30l Nano mit Fischen und Garnelen

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Jul » 27.03.2014 17:50

Hallo Zusammen

Erst mal Entschuldigung, bin grad ein paar Minuten dabei und hab schon was falsch gemacht. Ich hab meine Frage aus Versehen als Blog eingestellt, kann man das wieder löschen bzw ist das schlimm?
So und jetzt die Frage. Meine Tochter wünscht sich ein Aquarium. Da nun nicht so viel Platz vorhanden ist, und um die Arbeit mit den 14 tägigen Wasserwechseln in Grenzen zu halten, soll es ein 30l Becken von Tera werden(das mit der gewölbten Scheibe, der Name ist grad weg). Darin sollten sich nach Möglichkeit Garnelen und Fische und wegen der Algen noch 2 Schnecken tummeln. Nachdem ich tagelang in den verschiedensten Foren gelesen habe, bin ich restlos verunsichert? Geht so eine Kombination? Und wenn ja welche Fische? Den Tieren soll es ja bei uns gut gehen!
Im Zoohandel wurde mir zu Feuertetras geraten, oder ein Kampffisch(den finde ich nicht so toll, weil er halt dann so allein rumm schwimmt). Und all die Profis in der Foren benutzen die lateinischen Namen, mit denen ich nichts anfangen kann.
Daher hoffe ich bei Euch Hilfe zu bekommen!

Grüße Jul
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Christian » 27.03.2014 23:09

Hallo Jul & Willkommen bei uns :)

Jul hat geschrieben:Erst mal Entschuldigung, bin grad ein paar Minuten dabei und hab schon was falsch gemacht. Ich hab meine Frage aus Versehen als Blog eingestellt, kann man das wieder löschen bzw ist das schlimm?

Wo hast du denn da was hingeschrieben? Das war mir selbst bisher nicht bekannt, das man dort etwas hinschreiben kann :ohmy: ich schau mir das mal in Ruhe morgen an, schlimm ist es nicht weiter ;)

edit: Habs nun gefunden und entfernt ;) Ist nicht weiter tragisch gewesen.

Jul hat geschrieben:So und jetzt die Frage. Meine Tochter wünscht sich ein Aquarium. Da nun nicht so viel Platz vorhanden ist, und um die Arbeit mit den 14 tägigen Wasserwechseln in Grenzen zu halten, soll es ein 30l Becken von Tera werden(das mit der gewölbten Scheibe, der Name ist grad weg). Darin sollten sich nach Möglichkeit Garnelen und Fische und wegen der Algen noch 2 Schnecken tummeln. Nachdem ich tagelang in den verschiedensten Foren gelesen habe, bin ich restlos verunsichert? Geht so eine Kombination? Und wenn ja welche Fische? Den Tieren soll es ja bei uns gut gehen!


Ja und nein, es gibt Kombinationen die können funktionieren, müssen aber nicht. Wenn ich ehrlich bin, würde ich von Fischen abraten, vorallem bei Anfängern. Schnecken wegen Algen ist ein Irrglaube, wenn du keine Schnecken willst, lass die Schnecken sein, es werden sowieso Blasenschnecken mit einziehen, das lässt sich kaum vermeiden ;)

Jul hat geschrieben:Im Zoohandel wurde mir zu Feuertetras geraten, oder ein Kampffisch(den finde ich nicht so toll, weil er halt dann so allein rumm schwimmt). Und all die Profis in der Foren benutzen die lateinischen Namen, mit denen ich nichts anfangen kann.


Der Feuertetra (wiss. Hyphessobrycon amandae ) wird zwar immer gern als Nano Aquariumfisch verkauft, da er aber ein Schwarmfisch ist, würde ich davon eher Abstand halten. Genauso wird der Perlhuhnbärbling (wiss.Danio margaritatus ) gerne als Nano-Fisch verkauft, wo ich allerdings aus eigener Erfahrung sagen kann, der sollte mindestens ein 60cm Standardbecken haben, da er doch sehr schwimmfreudig ist. Über den Feuertetra kann ich leider aus eigener Erfahrung nichts sagen.

Viel eher eignet sich für so ein Aquarium dann schon ein Kampffisch. Wie du richtig erkannt hast, sollte man ihn unbedingt alleine halten. Garnelen kann funktionieren muss aber nicht, ich kenne berichte wo es funktioniert aber auch welche wo nach wenigen Tagen die Garnelen alle im Magen des KaFi waren. Würde aber eher dazu tendieren das es nicht klappt und nur mit Glück funktioniert.

Was allerdings durchaus funktionieren könnte, wäre ein Trio Epiplatys annulatus auch Ringelhechtling genannt. Diese halte ich selbst in 12-25l Aquarien und die stehen eh nur im Aquarium und brauchen praktisch keinen Schwimmraum. Zudem sind sie wirklich toll anzusehen und wenn das Becken noch gut verkrautet ist, kann es durchaus passieren, das mal der ein oder andere Jungfisch hoch kommt, wobei sie sich bei weitem nicht so stark vermehren, das man gleich Probleme mit Überbesatz hat. Mit Garnelen kann es klappen, wobei allerdings nicht auszuschließen ist, das ein großer Ringelhechtling auch mal eine Junggarnele erwischen kann. Ausgewachsene Tiere sollten allerdings relativ sicher sein.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, ich hab so gut wie möglich versucht deutsche Namen zu verwenden, ich hoffe es hilft dir weiter. Wenn noch Fragen sind, jederzeit raus damit

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 27.03.2014 23:17, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Jul » 28.03.2014 00:17

Hallo Christian

Puh, da bin ich aber froh, dass ich mit dem Blog keinen Schaden angerichtet habe.

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Du hast mir damit sehr geholfen.
Gerade die Perlhuhnbärblinge und die Tetras wurden mit heute empfohlen. Bei den Bärblingen hatte ich allerdings schon gelesen, dass die ein größeres Becken brauchen. Nur bei den Tetras hab ich noch nichts gefunden.
Garnelen sollen auf jeden Fall mit rein, die finden meine Tochter und ich toll. Somit scheidet der Kampfi aus.

Ich denke, nach dem das Becken eingefahren ist, werde ich erstmal Garnelen reinsetzten und schaun wie es sich entwickelt.
Danach kann ich mir immer noch Gedanken über die Fische machen.

Nochmal herzlichen Dank und viele Grüsse
Jul
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Christian » 28.03.2014 07:10

Guten morgen

Jul hat geschrieben:Ich denke, nach dem das Becken eingefahren ist, werde ich erstmal Garnelen reinsetzten und schaun wie es sich entwickelt.
Danach kann ich mir immer noch Gedanken über die Fische machen.


Halte ich für die richtige Entscheidung. Viel Spaß mit euren Becken :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Jul » 28.03.2014 08:29

Auch von mir guten Morgen

Jetzt muss ich mich erstmal für die super freundliche Aufnahme in Eurem Forum bedanken!!!!!!!!!
Es ist toll hier und es herrscht ein äußerst angenehmer Umgangston.:-))))
Die Fischdatenbank ist eine super Idee, die gerade Leuten wie mir, die eben noch keine Ahnung haben, eine schnelle Hilfe bietet!!!!!

Glaube auch, dass es besser ist wenn wir mit einer einzigen Art anfangen. Lieber das ganze langsam angehen, bevor es danach in den Graben geht und die Tiere drunter leiden müssen. Besonders, da fast überall steht, dass grade
die kleinen Fischarten meist sehr anspruchsvoll sind. Hab gleich bei den Ringelhechtlingen nachgeschaut(Lebendfutter?!)
Nachdem ich nun so weit bin, stellt sich nur noch die Frage, was brauchen denn die Garnelen so im Becken? Also Pflanzen, Verstecke usw.? Du sieht: völlig unwissend!;-)

P.S. Würd mich gern bedanken, find aber den Daumen nicht!

Viele Grüsse :winken:

Jul
Zuletzt geändert von Jul am 28.03.2014 08:36, insgesamt 2-mal geändert.
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Christian » 28.03.2014 08:34

hi

Jul hat geschrieben:Nachdem ich nun so weit bin, stellt sich nur noch die Frage, was brauchen denn die Garnelen so im Becken? Also Pflanzen, Verstecke usw.? Du sieht: völlig unwissend!;-)


Pflanzen sind immer sinnvoll und für mich eigentlich "Must Have" :) Moose machen sich in Garnelenbecken auch sehr gut. An Einrichtung schau mal hier vorbei: 1 2 3 4 oder einfach nur ganz klassisch mit vielen schönen Pflanzen.

Welche Garnelen dürfen denn einziehen?

Bei den Ringelhechtlingen hast du natürlich recht, da ist das füttern etwas anspruchsvoller, mit Trockenfutter kommt man da nicht so weit, wobei es meine auch zaghaft annehmen. Dennoch wäre bisschen Lebendfutter dazu angebracht.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 28.03.2014 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Jul » 28.03.2014 08:48

Hallo!

Und wow, dass ging echt schnell!
Also ich denke, die Red Fire sind mit am einfachsten, hab gestern in einem Baumarkt auch schöne Gelbe gesehen, aber ich würde lieber da hingehen, wo ich das Aquarium und den Rest kaufe, der nette Verkäufer( hat mir zwar auch die Tetras empfohlen, aber der will halt auch verkaufen) hat mir auch angeboten, die Wasserwerte zu prüfen und dass würde mir sehr helfen. Und na ja Baumarkt hat halt so nen faden Beigeschmack.

Schau mir danach gleich mal Deine Vorschläge an! Moose habe ich schon in nem Becken gesehen, gefällt mir sehr gut und da machen sich die Roten auch gut drauf;-). Hab vor es im hinteren Bereich dann mir Pflanzen so ein bisschen zuwachsen zu lassen, ich glaube das würde den Nelen auch gut gefallen.

Grüße

Jul
Zuletzt geändert von Jul am 28.03.2014 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: 30l Nano mit Fischen und Garnelen

Beitragvon Jul » 01.04.2014 20:31

Hallo!
So da bin ich wieder. Wollte nur kurz mitteilen, was sich in der Zwischenzeit getan hat.
Also, nachdem mir nun viele Leute geraten haben, nicht mit einem 30l Becken anzufangen, steht jetzt ein 60l Standardbecken von Tetra im Kinderzimmer.
Bis auf das Javamoos (ist bei uns irgendwie komplett ausverkauft) ist alles fertig.
Und ja Christian, Du hattest Recht, eine Schnecke kriecht auch schon drinnen rum! Die war als Blinderpassagier bei den Pflanzen dabei. Ich hoffe die macht mir später nicht noch Schwierigkeiten!
Übrigens die Garnelen die ich gemeint habe heißen Red Crystal.

Viele Grüsse

Jul
Zuletzt geändert von Jul am 01.04.2014 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<