppe große Filtermattefetzen (einfach zerrissen) oben drauf eine feine Filtermatte und ganz oben noch ein Filterflies für Feinstmaterial. Bin mal gespannt wie die Filterung so klappt

CO2:


Festgestellt das beide CO2 Flaschen die ich hier habe leer sind (tja man sollte sie auch zudrehen wenn man sie in den Keller legt...). Werde wohl die 500gr Flasche nutzen da sie ersten handlicher ist und zweitens ein Magnetventil mit dran hat für die Nachtabschaltung. Einen CO2 Diffusor hab ich mir heute auch für paar Euro gekauft, ich hasse diese Flipper die werden immer so schnell dreckig. Es wurde ein Dennerle co2 Micro-perler, erste Tests mit fast leerer CO Flasche (nur noch 30 Bar auf der Druckanzeige also so gut wie leer) sahen schon sehr vielversprechend aus.

Bodengrund:


Hier hab ich günstigen Quarzkies gefunden, ist relativ hell aber nicht strahlend weiß eher so ins leicht graue. Braun/Schwarz war mir zu dunkel, jetzt hängt ich da Licht ohne Ende drüber und dann soll das der schwarze Grund wieder schlucken? Nene. Heller Quarzsand war mir dann zu strahlend weiß, so sieht das als guter Mittelweg aus. Körnung dürfte irgendwo bei ein paar mm liegen genaueres steht nicht drauf es ist aber kein zu feiner Sand. Gekostet haben 25KG 11€, da ich noch wo anders auch ein wenig Bodengrund brauch hab ich gleich 25KG genommen, ich vermute mal das ich das nicht alles brauchen werde ;)

Besatz:


Der Wunsch von Carinotetraodon travancoricus kommt immer mehr in mir durch, ich glaube da wird wohl eine kleine Gruppe als Artenbecken einziehen. Großer Vorteil: Das Becken bleibt sicherlich Schneckenfrei ;) Genug Schnecken hab ich in meinen anderen Becken hier so das es mit dem Füttern kein Problem geben sollte.

Wurzel:


Ich glaub ich habe eine schicke Fingerwurzel in einem alten Becken gefunden, nicht auszuschließen das ich diese mit einbaue und schön mit Moos bepflanze.

Ansonsten steht das Becken jetzt gefüllt mit Wasser und laufenden Eheimfilter da, noch ohne Bodengrund. Je nachdem wann ich meine Pflanzen bekomm mach ich entweder alles nochmal Clean oder starte direkt durch. Heute bei Hornbach zwei Wunschpflanzen gesehen:

Alternanthera reineckii rot
Pogostemon stellatus

es waren keine verkümmerten Pflanzen sondern ein paar ordentliche Stengel im Topf im Preisbereich von 5€ (+- 1 oder 2€ genau weiß ich es nicht mehr), wenn meine Kontakte nicht schnell genug sind, schlag ich vielleicht auch gleich hier zu und wenn ich das morgen oder übermorgen mache, brauch ich das Becken auch gar nicht mehr leeren sondern kann direkt los legen.

(ich bin weiterhin für Pflanzenvorschläge offen)

P.S. Fotos folgen die Tage wenn ich Lust habe ;)

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 13.07.2015 12:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon eumel6 » 13.07.2015 14:10

Hallo,
auf die Schnelle.
miss bitte täglich Nitrit mit dem jbl-Test. Nicht nur wichtig sondern megawichtig.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 13.07.2015 17:55

hi

eumel6 hat geschrieben:miss bitte täglich Nitrit mit dem jbl-Test. Nicht nur wichtig sondern megawichtig.


jetzt schon oder erst wenn Einrichtung da ist?

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 14.07.2015 12:46

Hi

so es geht weiter. Pflanzen sind ein paar tolle, seltene Exemplare von Privat bestellt, ich bin gespannt wie sie aussehen und wie sie sich machen. Sie sollten zum Ende der Woche noch hier eintreffen.

Bodengrund hab ich heute gewaschen und eingefüllt, dennoch der Nebel des Grauens hat Einzug gehalten. Nunja heißt jetzt abwarten und hoffen das es wieder halbwegs klar ist, bis die Pflanzen da sind. CO2 Anlage wird später befüllt, ich warte gerade noch auf den DHL Poten und dann gehts los zum Baumarkt.

Kurz hab ich heute auch mal nen JBL ProScan Teststreifen ins "frische" Wasser gehalten:
Bild


Tja sieht so aus als dürfte ich gleich mal mit Makrodünger anfangen damit die empfindlichen Pflanzen genug Nährstoffe haben. Die restlichen Werte sind nach Wasserversorger durchaus wieder plausibel.
Die Werte meines Wassers sind hier zu finden: http://www.infra-fuerth.de/de/trinkwasser/inhaltsstoffe/ ich wohne in der Hochdruckzone.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 14.07.2015 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Christian » 15.07.2015 10:51

hi

so neues Update:

Gestern ein wenig (5-10ml vielleicht? Habs blöderweise nicht genau abgemessen) Orinoco grow NPK Dünger (hab ich mal irgendwann irgendwo gewonnen und steht hier so rum) ins Becken gegeben. Dazu die CO2 Anlage angeschaltet (über Nacht aus) und heute erneut einen JBL Streifen ins Wasser gehalten:

Bild


Kein Anstieg von NO3.
1. Brauch ich mehr Dünger?
2. Ist der Dünger schon verfallen? (steht hier bestimmt schon ein Jahr geöffnet aber mit geschlossenen Deckel in dunkler Dose herum)
3. Messfehler?
4. Hoher Verbrauch?

1 und 4 schließ ich eher aus, 2 werde ich gleich mal testen (man nehme 1l Wasser und kippe eine viel zu hohe Dosis vom Dünger rein und teste erneut), 3 kann ich nicht sagen glaub ich aber nicht da ich mit dem Test durchaus auch schon Nitrat gemessen habe (siehe hier) ich glaube das entweder das oberste Feld oder das 2. von oben Nitrat sein dürfte, biede waren aber schneeweiß und keinerlei Verfärbung.

CO2 Anlage bin ich noch etwas am einstellen (aktuell bin ich jetzt bei 1 Blase pro Sekunde da werde ich es jetzt mal stehen lassen), ich erwarte hier noch keine höheren Werte, das wird noch den ein oder anderen Tag dauern. Leider gestern vergessen einen Dauertest zu kaufen also müssen wir mit der Berechnung des JBL Streifentests vorlieb nehmen (der bekanntlich wohl nicht sooooo genau sein wird).

Dafür hab ich gestern gleich mal ein wenig eingekauft, im Baumarkt mit 3 Buchstaben wo ich meine CO2 Anlage befüllen hab lassen, gab es leider nur "Schrott"pflanzen aber ich wusste das im Baumarkt der am Ende einen Bach hat und vorne ein Horn es schöne Pflanzen gibt und da er eh auf den Weg lag mal eben einen Umweg genommen.

BildBildBildBild


12€ für die 2 Pflanzen ist für mich ein fairer Preis und kein Wucher, klar geht es von Privat durchaus günstiger aber die Pflanzen sehen gut aus und ein Baumarkt will ja auch irgendwo was verdienen. Gestern dann noch blind in die Trübe Suppe eingepflanzt, viel zu sehen war wirklich nicht. Heute Mittag nach "Licht an" dann die Überraschung, das Wasser war fast klar nur noch ein klein wenig staubig und an den Scheiben und Gegenständen hat sich noch etwas Staub abgelegt aber auch das wird noch.

Bild


Für das, dass ich die Pflanzen blind eingepflanzt habe doch schon mal nicht verkehrt ;) Die A. reineckii gefällt mir sehr gut und ich könnte mir vorstellen das sie auf Dauer dort bleibt. Bei der H. polysperma bin ich noch unsicher, kann durchaus sein das sie nur vorrübergehend bleibt damit einfach mal am Anfang auch was schnellwachsendes drinnen ist. Kommt später ganz drauf an wie groß die Menge ist, die ich von Privat bekomme, ich hoffe dass der Umschlag noch diese Woche ankommt.

Zur Info, rechts ist auch eine Sichtscheibe daher hab ich die H. polysperma bis an die Vorderscheibe bepflanzt, das ist so gewollt.

edit: Was mir gerade auf dem Foto auffällt, es fehlt noch eine Rückwand, schwarz mag ich nicht ist so drückend, die Pflanzentapeten aus der Aquaristikabteilung sehen mir zu künstlich aus... Ideen?

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 15.07.2015 10:56, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 54l Pflanzenbecken (Holland)

Beitragvon Pharalas » 15.07.2015 21:04

Wie findest du denn die Steinposter? Ich finde die deutlich besser... Sie sind nicht so drückend schwarz aber so dunkel das Pflanzen deutlich im Vordergrund stehen, deswegen habe ich Sie an beiden Becken.
Pharalas
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.07.2015 08:53
Wohnort: Düsseldorf/Ratingen
Hat sich bedankt: 7 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Nächste

Zurück zu Aquariumvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<